50 Jahre Partnerschaft: Zwei entfernt liegende Landkreise - eine gemeinsame Zukunft

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
0
0
0
s2sdefault
50 Jahre Partnerschaft: Zwei entfernt liegende Landkreise - eine gemeinsame Zukunft (c) by Landratsamt Amberg-Sulzbach

Amberg-Sulzbach. Knapp 1900 Kilometer sind es vom Landkreis Amberg-Sulzbach aus in den schottischen District of Argyll & Bute. Seit nunmehr 50 Jahren verbindet die beiden räumlich weit voneinander getrennten Regionen dennoch eine intensive Partnerschaft, die jetzt in Schottland gefeiert und bekräftigt wurde.

Dazu reiste Landrat Richard Reisinger mit einer kleinen Delegation, bestehend aus den Kreisräten Stefan Braun, Thorsten Grädler, Marianne Mimler-Hofmann, Hans-Jürgen Reitzenstein und Michael Rischke, den Partnerschaftsbeauftragten Harald Herrle und Manfred Lehner sowie Tourismusfachkraft Regina Wolfohr, nach Schottland.

An den feierlichen Festakt zum 50-jährigen Bestehen der Partnerschaft zwischen dem Landkreis Amberg-Sulzbach und Argyll & Bute schlossen sich bilaterale Gespräche über künftige Schwerpunkte der Kooperation an, beispielsweise der Austausch von Verwaltungsmitarbeitern, Studenten und Auszubildenden sowie die Kooperation von Schulen und Gruppen. Ein Konzert mit der Rothesay Community Band, bekannt von Auftritten auf dem Sulzbach-Rosenberger Altstadtfest, sowie die Besichtigung einer Forschungsstation für Meeresbiologie mit dem Schwerpunkt Algen und Gespräche über Städtebauförderung und ausgewählte Projekte rundeten den fünftägigen Besuch der Delegation aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach im Partnerdistrict of Argyll & Bute ab.

„Schottland ist immer eine Reise wert“ lautete das Fazit der Delegationsteilnehmer, die sich wünschen, dass die Partnerschaft in beiden Regionen auch in den kommenden 50 Jahren stark in den Köpfen der Bevölkerung verankert wird und sich beide Seiten künftig weiter bei der Initiierung von Aktivitäten auf allen Ebenen engagieren, auch wenn den Landkreis Amberg-Sulzbach und den District of Argyll & Bute knapp 1900 Kilometer trennen.

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Werbung