Schwandorf (954)

0
0
0
s2sdefault
Direktvermarkterin Rita Mulzer führte die Studierenden der Hauswirtschaft auf ihre Heidelbeerplantage und   erklärte ihnen die Arbeitsabläufe während des ganzen Jahres.   Direktvermarkterin Rita Mulzer führte die Studierenden der Hauswirtschaft auf ihre Heidelbeerplantage und erklärte ihnen die Arbeitsabläufe während des ganzen Jahres.

Schwandorf. Zur Begrüßung gab es Saft und Wein aus Heidelbeeren, am Ende leckeren Schwarzbeerkuchen mit Sahne. Dazwischen führte Direktvermarkterin Rita Mulzer die Studierenden der Hauswirtschaft auf ihre Heidel- und Himbeer-Plantage in Naabsiegenhofen. Anlass waren die fünften Ernährungstage der bayerischen Landwirtschaftsämter, die heuer unter dem Motto stehen: „Wo kommt mein Essen her“.

0
0
0
s2sdefault
Für Geschäftsführer Karl Wittmann macht eine Fortschreibung der Windparkpläne keinen Sinn mehr. Für Geschäftsführer Karl Wittmann macht eine Fortschreibung der Windparkpläne keinen Sinn mehr.

Schwandorf. Der „Regionale Planungsverband Oberpfalz Nord“ wird die Pläne zur Ausweisung von Windparks in den Landkreisen Schwandorf, Amberg-Sulzbach, Neustadt/WN und Tirschenreuth nicht mehr fortschreiben. Bei ihrer Sitzung am Freitag in Schwandorf votierten die 26 Mitglieder des Planungsausschusses mit nur einer Gegenstimme dafür, den Ausbau der Windenergie nicht mehr weiter zu verfolgen.

Samstag, 24.06.2017 - 10:59 | Ressort Schwandorf | Von

CSU Schwandorf mit Holmeier

0
0
0
s2sdefault

Schwandorf. „Wo würde es mit Deutschland unter Rot-Rot-Grün hingehen?“ Diese rhetorische Frage stellt sich der CSU-Bundestagsabgeordnete Karl Holmeier regelmäßig und kommt immer zum gleichen Ergebnis:  „Nicht auszudenken“.

0
0
0
s2sdefault

Schwandorf. Wenn Thomas Ebeling durch den Landkreis fährt, wird er überall freundlich empfangen. Obwohl er als Landrat einer Berufsgruppe angehöre, „die nicht den besten Ruf genießt“. In seinem Vortrag in der Spitalkirche versuchte er, diesen Widerspruch zu klären.

Donnerstag, 22.06.2017 - 15:45 | Ressort Schwandorf | Von

Blaulichttag in Schwandorf

0
0
0
s2sdefault
Beim „Blaulichttag“ stellten die vier Hilfsorganisationen der Stadt ihre Neuanschaffungen vor. Das Bild zeigt die Vertreter zusammen mit dem Oberbürgermeister und dem Landrat vor dem neuen Fahrzeug der Feuerwehr. Beim „Blaulichttag“ stellten die vier Hilfsorganisationen der Stadt ihre Neuanschaffungen vor. Das Bild zeigt die Vertreter zusammen mit dem Oberbürgermeister und dem Landrat vor dem neuen Fahrzeug der Feuerwehr.

Schwandorf.  Die Berührungsängste zwischen den Hilfsorganisationen, sofern es sie mal gegeben hat, sind überwunden. Die Feuerwehr „kann“ wieder mit dem Technischen Hilfswerk und das Rote Kreuz mit den Johannitern. Am Dienstag traten sie gemeinsam auf und stellten auf dem Gelände der Spitalkirche ihre neuen Fahrzeuge und Geräte vor.

0
0
0
s2sdefault
Fotograf Herbert Bürger (links) erläuterte Museumsleiterin Eva Maria Keil und Oberbürgermeister Andreas Feller die Intention seiner Bilder. Fotograf Herbert Bürger (links) erläuterte Museumsleiterin Eva Maria Keil und Oberbürgermeister Andreas Feller die Intention seiner Bilder.

Schwandorf. 50 Bilder hat der Fotograf und Diplom-Designer Herbert Bürger für eine Ausstellung zusammengetragen, die bis 17. September im Stadtmuseum zu sehen ist. „Malen mit Licht“ nennt der Künstler seine Art des Fotografierens. Bei der Ausstellungseröffnung verriet er den Besuchern auch, was er nicht mag.  

Donnerstag, 22.06.2017 - 13:11 | Ressort Schwandorf | Von

Raiffeisenbank Schwandorf - Vertreterversammlung

0
0
0
s2sdefault
Bei der Raiffeisenbank Schwandorfer-Nittenau gibt es eine Zäsur: Vorstand Maximilian Zepf (rechts) und Aufsichtsrat Josef Huber (Mitte) scheiden aus. Aufsichtsratsvorsitzender bleibt Klaus Köhler (Zweiter von links). Thomas Stalla (links) und Michael Köstler (Zweiter von rechts) bilden den neuen Vorstand. Bei der Raiffeisenbank Schwandorfer-Nittenau gibt es eine Zäsur: Vorstand Maximilian Zepf (rechts) und Aufsichtsrat Josef Huber (Mitte) scheiden aus. Aufsichtsratsvorsitzender bleibt Klaus Köhler (Zweiter von links). Thomas Stalla (links) und Michael Köstler (Zweiter von rechts) bilden den neuen Vorstand.

Schwandorf. Die Zinspolitik der Europäischen Zentralbank und die zunehmende Regulierung machen vor allem den Genossenschaftsbanken zu schaffen. „Die Zuwachsraten sind hinter den Erwartungen zurückgeblieben“, sagte Vorstandsmitglied Michael Köstler bei der 41. Vertreterversammlung der Raiffeisenbank Schwandorf-Nittenau am Montag in der Spitalkirche. 

Mittwoch, 21.06.2017 - 07:52 | Ressort Schwandorf | Von

Künstleraustausch in Schwandorf

0
0
0
s2sdefault
Die Malerin Melora Griffis ist in einer amerikanischen Theaterfamilie groß geworden und widmet sich heute der bildenden Kunst. Momentan ist sie zu Gast im Oberpfälzer Künstlerhaus. Die Malerin Melora Griffis ist in einer amerikanischen Theaterfamilie groß geworden und widmet sich heute der bildenden Kunst. Momentan ist sie zu Gast im Oberpfälzer Künstlerhaus.

Andreas Hottner spricht demonstrativ kein Englisch mehr. Das ist sein persönlicher Protest gegen Trump und Brexit. Der Vorsitzende des Fördervereins „Oberpfälzer Künstlerhaus“ ist empört über die Maßnahmen des amerikanischen Präsidenten, „der den Kulturhaushalt in seinem Land gestrichen hat“.

0
0
0
s2sdefault
(c) by_tommys_pixelio.png (c) by_tommys_pixelio.png

Symbolbild: (c) by_tommys_pixelio.png

SCHWANDORF. Am Montagmittag, 19.06.2017, suchte eine Frau Hilfe bei der Kasse eines Elektronikmarktes. Zwei Unbekannte Männer haben sie zuvor mit einem Messer bedroht und Geld gefordert.

0
0
0
s2sdefault
Fotograf Herbert Bürger (rechts) erläuterte vorab Museumsleiterin Eva Maria Keil und Oberbürgermeister Andreas Feller die Intention seiner Bilder. Fotograf Herbert Bürger (rechts) erläuterte vorab Museumsleiterin Eva Maria Keil und Oberbürgermeister Andreas Feller die Intention seiner Bilder.

Schwandorf. 50 Bilder hat der Fotograf und Diplom-Designer Herbert Bürger für eine Ausstellung zusammengetragen, die bis 17. September im Stadtmuseum zu sehen ist. „Malen mit Licht“ nennt der Künstler seine Art des Fotografierens. Bei der Ausstellungseröffnung heute, Donnerstag, um 19.30 Uhr wird er den Besuchern auch verraten, was er nicht mag.  

Werbung