Stulln

Sonntag, 01.10.2017 - 08:43 | Ressort Stulln | Von

Zu Gast bei Freunden in Norditalien

0
0
0
s2sdefault
Im Hof von James und Mara Zappa stellten sich zu einem Erinnerungsfoto (von links nach rechts): Bürgermeister Hans Prechtl mit Gattin Irmgard, Klaudia Lobenz, Italo Zappa mit Enkel und Gattin sowie Rudi Kral. Im Hof von James und Mara Zappa stellten sich zu einem Erinnerungsfoto (von links nach rechts): Bürgermeister Hans Prechtl mit Gattin Irmgard, Klaudia Lobenz, Italo Zappa mit Enkel und Gattin sowie Rudi Kral.

Stulln. Beim Bürgerfest, das Anfang Juli in Stulln stattfand, konnte Bürgermeister Hans Prechtl eine Familie aus dem Ort Brozzo, der 50 Kilometer westlich des Gardasees liegt, begrüßen. Die Verbindung zu dieser Familie kam über den Stullner Rudi Kral zustande, dessen Tante bis zu ihrem Tod in Brozzo gelebt hatte. Beim Bürgerfest versprach der Bürgermeister einen Gegenbesuch, der nun von einer 14-köpfigen Besuchergruppe aus Stulln eingelöst wurde.

Montag, 19.06.2017 - 07:04 | Ressort Stulln | Von

MDB Schieder bei Fluor-Chemie Stulln

0
0
0
s2sdefault
Betriebsleiter Johann Vetter, Techniker Dr. Thomas Berger (von rechts) sowie Direktor Herbert Zweck (links) hießen MdB Marianne Schieder (Zweite von links) und Bürgermeister Armin Schärtl (Mitte) bei Fluorchemie Stulln willkommen. Betriebsleiter Johann Vetter, Techniker Dr. Thomas Berger (von rechts) sowie Direktor Herbert Zweck (links) hießen MdB Marianne Schieder (Zweite von links) und Bürgermeister Armin Schärtl (Mitte) bei Fluorchemie Stulln willkommen.

Schwandorf. 1,8 Millionen Euro will die Fluorchemie Stulln GmbH in die Planung, den Bau und den Betrieb einer Demonstrationsanlage zur Umwandlung von fluorhaltigen Stoffen in synthetischen Flussspat investieren. „Das Know-how“ ist vorhanden“, sagt Betriebsleiter Johann Vetter. Für den Prokuristen gehe es jetzt darum, die Wirtschaftlichkeit einer solchen Versuchsanlage zu prüfen.

0
0
0
s2sdefault

Gemeinsam mit dem Bergknappenverein Stulln-Schwarzenfeld unternahm der Knappenverein Wackersdorf an Pfingsten eine Fahrt ins Berchtesgadener Land. Anlässlich des 500-jährigen Salzabbaus fand in Berchtesgaden eine Jubiläumsfeier statt. Dazu hatten sich auch der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer sowie Prinz Leopold von Bayern angesagt. Kardinal Marx zelebrierte auf dem Schlossplatz eine Messe.

Dienstag, 30.05.2017 - 16:15 | Ressort Stulln | Von

Andenken an Grube Hermine

0
0
0
s2sdefault

Am 27. Mai 1987 wurde die letzte Lore Flussspat aus der Grube Hermine ans Tageslicht geholt. 30 Jahre später erinnern nur noch die alte Schlosserei und das Steigerhäusl an die Blütezeit der erschöpften Lagerstätte. Jetzt wurde durch den Bergknappenverein Stulln-Schwarzenfeld eine Gedenkstätte errichtet.

0
0
0
s2sdefault

Stulln. Es hat in Stulln gute Tradition, dass zu den runden Jubiläen des CSU-Ortsverbandes ein hochrangiger Vertreter der bayerischen Staatsregierung zu Besuch kommt. So war am Freitagabend zum 70. der bayerische Innenminister Joachim Herrmann angereist und hat zunächst auf die Wichtigkeit einer lebendigen Demokratie hingewiesen.

Montag, 08.05.2017 - 05:56 | Ressort Stulln | Von

Sandkastenrocker kriegen Ärger

0
0
0
s2sdefault

Bild. (c) tommyS, pixelio.de

Der Nabburger Polizei fielen am Samstag, 06.05.2017, um 16.45 Uhr, auf der Staatsstraße zwischen Stulln und Grafenricht zwei verschmutzte Geländemotorräder auf. Als die Kradfahrer erkannten, dass sie von der Polizei beobachtet werden, beschleunigten sie und bogen auf die Kreisstraße SAD 23 in Richtung Säulnhof / Schmidgaden ab.

Donnerstag, 13.04.2017 - 09:40 | Ressort Stulln | Von

Geldbörse aus versperrten BMW in Stulln entwendet

0
0
0
s2sdefault
(c) by_andrea-kusajda_pixelio.png (c) by_andrea-kusajda_pixelio.png

Symbolbild: (c) by_andrea-kusajda_pixelio.png

Ein unbekannter Täter gelangte auf bislang nicht nachvollziehbare Weise ins Fahrzeuginnere eines zuvor versperrten Pkws BMW, welcher im Zeitraum vom 06.04.2017, 20:00 Uhr bis 07.04.2017, 16:45 Uhr ordnungsgemäß in Stulln in der Eichenstraße geparkt war.

Montag, 27.02.2017 - 07:38 | Ressort Stulln | Von

Betrunkene Faschingsteilnehmer tickten aus

0
0
0
s2sdefault

Symbolbild: Rike, pixelio.de

Am Sonntag, 26.02.2017, zwischen 17.00 Uhr und 17.20 Uhr, kam es nach dem Faschingszug im Bereich des Weiherweges in Stulln zu mehreren Zwischenfällen, ausgehend von betrunkenen Faschingsteilnehmern. Nach einem Zutrittsverbot zum Festzelt durch das Security-Personal wurde von den Sicherheitskräften aufgrund dieser drei abgewiesenen 17, 18 und 21-jährigen Randalierer eine Polizeistreife hinzugerufen. Vorausgegangen waren das Zerbrechen von Flaschen und Anpöbeln von anderen Faschingsteilnehmern.

Werbung