Rudolf Hirsch

Rudolf Hirsch

Ausstellungseröffnung Landratsamt "Solar"

Dienstag, 10.10.2017 - 15:30 Ressort Schwandorf
0
0
0
s2sdefault

Schwandorf. Teuer, „durstig“ und hässlich sei der Porsche Cayenne, findet Roland Krippner und fragt sich, „wie sich so ein Auto durchsetzen kann“. Die gleiche Frage stellten sich auch die Besucher der Ausstellung „Gebäudeintegrierte Solartechnik“, als ihnen der Professor der Technischen Hochschule Nürnberg ausgewählte Beispiele moderner Architektur vorstellte.

0
0
0
s2sdefault

Schwandorf. Vor zehn Jahren eröffnete die „Länderbahn“ ihre Werkstätte am Standort Schwandorf mit aktuell 100 Mitarbeitern. Aus diesem Grunde gewährte das private Eisenbahn-Verkehrsunternehmen der Bevölkerung am Sonntag einen Blick hinter die Kulissen. Beim Tag der offenen Tür enthüllten Sozialministerin Emilia Müller und zweite Bürgermeisterin Ulrike Roidl einen der neuen Alex-Reisezugwägen, die täglich von München nach Prag verkehren.

Gibt´s den Landarzt auch in Zukunft?

Mittwoch, 27.09.2017 - 08:04 Ressort Wackersdorf
0
0
0
s2sdefault

Wackersdorf.  Einer der drei niedergelassenen Hausärzte in Wackersdorf sucht einen Nachfolger. „Keine leichte Aufgabe“, stellte Bürgermeister Thomas Falter bei einem Podiumsgespräch am Montag im Mehrgenerationenhaus fest. So wie Wackersdorf ergeht es vielen ländlichen Gemeinden. Sie suchen händeringend nach medizinischem Nachwuchs.

Hallenbad Dachelhofen wieder geöffnet

Dienstag, 26.09.2017 - 11:45 Ressort Schwandorf
0
0
0
s2sdefault

Schwandorf. Seit Montag ist das Hallenbad in Dachelhofen wieder geöffnet. Bäderleiter Rüdiger Frey und sein Team haben die Einrichtung auf Vordermann gebracht und informierten Oberbürgermeister Andreas Feller über die Neuerungen.

Neue Urnen-Stelen für Wackersdorf

Dienstag, 05.09.2017 - 06:24 Ressort Wackersdorf
0
0
0
s2sdefault

Wackersdorf.  Im Wackersdorfer Friedhof sind nur noch vier Urnenkammern frei. „Wir müssen dem wachsenden Bedarf Rechnung tragen und neue Stelen errichten“, betonte Bürgermeister Thomas Falter bei der Ortsbesichtigung am Montag. Die 60 Nischen sind fast belegt. „Es wird höchste Zeit für eine Nachrüstung“, so der der Bürgermeister. Die Mitglieder des Bauausschusses machten sich auf die Suche nach einem neuen Standort.

Auf den Spuren des Berggeistes

Montag, 04.09.2017 - 06:08 Ressort Wackersdorf
0
0
0
s2sdefault

Wackersdorf.  Mitglieder des Knappenvereins begrüßten die 50 Wanderer mit dem Steigerlied und schickten sie anschließend auf die Berggeist-Tour um den Knappensee. Begleitet wurden sie von Fritz Falter und Willy Braun, die die Teilnehmer über die Geschichte der Braunkohlenförderung rund um Wackersdorf und Steinberg am See informierten. Neu aufgenommen wurden das Geotop 99, die Brikett-Presse und das Schaufelrad, das einzige übrig gebliebene Relikt aus der Vergangenheit. 

Programm der "Zwickl"-Filmtage steht

Freitag, 01.09.2017 - 07:54 Ressort Schwandorf
0
0
0
s2sdefault

Schwandorf. Die 6. Dokumentarfilmtage „Zwickl“ stehen unter dem Motto „Alles in Bewegung - Was bleibt“. Vom 29. September bis 3. Oktober zeigen Anne Schleicher und ihr Team 21 Filme. Veranstaltungsort ist diesmal das Lichtwerk-Kino in der Postgartenstraße. Im Hinterhof wird Zwickl-Bier ausgeschenkt.

0
0
0
s2sdefault

Schwandorf. „Macht und Pracht“ heißt heuer das Motto des bundesweiten Denkmaltages, an dem sich die Stadt Schwandorf am 10. September mit 14 Projekten beteiligt. Zwei davon sind neu.

0
0
0
s2sdefault

Schwandorf. Dritte Bürgermeisterin Martina Englhardt-Kopf freut sich auf viele Vorschläge und findet es „spannend, was herauskommen wird“. Die Bürger haben bis Ende September Gelegenheit, Vorschläge für Projekte zu machen, die aus dem „Bürgerhaushalt“ finanziert werden. 100 000 Euro stehen dafür zur Verfügung.

Lindenschule: Abbrucharbeiten haben begonnen

Dienstag, 29.08.2017 - 14:26 Ressort Schwandorf
0
0
0
s2sdefault

Schwandorf. Vor wenigen Tagen rückten die Baumaschinen an und begannen mit den Abbrucharbeiten an der Lindenschule. Der Verbindungstrakt zwischen den beiden Gebäuden ist mittlerweile entfernt. Beim Ortstermin am Montag sprach Oberbürgermeister Andreas Feller von einer „gewaltigen Herausforderung“, die es in den nächsten drei Jahren zu bewältigen gebe.