120 junge Leute starten Ausbildung bei BMW

Am 1. September sind 116 junge Frauen und Männer im BMW Group Werk Regensburg in das Berufsleben gestartet. Sie werden in fünf technischen und zwei kaufmännischen Berufen ausgebildet. Anfang November werden vier weitere Auszubildende ein einjähriges Einstiegs-Qualifizierungsjahr (EQJ) aufnehmen.

Personalleiter Alexander Bergmann und Ausbildungsleiter Bernhard Brei begrüßten 25 junge Frauen und 91 junge Männer an ihrem ersten Arbeitstag und wünschten ihnen einen guten Start ins Berufsleben und einen erfolgreichen Verlauf der Ausbildung. Insgesamt erhalten in diesem Jahr 120 Schulabgänger einen Ausbildungsplatz am Standort Regensburg, Anfang November werden noch vier Plätze für Auszubildende im Rahmen des Einstiegs-Qualifizierungs-Programms besetzt. Hier erhalten Schulabgänger eine Qualifizierung, die bislang noch keinen Ausbildungsplatz finden konnten. Insgesamt sind im BMW Group Werk Regensburg über alle Ausbildungsjahrgänge hinweg über 340 Lehrlinge tätig.


Sieben verschiedene Berufsfelder
Ausgebildet werden die Schulabgänger in acht verschiedenen Ausbildungsfeldern: Den Beruf des Mechatronikers erlernen 28 junge Auszubildende, zehn Jugendliche werden zum KFZ-Mechatroniker qualifiziert. 39 Schulabgänger machen eine Lehre zum Fertigungsmechaniker, zusätzlich absolvieren 18 angehende Fertigungsmechaniker eine duale Ausbildung im DBFH-Programm mit dem zeitgleichen Erwerb der Fachhochschulreife. Für den Beruf des IT-Systemelektronikers haben sich vier junge Menschen entschieden. Sechs Schulabgänger machen eine Lehre zum Fahrzeuglackierer, darüber hinaus werden drei Industriekaufleute ausgebildet. Hinzu kommen noch acht künftige Fachkräfte für Lagerlogistik. Damit will das Werk den anstehenden Anforderungen an Logistikkompetenz gerecht werden.


Deutliche Steigerung der Zahl an Ausbildungsplätzen
Personalleiter Alexander Bergmann zum Ausbildungsbeginn: „Wir begrüßen ganz herzlich alle jungen Menschen, die die BMW Group und das BMW Group Werk Regensburg für ihren Berufseinstieg gewählt haben. Besonders freuen wir uns darüber, dass zunehmend mehr junge Frauen einen technischen Beruf erlernen wollen. Als großer Arbeitgeber der Region setzen wir auf die eigene Ausbildung unserer Fachkräfte. Damit wirken wir wir frühzeitig den demografischen Auswirkungen entgegen und übernehmen zugleich Verantwortung für die junge Generation im ostbayerischen Raum." Das BMW Group Werk Regensburg verstärkt bereits seit Jahren sein Ausbildungsengagement: Im  Zeitraum von 2010 bis 2016 stieg die Zahl der Lehrstellen um rund 45 Prozent.

Auch für einen Ausbildungsbeginn im kommenden Jahr stehen wieder 120 Ausbildungsplätze zur Verfügung. Dazu läuft bereits jetzt und noch bis Ende September das Bewerbungsverfahren. Bewerben kann man sich ausschließlich online, dabei sind folgende Unterlagen einzureichen: Bewerbung mit Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf und Jahreszeugnis 2016. Zudem muss jeder Bewerber einen Online-Test vollständig bearbeiten. Weitere Infos: www.bmw.jobs/schueler