19. Hutscha-Oumd im Gasthaus Roidl

19. Hutscha-Oumd im Gasthaus Roidl

1 Minuten Lesezeit (239 Worte)

Bis auf den letzten Platz besetzt war der 19. Hutscha-Oumd im Gasthaus Roidl. Der Stockenfelser Geisterkastellan und G´schichtenerzähler Franz Joseph Vohburger führte durchs Programm.

Musizieren und Singen gehört dazu genauso, wie Handarbeitskünste oder a guads Essen von der singenden Wirtin Paula, welches ja bekanntlich Leib und Seele zusammenhält. Während Vohburger lustige, besinnliche und merkwürdige Geschichten aus Brauchtum und Sitte der guten alten Zeit aus seinem neuen Heimat- und Sagenbuch übers Königliche Bayerische Bezirksamt Burglengenfeld aus der Zeit um 1900 zitierte, spielten „Musikalische Schmankerl“ aus der Oberpfalz abwechselnd unterhaltsam und auch zum Mitsingen fürs Publikum.

Es spielten die „Geschwister Winterer mit Helga und Marita“ („Die lustigen und kreuzfidelen Leut“, „seids Alle da, dann fang´mer an“, „im Gebirg ist ein Brünnlein kalt“, „mir sanned vier“, die „Schnuckiputzihasimausi-Litanei“, das „Zuchthauslied“ und das „Verwandtenlied“), das „Kolmklang-Duo“ mit Sepp und Andrea Wiendl aus Windmais („Hohe Tannen“ und „Weltverdruss“ sowie „Die Wellen rauschen“ zum Mitsingen),als auch die „Oberpfälzer Bettlmusikanten“ („Jessasham wir an Durst“, „Moidlmogst mi aber gar nicht“, „eine Polka“).

Bild: Geschwister Winterer

Bild: Vohburger Franz Joseph

Bild: Resi Wolf

In der Pause konnte man Resi Wolf und Brigitte Weber bei ihren Strickkünsten zusehen, Angelika Schmidmeier bei ihren Stickkünsten über die Schulter beobachten oder die kostbaren Klosterarbeiten von Inge Schmitz bewundern. Rosa Koller verschrieb sich der Hardanger Stickerei. Zum Ausklang des musikalischen Abends sang die Wirtshausgesellschaft gemeinsam mit den Geschwistern Winterer das Lied: „Oh Kirwalouniadnou“. Auch nach dem offiziellen Ende war lange noch nicht Schluss.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige