Fledermaus_lra_141119 Fledermausbetreuer Peter Dorn montiert das neue Fledermausquartier am Land-ratsamt Schwandorf. Foto: Naturparkverein Oberpfälzer Wald, Birgit Simmeth.

200 kostenlose Fledermausquartiere: Landratsamt Schwandorf geht mit gutem Beispiel voran

1 Minuten Lesezeit (255 Worte)

Rolf Dorn, ehrenamtlicher Fledermausbetreuer, hat am Kamin des Landratsamtes einen Fledermausflachkasten erneuert. Es ist eines von 200 Quartieren, die von interessierten Bürgerinnen und Bürgern abgeholt werden können.

In Sichtweite des Landratsamtes hat der städtische Bauhof, in Zusammenarbeit mit Rolf Dorn, am Rundweg um die Kreuzbergkirche in Schwandorf neue, kleinere Fledermauskästen an Bäumen angebracht. Hier kommt auch der Große Abendsegler vor. Diese Fledermausart fliegt gerne auch in größeren Höhen, so dass das erneuerte Quartier am Kamin des Landratsamtes durchaus vom Großen Abendsegler bezogen werden kann.


Anzeige

Alle Fledermausarten wechseln häufig ihr Quartier, um so z.B. Erkrankungen vorzubeugen. Natürliche Höhlen und Spalten in alten Bäumen sind selten geworden, sodass künstliche Ersatz-Quartiere angenommen werden. Im Landkreis Schwandorf sind insgesamt 17 Fledermausarten bekannt.

Die großen Fledermausflachkästen, geeignet zur Anbringung an Jagdkanzeln oder Scheunen, wurden von der Unteren Naturschutzbehörde in Schwandorf in Auftrag gegeben. Eine soziale Einrichtung in Niedermurach hat die 80 cm x 60 cm x 5 cm großen, flachen Kästen gefertigt. Insgesamt stehen 200 neue Fledermausquartiere bereit. Sie werden kostenlos abgegeben. 

Wer Interesse daran hat, kann sich gerne an Birgit Simmeth, Gebietsbetreuerin beim Naturparkverein Oberpfälzer Wald wenden, Tel.: 09431/471-677 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige