42 Gebietsbetreuer in Bayern sind ein unverzichtbarer Pfeiler im Naturschutz

42 Gebietsbetreuer in Bayern sind ein unverzichtbarer Pfeiler im Naturschutz

2 Minuten Lesezeit (378 Worte)

München/Schwandorf. „Das Engagement der 42 Gebietsbetreuer in Bayern ist ein unverzichtbarer Pfeiler im Naturschutz, sie sind unsere Anwälte der Natur!“ Dies betonte der Amtschef des Bayerischen Umweltministeriums, Dr. Christian Barth, bei der Auszeichnung der Gebietsbetreuung als internationales UN-Dekade-Projekt.

Seit mehr als 14 Jahren seien die Gebietsbetreuer die Schnittstelle zwischen Naturschutz und Mensch. „Als wichtige Ansprechpartner vor Ort erfüllen sie durch ihr hohes Engagement und ihren Sachverstand den Naturschutzgedanken mit Leben“, betonte Barth. Das UN-Dekade-Projekt unterstreiche die Bedeutung dieser tragenden Säule des Naturschutzes in Bayern. Die vom Bundesumweltministerium verliehene Auszeichnung hebt die Gebietsbetreuer als vorbildliches Instrument für den Erhalt und die Kommunikation der biologischen Vielfalt in Deutschland hervor.

Unter dem Motto „Naturschutz. Für dich. Vor Ort.“ vermitteln die Gebietsbetreuer die Einzigartigkeit von 37 Schwerpunktgebieten zur biologischen Vielfalt in Bayern. Sie sind Ansprechpartner für Akteure aus Naturschutz, Landwirtschaft, Tourismus und Bildung.

Auch in der Oberpfalz gibt es vier Gebietsbetreuer in den Landkreisen Amberg-Sulzbach, Cham, Regensburg und Schwandorf. Als Gebietsbetreuer für den Naturpark Oberpfälzer Wald und das Oberpfälzer Seenland ist Markus Kurz neben der Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung durch Führungen z.B. im Kulzer Moos auch beim Erfassen von Tier- und Pflanzenarten wie den seltenen Serpentinfarnen tätig. Außerdem bereitet er die Pflege wertvoller Biotopflächen vor, arbeitet Maßnahmen zu Artenschutz und Besucherlenkung aus und unterstützt die Umsetzung von Pflege- und Entwicklungsplänen.

„Wir sind sehr stolz über diese Auszeichnung“, freute sich auch Landrat Thomas Ebeling als Vorsitzender des Vereins Naturpark Oberpfälzer Wald und des Zweckverbandes Oberpfälzer Seenland, die Träger der Gebietsbetreuung im Landkreis Schwandorf sind. „Durch die Tätigkeit unseres Gebietsbetreuers setzen wir beim Naturschutz auf Überzeugungsarbeit vor Ort und begeistern auch andere Menschen für ihre Umwelt.“

Weitere Informationen unter www.gebietsbetreuer.bayern

Hintergrund:

Der Bayerische Naturschutzfonds fördert die Betreuung von ökologisch sensiblen Gebieten in Bayern durch Gebietsbetreuer bereits seit dem Jahr 2003. Mit einem Volumen von aktuell rund vier Millionen Euro werden insgesamt 37 Gebiete in Bayern betreut. Darüber hinaus stellen weitere Partner finanzielle Mittel oder Arbeitszeit zur Verfügung: Naturschutz- und Landschaftspflegeverbände, Kommunen, Stiftungen, Naturparke, Vereine und Ehrenamtliche.

Die UN-Dekade-Projekt Biologische Vielfalt wurde von den Vereinten Nationen für den Zeitraum bis 2020 ausgerufen. Ziel ist es, dem weltweiten Rückgang der biologischen Vielfalt in der Tier- und Pflanzenwelt entgegenzuwirken. Ein wesentliches Anliegen ist dabei, die Menschen für den Erhalt unserer Naturschönheiten zu begeistern und zum Mitmachen zu motivieren.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

04. Dezember 2021
Region
Advertorial
Genießen
Wir machen anderen eine Freude und lassen es uns im Kreis der Familie gut gehen: Für viele sind die Weihnachtsfeiertage die schönste Zeit im Jahr. Doch nachhaltig ist das Fest meist noch nicht. Das kann aber auch anders gehen - und muss keinesfa...
21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...
16. Oktober 2021
Kreis Kelheim
Amberg
Kreis Amberg-Sulzbach
Kreis Cham
Kreis Regensburg
Regensburg
Kreis Schwandorf
Schwandorf
Region
Advertorial
Gesund leben
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige