climate-strike-4785168_1280
Regensburg. Die für den 13.3. geplante Demonstration von Fridays for Future Regensburg wird aufgrund des Corona-Virus nicht wie geplant stattfinden. Die Initiatoren wollen die Infektionsketten des Virus nicht weiter  befeuern, "da Massenveranstaltungen natürlich zu einem höheren Verbreitungsrisiko führen. Dennoch stellen wir klar, dass das Thema #Klimawahl weiterhin von essenzieller Bedeutung ist", schreiben sie.

Gib deinen Text hier ein ...

"Schweren Herzens und mit großem Bedauern müssen wir heute mitteilen, dass wir unsere Demonstration am Freitag absagen. Wir haben uns dazu aus Rücksicht auf unsere Mitmenschen, um das Corona-Virus nicht weiter zu verbreiten und in Absprache mit den Gesundheitsbehörden entschlossen", so Ferdinand Klemm, Aktivist bei Fridays for Future Regensburg.


Die Demonstration, die ab 16.00 auf dem Neupfarrplatz in Regensburg stattfinden sollte, stand unter dem Motto "Kommunalwahl ist Klimawahl" und sollte einen noch stärkeren Fokus darauf legen, wie wichtig effektive Klimapolitik auch auf kommunaler Ebene ist. Die Veranstalter betonen, dass ihre Absage das Thema nicht weniger wichtig macht und kündigen an, die Mahnwache, die für das Wochenende geplant war nun umso engagierter durchzuführen.


"Auch wenn unsere Demonstration an diesem Freitag nicht stattfinden kann, ist diese Wahl ungemein wichtig. Deswegen wollen wir auch das symbolische Zeichen mit der Mahnwache setzen.Geht nun noch eher wählen. Für das Klima, für die Zukunft und für unseren Planeten!", betont Joshua Woldrich, Aktivist bei Fridays for Future Regensburg.