Anzeige
kinder_pflanzaktion Kinder pflanzten auf dem Regensburger Keilberg 40 Obstbäume. Foto: Sebastian Zirngibl/Energieagentur

80 neue Klimabotschafter pflanzen Bäume am Keilberg

2 Minuten Lesezeit (335 Worte)
Landkreis Regensburg. 80 Kinder aus mehr als 30 Schulen bildeten sich bei der interkommunalen Plant-for-the-planet-Akademie in der Grundschule Regensburg-Keilberg zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit aus. Sie pflanzten 40 Obstbäume und setzten damit ein Zeichen für den Klimaschutz.

Mit Unterstützung von Johannes Zange (Energieagentur Regensburg), Andrea Müller (Klimaschutzmanagerin der Stadt Regensburg), Andre Suck (Klimaschutzmanager des Landkreises Regensburg), Christina Bauer (Regionalmanagerin des Landkreises Kelheim) sowie dem Wiesenbesitzer Herrn Leichtl entstand so im Landschaftsschutzgebiet Keilberg eine Streuobstwiese aus Apfel-, Birnen-, Kirsch- und Zwetschgenbäumen, die von den Feuerwehrleuten des Löschzugs Keilberg eingewässert wurde. Bestens auf die Pflanzarbeit vorbereitet waren die Kinder dabei von Gartenfachmann Peter Punzmann.


Anzeige

Bei der plant-for-the-planet-Initiative wollen Kinder weltweit eine Billion Bäume pflanzen, um sich einen Zeitvorteil im Kampf gegen die Klimaerwärmung zu verschaffen. Zum Pflanztermin auf den Keilberg gekommen waren auch Unterstützer aus Politik und Wirtschaft, um den Kindern bei ihrem Vorhaben zu helfen. Landrätin Tanja Schweiger, Regensburgs Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer und Kelheims stellvertretender Landrat Wolfgang Gural waren sichtlich beeindruckt, mit welcher Energie und Entschlossenheit die Kinder ans Werk gingen. Das Sponsoring regionaler Unternehmen hatte nicht nur die Akademie in Regensburg-Keilberg, sondern – ganz im Sinne der Klimagerechtigkeit – auch zwei weitere Akademien in Ländern auf der südlichen Halbkugel ermöglicht.

Das Pflanzen der Bäume war aber nur ein Teil des Engagements der Kinder. Gemeinsam erforschten die Teilnehmer auch ihre Rolle in Sachen Klimaschutz in Workshops und Vorträgen. Dreh- und Angelpunkt war dabei die Grundschule Keilberg, die Schulleiterin Martina Käs zur Verfügung stellte. Plant-for-the-planet-Mitarbeiter versorgten die Kinder mit Aufgaben und Denkanstößen. Den ganzen Tag über waren die Kinder beschäftigt, sich mit viel Kreativität und Eifer mit der drohenden Klimakrise auseinanderzusetzen. Zur Abschlussveranstaltung am Ende des Tages konnten ihre Eltern das Tageswerk bestaunen. Als Auszeichnung wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt, erhielten eine Urkunde und tragen von nun an die Idee auf ihre ganz persönliche Weise in Schulen, Familien und Gemeinden.

Im Oktober und im November 2019 finden noch zwei weitere Akademien in der Region statt. Informationen zur Akademie und Anmeldung unter https://www.plant-for-the-planet.org/de/mitmachen/akademien

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. Bei einer Bildungsmesse geht es darum, zwanglos und barrierefrei zwischen Angeboten zu wählen, mehr über die Möglichkeiten zu erfahren, die zur Verfügung stehen, und sich in die Themen, die das eigene Interesse und die Neugier ...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. BROTzeit ist die schönste Zeit! Dies kam einem in den Sinn, als aus dem Sandsteingebäude der Kreishandwerkerschaft am Charlottenhof der warme, würzige Duft von frischgebackenem Brot drang. Die jährliche Brot- und Semmelprüfung der B...
15. Mai 2021
Schwandorf. Noch vor Ende der geplanten Bauzeit konnte die Sanierung der Kreisstraße SAD 5 bei Ettmannsdorf fertiggestellt werden. Sie stellt eine wichtige Verbindung der Ortschaften Naabsiegenhofen, Gögglbach, Naabeck und Wiefelsdorf sowohl in Richt...
15. Mai 2021
Bodenwöhr. Am Freitag, nachmittags gegen 16.20 Uhr, wurde auf dem Grundstück einer Metallbaufirma im Industriegebiet in Bodenwöhr-Blechhammer durch den Firmeninhaber eine Zahnprothese aufgefunden. ...
14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
14. Mai 2021
Schwandorf. Die Autobahn GmbH des Bundes informierte am Mittwoch in Schwandorf über die derzeitigen und künftig geplanten Baumaßnahmen entlang der A93 im Raum Schwandorf. Der Direktor der Niederlassung Nordbayern, Reinhard Pirner, folgte dazu einer E...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt