A93: Totalsperre nach Karambolage

A93: Totalsperre nach Karambolage

1 Minuten Lesezeit (231 Worte)

Symbolbild: (C) by angelina-strbel/pixelio.de

Nabburg. Am Montag, um 21.00 Uhr ereignete sich auf der A 93, zwischen den Anschlussstellen Nabburg und Schwarzenfeld, ein schwerer Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen.

Anzeige

 

Ein 54-jähriger Kraftfahrer war mit seinem Kleintransporter in Richtung Regensburg auf der Überholspur unterwegs, als er aus bislang noch ungeklärten Gründen auf die rechte Fahrspur wechselte und dabei mit voller Wucht auf das Heck eines ungarischen Sattelzuggespanns prallte. Durch den stakten Anstoß schleuderte der Kleintransporter links am Sattelzuggespann vorbei, kippte auf die Fahrerseite um und rutschte vor der Sattelzugmaschine über den Seitenstreifen die Böschung hinunter. Der Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Regensburg gebracht.

Der Kraftfahrer des Sattelzuggespanns blieb unverletzt. Jedoch wurde der Sattelauflieger am Heck dermaßen stark deformiert, dass die Weiterfahrt des Fahrzeuggespanns nicht mehr möglich war und später abgeschleppt werden musste. Die Fahrer zweier nachfolgenden Pkw, ein 23-jähriger Schwandorfer und ein 47-jähriger polnischer Staatsangehöriger, konnten den Trümmerteilen auf der Fahrbahn nicht mehr ausweichen und fuhren darüber. Hierbei wurden ihre Fahrzeuge im Front- und Unterbodenbereich beschädigt. Der Kleintransporter des Schwerverletzten sowie der Pkw des Schwandorfers waren nicht mehr fahrbereit und mussten ebenso abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtschaden wurde auf knapp 40.000 Euro geschätzt. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Regensburg für ca. eine Stunde komplett gesperrt und wurde nach Abschluss der Bergungsmaßnahmen gegen Mitternacht wieder freigegeben.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige