Abendessen verkohlt: Feuerwehr rückt aus

Symbolbild: Kurt Michel, pixelio.de

Am Mittwoch gegen 19 Uhr mussten neun Feuerwehrler unter der Leitung des Stadtbrandinspektors Philipp Seegerer zu einem Mehrfamilienhaus an der Dr.-Filchner-Straße in Amberg ausrücken. Dichter Rauch und ein aktivierter Rauchmelder lösten den Einsatz aus.

Grund hierfür war, dass eine 65-jährige Rentnerin vergessen hatte den Küchenherd auszuschalten, als sie die Wohnung verließ. Auf der Herdplatte war ein Topf mit Resten des Abendessens gestanden. Diese waren bis zur Unkenntlichkeit verkohlt. Verletzt wurde niemand und neben einem unbrauchbaren Topf entstand kein Sachschaden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten lediglich das Treppenhaus und die Wohnung gut durchlüften.