Abgeordnete besuchten Firma MAC Jeans

Abgeordnete besuchten Firma MAC Jeans

1 Minuten Lesezeit (279 Worte)

Der Hosenspezialist für Damen und Herren verkauft jedes Jahr sechs Millionen Hosen.

Gemeinsam mit seinen Landtagskollegen Sylvia Stierstorfer und Josef Zellmeier besuchte Dr. Gerhard Hopp am Montagnachmittag die Firma MAC in Roßbach. Begleitet wurden sie außerdem von Bundestagsabgeordneten Karl Holmeier, dem 2. Bürgermeister der Gemeinde Wald, Rudi Zimmerer und der Vorsitzenden des CSU-Ortsverbandes Roßbach/Wald Barbara Haimerl.

Geschäftsführerin Eveline Schönleber begrüßte die Gäste und gab ihnen einen Überblick über die Geschichte der Firma MAC und deren Produkte. Seit über 40 Jahren ist die Firma in Roßbach in der Gemeinde Wald ansässig. 1973 gründete Max Gansbühler das Unternehmen in einem Gasthaus, wo er seine Näherinnen beschäftigte. Das Firmengebäude hat bereits mehrere Architekturpreise gewonnen. Es werde nur Holz, Glas und Marmor verbaut, so die Geschäftsführerin. Alle Arbeitsplätze seien mit Blick nach draußen. Man wolle ein menschenwürdiges Arbeitsumfeld schaffen. Der Hosenspezialist für Damen und Herren ist seit der Unternehmungsgründung ohne Kreditaufnahme ausgekommen.

In der Zentrale in Roßbach arbeiten 330 Menschen, darunter 10 Auszubildende und zwei duale Studenten. Insgesamt beschäftigt die Firma 3400 Mitarbeiter. Die Produktionsstätten liegen in Polen, Mazedonien, in der Türkei und in Tunesien. Alle Hosen werden vom Logistikzentrum in Roßbach aus versandt, bis zu 30 000 Hosen am Tag. Die Händler bekommen alle zwei Wochen neue Ware, es gibt sechs Kollektionen im Jahr. Im Moment wird bei MAC Jeans an der Herbst-/Winterkollektion 2017 gearbeitet.

Die Besucher stellten Fragen zur Ausbildungssituation, dem Arbeitszeiten und den einzelnen Produktionsschritten. Im Anschluss führte Frau Schönleber die Besucher durch die Firma und verschaffte somit einen Einblick in das erfolgreiche Unternehmen. Am Ende dankte Dr. Hopp der Geschäftsführerin für den interessanten Nachmittag. MAC sei eine Weltfirma mit Bodenhaftung, so Hopp und überreichte als Dankeschön ein kleines Präsent.

 

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige