Absperrung im Rahmen der "Challenge Regensburg"

Symbolbild: (c) Michael Andre May, pixelio.de

Am Sonntag, 14.08.2016 wird in Stadt und Landkreis Regensburg die Triathlon-Großveranstaltung „Challenge Regensburg“ stattfinden. Der Startschuss wird um 06.30 Uhr am Guggenberger See erfolgen.

Es schließt sich eine Radstrecke durch den Landkreis Regensburg an, ehe die Triathleten einen Marathon durch das Stadtgebiet Regensburg durchlaufen werden. Der Zielbereich wird sich am Domplatz befinden, wo eine Veranstaltung mit Rahmenprogramm geplant ist. Parallel zur „Challenge Regensburg“ wird der „MZ-Einsteiger-Triathlon“ veranstaltet. Dieser führt über Teile der Strecke des „Challenge“, der Zielbereich wird am Neupfarrplatz eingerichtet.

Neben den Triathleten, die eine Triathlon-Langdistanz zu absolvieren haben, wird auch die Polizei an diesem Tag große Anstrengungen leisten. Die Vorbereitung und Durchführung des Einsatzes obliegt dem Polizeipräsidium Oberpfalz. Der dort eingerichtete Führungsstab wird die über 250 Einsatzkräfte – neben Beamtinnen und Beamten nahezu aller Oberpfälzer Polizeiinspektionen auch Kräfte der Bayerischen Bereitschaftspolizei – koordinieren und den Einsatz steuern.

Die Polizei Oberpfalz steht in engem Austausch mit den Feuerwehren und Rettungsdiensten, die am Sonntag ebenfalls stark gefordert sein werden. Besonders erfreulich ist, dass zahlreiche Feuerwehrmänner und -frauen die Polizei bei den Verkehrssperrungen unterstützen werden.

Der Schwerpunkt der polizeilichen Maßnahmen gilt der Sicherheit der Veranstaltungsteilnehmer und Zuschauer sowie der Gewährleistung eines ungehinderten Einsatzes der Hilfs- und Rettungskräfte. Im Landkreis Regensburg und dem Stadtgebiet Regensburg ist die Sperrung zahlreicher Straßen notwendig. Aufgrund dessen muss mit Verkehrsstörungen gerechnet werden.

Streckendetails und geplante Verkehrssperrungen können unter http://challenge-regensburg.com/event-guide-2/ eingesehen werden. Ab morgen, Freitag, 12.08.2016, ist zudem unter der Tel. 0941/5865700 ein Bürgertelefon geschalten, über welches Informationen zu den Sperrungen eingeholt werden können.

Das Polizeipräsidium Oberpfalz bedankt sich bereits im Vorfeld für das Verständnis für die polizeilichen Maßnahmen. Den Athleten wünschen wir einen erfolgreichen Wettkampftag, allen Zuschauern einen bunten und interessanten Tag im Zeichen des Sports.