Wer_Whlt_Gewinnt Das Wahl-Team, bestehend aus (von links) Ingrid Seebauer, Markus Auburger, Carmen Heller, Josef Kaml und Alexandra Oppitz, freuen sich über die Aktion „Wer wählt gewinnt.“ Bild: © Alexandra Oppitz

Am 16. November: Wahl des Jugendparlaments

1 Minuten Lesezeit (234 Worte)

Nittenau. Die Wahl des neuen Jugendparlaments rückt immer näher. Am 16. November können von 8 bis 17 Uhr alle Wahlberechtigten zwischen 12 und 17 Jahren ihre sieben VertreterInnen des Parlaments wählen.


Auf die Jugendlichen wartet ein langer Stimmzettel. 22 KandidatInnen haben sich für das Amt aufstellen lassen. Wer am Ende in das Parlament gewählt wird, entscheiden die Kinder und Jugendlichen aus Nittenau.

Damit sich die Wahlberechtigten für sieben VertreterInnen entscheiden können, sind seit Anfang der Woche verschiedene Steckbriefe und Bilder der MitstreiterInnen auf der Internetseite der Stadt Nittenau unter www.nittenau.de/leben-in-nittenau/jugendparlament online gestellt. Hier präsentieren sich die BewerberInnen und erläutern, weshalb genau sie in das Jugendparlament gehören. Zudem erfahren die Interessierten das Alter, die Schule und die Hobbies der KandidatInnen.

Alle Wahlberechtigten, die am Dienstag bei der Wahl im Rathaus erscheinen und ihre Stimme abgeben, haben die Möglichkeit, tolle Preise zu gewinnen. Unter dem Motto „Wer wählt gewinnt" werden an alle TeilnehmerInnen Sachpreise verlost.

„Wir freuen uns auf viele junge Gesichter im Rathaus", betont Carmen Heller, Ansprechpartnerin und Organisatorin des Jugendparlaments, „wer sich vorab nochmals über die Wahl informieren möchte, findet alle Informationen auf unserer Internetseite." Dort ist auch der Muster-Stimmzettel zu finden. Für alle, die zum ersten Mal wählen gehen, steht das Wahl-Team für Fragen am 16. November ganztags vor Ort zur Verfügung, das auch die Durchführung und Auszählung übernimmt. Am darauffolgenden Tag werden die Ergebnisse der Wahl durch Bürgermeister Benjamin Boml bekannt gegeben.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige