corona-Gerd-Altmann-pixabay Symbolbild: © Gerd Altmann, pixabay

Schwandorf. 29 Fälle am Freitag, 28 am Samstag, neun am Sonntag und sieben bislang heute (Stand 18. Oktober, 15.30 Uhr). Mit dieser Bilanz steigt die Gesamtzahl der Infektionen mit dem Corona-Virus über das Wochenende auf 9.317. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die am 13. Oktober bei 44,5 lag, ist an fünf Tagen in Folge angestiegen und liegt aktuell bei 85,5.


Sie liegt damit deutlich unter dem Landesdurchschnitt von 112,9, aber über dem Bundesdurchschnitt von 74,4. Stark betroffen ist derzeit die Oberpfalz mit einer Inzidenz von 133,1. Die höchste Inzidenz innerhalb der Oberpfalz weist aktuell unser Nachbarlandkreis Cham auf.

Für das Gesundheitsamt ist die aktuelle Entwicklung wieder mit viel Arbeit verbunden. Dabei geht es nicht nur um die hohe Inzidenz, in der sich die vielen Infektionen widerspiegeln, sondern auch um die aufwendiger gewordene Nachverfolgung von engen Kontaktpersonen, nachdem unsere Gesellschaft wieder deutlich mehr Kontakte pflegt. Viele Veranstaltungen, Versammlungen, Messen und Besuche finden statt, die in den letzten Monaten noch untersagt waren. Der Großteil der Menschen hat wieder deutlich mehr Kontakte als in Zeiten des Lockdowns. 

Die von der Politik verfügten Lockerungen sind auf den Impffortschritt zurückzuführen, der zwar nicht vor Infektionen, aber in der Regel vor schweren Krankheitsverläufen und Krankenhausaufenthalten schützt. Vor einem Jahr – Mitte Oktober 2020 – hatten wir im Landkreis Schwandorf Inzidenzen, die zwischen 15 und 20 lagen. Bis Ende Oktober 2020 hatten wir den Schwellenwert von 50 überschritten, was damals bedeutete, dass private Feiern und Kontakte auf maximal fünf Personen oder zwei Haushalte begrenzt waren. Das galt auch für Hochzeiten oder Geburtstagsfeiern. Heute sind die gesetzlichen Rahmenbedingungen trotz höherer Inzidenz deutlich lockerer.

Das aktuelle Infektionsgeschehen im Landkreis Schwandorf ist diffus. Neben vielen Einzelpersonen, die betroffen sind, gibt es mehrere kleinere Ausbrüche, aber nicht den einen Hotspot, auf den die aktuellen Zahlen zurückzuführen wären.

Unser Impfzentrum in Nabburg ist in den nächsten Tagen wie folgt geöffnet:

Dienstag von 9 bis 13 und 14 bis 18 Uhr

Mittwoch von 15 bis 18.30 Uhr

Donnerstag von 11 bis 15 und 16 bis 20 Uhr.

Einen Überblick über das Infektionsgeschehen in den Gemeinden geben wir wie gewohnt am Mittwoch.

Informationen zu Corona sind in unserer Landkreishomepage unter den Buttons „Coronavirus" und „Impfzentrum" zusammengefasst.