Hubschrauber_Pexels_Pixabay Symbolbild: © Pexels, pixabay

Amberg-Sulzbach. Die US-Armee kündigt wieder Militärmanöver auf und um die Truppenübungsplätze Grafenwöhr und Hohenfels an, teilt das Landratsamt in einer Presseinformation mit.


Am 12. Oktober startet das 7th Army Training Command Grafenwöhr ein größeres Manöver mit der Bezeichnung „Bayonet Ready 22" als Gefechtsübung. Es tangiert die Landkreise Amberg-Sulzbach, Neustadt/Waldnaab und Schwandorf.

Beginnend am 12. Oktober sind bis zum 3. November 1950 Soldaten mit 42 Hubschraubern, 608 Radfahrzeugen und 88 Kettenfahrzeugen auf den Truppenübungsplätzen und im Außenbereich dazwischen zur Gefechtsübung mit Außenlandungen im freien Gelände unterwegs - auch zur Nachtzeit. Im Einsatz sind Manövermunition, Pyrotechnik und Nebeltöpfe.

Von dem Manöver werden im Landkreis Amberg-Sulzbach die Kommunen Amberg, Ammerthal, Auerbach, Birgland, Ebermannsdorf, Ensdorf, Freihung, Freudenberg, Gebenbach, Hahnbach, Hirschau, Hohenburg, Illschwang, Kastl, Königstein, Kümmersbruck, Poppenricht, Rieden, Schmidmühlen, Schnaittenbach, Sulzbach-Rosenberg, Ursensollen und Vilseck betroffen sein, heißt es in der Manöveranmeldung der US Army.