Anzeige
Amberger Kripo nimmt Drogenhändler hoch

Amberger Kripo nimmt Drogenhändler hoch

2 Minuten Lesezeit (352 Worte)

Rauschgiftfahnder der KPI Amberg durchsuchten nach monatelangen Ermittlungen im Amberger Stadtzentrum und in der Nordstadt fünf Wohnungen und nahmen dabei insgesamt vier Personen vorläufig fest. Gegen alle vier Personen erging Haftbefehl, einen setzte das Amtsgericht Amberg mit Auflagen außer Vollzug.

Die Kripo Amberg führte schon seit längerer Zeit intensive Ermittlungen gegen einen 30- und 35-jährigen Mann aus Amberg, die im Verdacht standen, in Amberg mit verschiedenen Betäubungsmitteln Handel zu treiben. Dabei gerieten im Laufe der Zeit weitere Personen ins Visier der Fahnder, die sich daran beteiligten. Es handelte sich um zwei Männer im Alter von 36 und 59 Jahren, die ebenfalls aus Amberg stammen. Die vier Amberger führten nicht nur einen regen Handel mit verschiedenen Betäubungsmitteln, sondern bauten auch Marihuana selbst an. Hierzu hatten sie sich eine eigene Wohnung angeschafft, in der sie das Rauschgift auch bunkerten.

Das Amtsgericht Amberg erließ verschiedene Durchsuchungsbeschlüsse, die sich gegen die vier Personen richteten. Die Amberger Ermittler durchsuchten mit einem Großaufgebot an Polizeikräften, darunter auch Spezialkräften aus Mittelfranken, am 08.03.2017 in den Abendstunden insgesamt fünf Wohnungen und nahmen die vier Amberger vorläufig fest.

In einer Wohnung im Amberger Norden fanden die Kripo-Beamten eine professionelle Aufzuchtanlage für Marihuana und stellten daraus ca. 100 Cannabispflanzen sicher, die sich bereits teilweise in erntereifer Größe befanden. Zudem waren in der Wohnung ca. 750 g Haschisch und Marihuana gelagert, das mit den Pflanzen sichergestellt wurde. Mit den Durchsuchungen der anderen Wohnungen brachten die Ermittler weitere Betäubungsmittel zu Tage und stellten es sicher. Neben einer größeren Menge von insgesamt ca. 140 g Amfetamin fanden die Beamten größere Mengen an rezeptpflichtigen Schmerzmitteln sowie weitere geringere Mengen an Cannabisprodukten und Ecstasy-Pillen.

Sämtliche Betäubungsmittel, einschließlich die professionell ausgestaltete Aufzuchtanlage, stellten die Rauschgiftermittler sicher. Die vier Rauschgiftdealer nahmen sie vorläufig fest. Die Staatsanwaltschaft Amberg beantragte gegen alle vier Personen Haftbefehl. Sie wurden dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Amberg vorgeführt. Dieser erließ gegen alle vier Haftbefehl, einen davon setzte das Gericht gegen Auflagen außer Vollzug. Die drei Verhafteten wurden in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Die Amberger Kripo führt nun ihre intensiven Ermittlungen auch im Hinblick auf eine bandenmäßige Begehung fort, um verschiedene noch nicht geklärte Bereiche des Sachverhaltes aufzuhellen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
14. Mai 2021
Schwandorf. Die Autobahn GmbH des Bundes informierte am Mittwoch in Schwandorf über die derzeitigen und künftig geplanten Baumaßnahmen entlang der A93 im Raum Schwandorf. Der Direktor der Niederlassung Nordbayern, Reinhard Pirner, folgte dazu einer E...
13. Mai 2021
Schwandorf. Musikalische Früherziehung – wenn man diesen Begriff hört, könnte man denken, es sollten kleine Mozarts und Beethovens herangedrillt werden. Dass nichts weiter wegliegen könnte, stellten die Musikschule Schwandorf am Mittwochmorgen im Kin...
13. Mai 2021
Perschen. Das gesamte Team des Freilandmuseums Oberpfalz freut sich, dass ab dem 14. Mai 2021 das Museum wieder öffnen darf. Dabei steht selbstverständlich die Sicherheit für die Besucher und Mitarbeiter an oberster Stelle. ...
12. Mai 2021
Schwandorf. Mit 23 Fällen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen zwar auf 8.055, die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt aber von 96,0 auf 85,2 und liegt damit an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100. Das Landratsamt auf diese erfreulic...
12. Mai 2021

Drei Gemeinden sind seit vier Wochen oder länger ohne Fall.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt