Anzeige
Amberger Kripo nimmt Drogenhändler hoch

Amberger Kripo nimmt Drogenhändler hoch

2 Minuten Lesezeit (352 Worte)

Rauschgiftfahnder der KPI Amberg durchsuchten nach monatelangen Ermittlungen im Amberger Stadtzentrum und in der Nordstadt fünf Wohnungen und nahmen dabei insgesamt vier Personen vorläufig fest. Gegen alle vier Personen erging Haftbefehl, einen setzte das Amtsgericht Amberg mit Auflagen außer Vollzug.

Die Kripo Amberg führte schon seit längerer Zeit intensive Ermittlungen gegen einen 30- und 35-jährigen Mann aus Amberg, die im Verdacht standen, in Amberg mit verschiedenen Betäubungsmitteln Handel zu treiben. Dabei gerieten im Laufe der Zeit weitere Personen ins Visier der Fahnder, die sich daran beteiligten. Es handelte sich um zwei Männer im Alter von 36 und 59 Jahren, die ebenfalls aus Amberg stammen. Die vier Amberger führten nicht nur einen regen Handel mit verschiedenen Betäubungsmitteln, sondern bauten auch Marihuana selbst an. Hierzu hatten sie sich eine eigene Wohnung angeschafft, in der sie das Rauschgift auch bunkerten.

Das Amtsgericht Amberg erließ verschiedene Durchsuchungsbeschlüsse, die sich gegen die vier Personen richteten. Die Amberger Ermittler durchsuchten mit einem Großaufgebot an Polizeikräften, darunter auch Spezialkräften aus Mittelfranken, am 08.03.2017 in den Abendstunden insgesamt fünf Wohnungen und nahmen die vier Amberger vorläufig fest.

In einer Wohnung im Amberger Norden fanden die Kripo-Beamten eine professionelle Aufzuchtanlage für Marihuana und stellten daraus ca. 100 Cannabispflanzen sicher, die sich bereits teilweise in erntereifer Größe befanden. Zudem waren in der Wohnung ca. 750 g Haschisch und Marihuana gelagert, das mit den Pflanzen sichergestellt wurde. Mit den Durchsuchungen der anderen Wohnungen brachten die Ermittler weitere Betäubungsmittel zu Tage und stellten es sicher. Neben einer größeren Menge von insgesamt ca. 140 g Amfetamin fanden die Beamten größere Mengen an rezeptpflichtigen Schmerzmitteln sowie weitere geringere Mengen an Cannabisprodukten und Ecstasy-Pillen.

Sämtliche Betäubungsmittel, einschließlich die professionell ausgestaltete Aufzuchtanlage, stellten die Rauschgiftermittler sicher. Die vier Rauschgiftdealer nahmen sie vorläufig fest. Die Staatsanwaltschaft Amberg beantragte gegen alle vier Personen Haftbefehl. Sie wurden dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Amberg vorgeführt. Dieser erließ gegen alle vier Haftbefehl, einen davon setzte das Gericht gegen Auflagen außer Vollzug. Die drei Verhafteten wurden in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Die Amberger Kripo führt nun ihre intensiven Ermittlungen auch im Hinblick auf eine bandenmäßige Begehung fort, um verschiedene noch nicht geklärte Bereiche des Sachverhaltes aufzuhellen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

04. August 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Gestern traten sechs neue Coronafälle im Landkreis auf. Das RKI weist dementsprechend für den Landkreis Schwandorf heute eine Inzidenz von 14,2 aus. Im Laufe des heutigen Vormittags bestätigten sich sieben neue Fäl...
04. August 2021
Bayern/Domazlice (CZ). Nach einem Zugunglück in Tschechien heute Morgen schaltet die Polizei Oberpfalz eine deutsche Informationshotline. ...
04. August 2021
Steinberg am See. Der wiedergewählte Steinberger CSU-Ortsvorsitzende Bernd Hasselfeldt zog eine durchwachsene Bilanz der zurückliegenden Amtsperiode, die vom Kommunalwahlkampf bestimmt war. Coronabedingt fielen alle traditionellen Veranstaltungen aus...
04. August 2021
Schwandorf. Johannes Guder und Johannes Tauer vom gemeinnützigen Verein „SpendenLike e.V." stellten OB Andreas Feller ihr derzeitiges Spendenprojekt „120 Fahrräder für Schulkinder in Entwicklungsländern" vor. ...
03. August 2021
Nittenau. In der Stadtratssitzung im November 2020 wurden der Erste Bürgermeister Benjamin Boml und die Verwaltung mit der Organisation eines Jugendparlaments beauftragt. Nachdem pandemiebedingt größere Treffen zunächst nicht möglich waren, konnte di...
03. August 2021
Maxhütte-Haidhof. Im In­ter­net sur­fen an der Badestelle Tegelgrube: Das ist dort in wei­ten Tei­len des Areals ab so­fort mög­lich. Die Stadt Maxhütte-Haidhof stellt den kos­ten­f­rei­en In­ter­net-Zu­gang zur Ver­fü­gung. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

04. August 2021
Bayern/Domazlice (CZ). Nach einem Zugunglück in Tschechien heute Morgen schaltet die Polizei Oberpfalz eine deutsche Informationshotline. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...

Für Sie ausgewählt