Amberger Polizei schnappt Einbrecher

Amberger Polizei schnappt Einbrecher

1 Minuten Lesezeit (217 Worte)

Wie bereits berichtet, brach ein anfangs Unbekannter im Tatzeitraum, 22.05.2016 bis 25.05.2016 in zwei Wohnhäuser in Amberg ein. Die mit der Sachbearbeitung betraute Kriminalpolizeiinspektion Amberg konnte durch weitreichende Ermittlungen einen 44-Jährigen Tatverdächtigen ermitteln und festnehmen, der für die zwei Einbrüche dringend tatverdächtig ist.

Zwischen Sonntag, 22.05.2016, 19:00 Uhr und Dienstag, 24.05.2016, 22:00 Uhr ereignete sich in Amberg im Buchenweg, ein Einbruch in ein Wohnhaus. Der Tatverdächtige drang mit brachialer Gewalt über ein Kellerfenster ins das Einfamilienhaus ein. Er entwendete Schmuck im hohen fünfstelligen Bereich.

Ebenfalls zwischen Sonntag, 22.05.2016, 20:00 Uhr und Mittwoch, 25.05.2016, 10:00 Uhr kam es in Amberg in der Straße, Am Eichenhain, zu einem Einbruch in ein Wohnhaus. Der Täter ist dort ebenfalls gewaltsam in das Objekt eingedrungen. Der Entwendungsschaden lag dabei im niedrigen vierstelligen Bereich.

Aufgrund der umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg gelang es bei den beiden Einbrüchen einen Tatzusammenhang herauszuarbeiten. Durch die akribische und professionelle Arbeit, unter anderem der Spurensicherung an den Tatorten, konnte am 24.11.2016 schließlich ein 44-Jähriger Mann als Tatverdächtiger identifiziert und festgenommen werden.

Aus ermittlungstaktischen Gründen wird erst zum jetzigen Zeitpunkt hierüber berichtet.

Gegen den Einbrecher erließ das Amtsgericht Amberg einen Haftbefehl. Der ungarische Staatsangehörige mit Wohnsitz in Amberg wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Von der Kriminalpolizeiinspektion Amberg wird derzeit geprüft, ob der Täter für weitere Taten in Frage kommt.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige