Amtswechsel bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg

Polizeivizepräsident Michael Liegl konnte beim Festakt im Großen Rathaussaal des Sulzbach-Rosenberger Rathauses rund 70 geladene Gäste aus Politik, Justiz, verschiedener Behörden und Organisationen sowie aus den Reihen der Polizei begrüßen.

In seiner Festrede informierte Polizeipräsident Gerold Mahlmeister über die Polizeiinspektion der Herzogstadt, die für die Sicherheit der Stadt Sulzbach-Rosenberg, des Marktes Hahnbach sowie der Gemeinden Birgland, Etzelwang, Gebenbach, Illschwang, Neukirchen, Poppenricht und Weigendorf zuständig ist. Mahlmeister sprach den Beamten ein Lob aus, sei doch im letzten Jahr die Zahl der registrierten Straftaten im Bereich der PI Sulzbach-Rosenberg auf den niedrigsten Stand der letzten fünf Jahre gesunken. 

PP Mahlmeister zeichnete in seiner Rede den Werdegang des scheidenden Dienststellenleiters, EPHK Klaus Erras nach. Er habe mit seiner besonnenen und engagierten Art eine beeindruckende Karriere absolviert, die er 2013 mit der Übernahme des Chefsessels bei der PI Sulzbach-Rosenberg krönte. Mahlmeister sprach Erras ein großes Dankeschön für seine Verdienste um die Oberpfälzer Polizei aus und überreichte ihm seine Ruhestandsurkunde und ein Präsent. 

Im Anschluss wurde POKin Stefanie Püttner als neue Dienstellenleiterin der PI Sulzbach-Rosenberg vorgestellt. Die Oberfränkin wird die Inspektion im nächsten halben Jahr als Interims-Leiterin führen. Dies ist Bestandteil eines Personalentwicklungsprogramms, das Püttner den Zugang zum Studium für die 4.Qualifikationsebene (vormals höherer Dienst) ermöglichen soll. Mahlmeister wünschte Püttner für ihre neue Aufgabe alles Gute und hieß sie beim Polizeipräsidium Oberpfalz herzlich willkommen. 

Für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung sorgten Polizeihauptmeister Christian Lehnerer von der Polizeiinspektion Regensburg Süd (Klavier) und Carolina Brem, Studierende an der Hochschule für Katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg (Geige).

Werdegang des bisherigen Leiters der PI Sulzbach-Rosenberg, Erster Polizeihauptkommissar Klaus Erras: 

Der 60-jährige Klaus Erras trat nach Erlangen der Fachhochschulreife 1978 in die Reihen der Bayerischen Polizei ein. Zunächst im mittleren Dienst eingestellt, wechselte Erras 1979 in den gehobenen Polizeivollzugsdienst, für welchen er 1982 die Anstellungsprüfung absolvierte. Im Anschluss leistete Erras bis 1984 in Nürnberg, unter anderem bei der dortigen Bereitschaftspolizeiabteilung Dienst, ehe er 1984 in seine Heimat, die Oberpfalz versetzt wurde. Zunächst als Dienstgruppenleiter bei der VPI Amberg eingesetzt, wechselte er 1988 zur PI Amberg, wo er 20 Jahre bis 2008 als Dienstgruppenleiter wirkte. Zum 01.10.2008 kam er als stellvertretender Dienststellenleiter zur PI Sulzbach-Rosenberg. Zum 01.07.2013 wechselte Erras auf den Chefsessel, welchen er nun bis zu seiner Pensionierung am 30.04.2016 innehatte. 

Klaus Erras ist verheiratet und Vater zweier erwachsener Kinder. In seiner Freizeit treibt der Oldtimerliebhaber Erras gerne Sport, arbeitet an seinem Eigenheim und beschäftigt sich mit Geschichte. 

Werdegang der neuen Interims-Leitern der PI Sulzbach-Rosenberg, POKin Stefanie Püttner: 

1978 geboren, begann Stefanie Püttner (38) 1998 nach Ableistung ihrer Allgemeinen Hochschulreife die Ausbildung für den mittleren Polizeivollzugsdienst bei der Bereitschaftspolizei in Sulzbach-Rosenberg. Nach Bestehen der Anstellungsprüfung und einer Zeit in einer Bereitschaftspolizeihundertschaft wechselte Püttner 2002 zum Polizeipräsidium Unterfranken, wo sie unter anderem knapp sechs Jahre bei der VPI Aschaffenburg-Hösbach in verschiedenen Funktionen Dienst leistete. Aufgrund ihrer guten Leistungen qualifizierte sie sich für das Studium zum gehobenen Dienst, welches sie von Februar 2008 bis Februar 2010 ableistete. Hierauf folgte bis Mai 2013 die Verwendung im Streifendienst bei der PI Obernburg am Main und der PI Stadtsteinach. Püttner wurde aufgrund ihrer gezeigten Leistungen in ein Personalentwicklungsprogramm aufgenommen, in welchem sie sich für ein Studium an der Deutschen Hochschule der Polizei qualifizieren kann. Im Rahmen dessen war sie unter anderem stellv. Leiterin der PI Stadtsteinach, leistete als Pressesprecherin des PP Oberfranken Dienst und war bei der Kriminalpolizeiinspektion Bayreuth in verantwortungsvoller Position tätig. Ab dem 01.05.2016 wird Püttner die Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg für ein halbes Jahr leiten. Dies ist eine weitere Stufe auf dem Weg zu einer Zulassung zum Studium für die 4. Qualifikationsebene (vormals höherer Dienst). Zugleich wird die neue Polizeichefin am 1. Mai befördert und die Bezeichnung Polizeihauptkommissarin tragen – unabhängig von ihrem Amtsantritt in Sulzbach-Rosenberg. 

Stefanie Püttner ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann – ebenfalls einem Polizisten – im Oberfränkischen. Ihre Freizeit verbringt sie mit Ausdauersport oder der Renovierung ihres über 100 Jahre alten Hauses.