Anzeige
Ebeling_Agentur_Arbeit Silke Grimm stellte sich als neue Leiterin der Arbeitsagentur bei Landrat Thomas Ebeling vor. Bild: © Hans Prechtl, Landratsamt Schwandorf

Antrittsbesuch: Neue Chefin der Arbeitsagentur bei Landrat

2 Minuten Lesezeit (436 Worte)

Schwandorf. Seit Juni steht Silke Grimm an der Spitze der Agentur für Arbeit in Schwandorf. Sie ist Vorsitzende der Geschäftsführung und trat damit die Nachfolge von Markus Nitsch an, der aus familiären Gründen als Chef an die Agentur für Arbeit in Weilheim wechselt.


In ihre Tätigkeit in Schwandorf, die die Landkreise Schwandorf, Cham und Amberg-Sulzbach sowie die kreisfreie Stadt Amberg umfasst, kann Grimm nicht nur ihre berufliche Erfahrung als Fachbereichsleiterin in der Zentrale der Agentur für Arbeit in Nürnberg, sondern auch ihr Wissen um die Behörde in Schwandorf einbringen. Denn von 2012 bis 2013 war sie in Schwandorf bereits als Geschäftsführerin und damit als stellvertretende Chefin der aktuell rund 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig. Beim Vorstellungsbesuch bei Landrat Thomas Ebeling stand auch die Lage auf dem Arbeitsmarkt nach der Corona-Pandemie im Mittelpunkt.

Die 45-jährige Grimm, die mit ihrer Familie in Nürnberg lebt, kann auf einen abwechslungsreichen Berufsweg zurückblicken. Nach Studienabschnitten in Mannheim und Hannover war sie in verschiedenen Funktionen in den Agenturen für Arbeit Hannover und Bremen sowie der Bundesagentur in Nürnberg tätig. In ihrer neuen Rolle als Chefin in Schwandorf setzt sie auf die bewährte Zusammenarbeit mit den Netzwerkpartnern. „Die anstehenden Aufgaben -insbesondere die Fachkräftesicherung - kann keiner der Arbeitsmarktakteure für sich alleine lösen. Dazu benötigen wir eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, bei der gemeinsam Ideen und Aktivitäten entwickelt und umgesetzt werden - für die Menschen, die Unternehmen und für die Region. Durch die Pandemie sind Fachkräfteengpässe, Digitalisierung und Strukturumbruch im verarbeitenden Gewerbe nicht verschwunden, sondern nur überlagert – und teilweise sogar beschleunigt - worden", betonte Grimm. 

Mit derzeit 3,1 Prozent liegt die Arbeitslosigkeit im Landkreis Schwandorf unter dem Bayerndurchschnitt von 3,6 Prozent. Grimm zeigte sich überzeugt, dass der Schwandorfer Arbeitsmarkt die Pandemie relativ gut überstehen wird und trotz der Eintrübung während der Krise an die Entwicklung der letzten Jahre, die von einer stetig wachsenden Beschäftigung und einer anhaltend hohen Nachfrage nach Arbeitskräften geprägt war, bald wieder anknüpfen können wird. „Eine der Hauptaufgaben wird jetzt sein, Arbeitgeber, Arbeitnehmer und arbeitslose Menschen auf dem Weg aus der Pandemie zu unterstützen", blickte Grimm voraus.

Auch der Landrat war überzeugt, dass, „nachdem wir den Strukturwandel im Landkreis gut gemeistert haben, wir auch auf die aktuellen Herausforderungen die richtigen Antworten finden werden". Die Lage auf dem Arbeitsmarkt werde sich wieder stabilisieren und den Schulabgängern werden wie bisher alle Wege offenstehen. Qualifikation sei der Schlüssel zum Erfolg „und im Landkreis haben wir auch eine beträchtliche Zahl an hochqualifizierten Arbeitsplätzen anzubieten", wies Ebeling auf ein breites Spektrum an Unternehmen und Betrieben hin. Der Landrat wünschte der neuen Agenturchefin viel Erfolg bei ihren Aufgaben und überreichte als Dank für den Vorstellungsbesuch das aktuelle Landkreisbuch.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. Juli 2021
Mit den Bundestagskandidaten ins Gespräch kommen: Dies gelang ganz zwanglos bei einem zweistündigen Beerpong-Spielen, das der Podiumsdiskussion vorausging, ein Spiel mit Bechern und Bällen, bei der Zielgenauigkeit gefragt war. Spannung bei der sportl...
23. Juli 2021
Schwandorf. Mit neun Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Infektionen auf 8.410 und die Sieben-Tage-Inzidenz auf 12,2. Die Inzidenz ist damit erstmals seit dem 14. Juni wieder zweistellig. Damals lag sie bei 11,5. Von heute auf morgen wird ...
23. Juli 2021
Nittenau. Museumsbesucher finden ab sofort im Stadtmuseum Nittenau ein ganz besonderes Ausstellungsstück. Eine Puppe mit Biskuitkurbelkopf und Schlafaugen aus den 1920er Jahren lässt das Herz vieler Spielzeugliebhaber höherschlagen. ...
23. Juli 2021

Schwandorf. Der Bauingenieur Gerhardt Heller ist im Schwandorfer Rathaus anlässlich seines 25-jährigen Dienstjubiläums geehrt worden.

23. Juli 2021
Burglengenfeld. Seit einigen Jahren schon hat sich die Fokusgruppe Jugend unter der Leitung von Merlin Bloch der Präventionsarbeit unter dem Motto „von Jugendlichen für Jugendliche" verschrieben. ...
22. Juli 2021
Schwandorf. Wir hatten am Mittwoch um 16.30 Uhr von einem Fall berichtet – drei sind es geworden. Das Robert-Koch-Institut (RKI) und das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) geben deshalb heute 8.401 Fälle an. Die Sieben-Tage-Inz...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt