zoll_baustelle Bild: Bildungs- und Wissenschaftszentrum der Bundesfinanzverwaltung

Arbeiter ohne Aufenthaltstitel auf Regensburger Baustellen

1 Minuten Lesezeit (205 Worte)
Regensburg. Bei der Überprüfung einer Großbaustelle im Regensburger Westen stellten Beamte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Regensburg fest, dass drei südosteuropäische Arbeitnehmer ohne die erforderlichen Aufenthaltstitel auf dieser Baustelle tätig waren und sich somit illegal in Deutschland aufhielten. 


Gegen die drei Arbeitnehmer, die angaben, von einer im Ausland ansässigen Firma an einen Subunternehmer verliehen worden zu seien, leiteten die Zöllner Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes des illegalen Aufenthalts im Bundesgebiet ein.

Die Ermittlungen gegen den verantwortlichen Arbeitgeber wegen des Verdachtes der Beihilfe zum illegalen Aufenthalt dauern noch an.

Auch bei der Kontrolle eines weiteren Bauvorhabens im Stadtgebiet Regensburg stellte sich heraus, dass sich sechs Arbeitnehmer, ebenfalls aus Südosteuropa kommend, illegal in Deutschland aufhielten. Da sie keinen gültigen Aufenthaltstitel vorweisen konnten, leiteten die Zollbeamten sowohl gegen die Arbeitnehmer als auch gegen den Arbeitgeber entsprechende Strafverfahren ein.

Die beschuldigten Arbeitnehmer wurden anschließend, unter Aushändigung sogenannter Grenzübertrittsbescheinigungen der zuständigen Ausländerbehörde, aufgefordert, das Bundesgebiet binnen drei Tagen zu verlassen.

Neben der Verfolgung illegaler Beschäftigung liegen in der Prüfung der Einhaltung des branchenspezifischen Mindestlohns, in der Überwachung der sozialversicherungsrechtlichen Pflichten von Arbeitgebern und Arbeitnehmern sowie in der Kontrolle des rechtmäßigen Bezugs von Sozialleistungen weitere Aufgabenschwerpunkte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit. Dabei überprüfen die Zöllnerinnen und Zöllner sämtliche Branchen, die von Schwarzarbeit betroffen sind.

Tipps und Trends für Sie

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige