Atemschutzlehrgang erfolgreich absolviert

Beim Atemschutzlehrgang der Feuerwehren im Landkreis Schwandorf im Gerätehaus der Feuerwehr Oberköblitz wurden theoretische Kenntnisse gelehrt und bei der anschließenden praktischen Übung erfolgreich angewandt. 15 Aktive der Feuerwehren Oberköblitz, Stulln, Rottendorf, Klardorf, Haselbach, Trausnitz und Teunz lernten neben Rechten und Pflichten, Einsatztaktik und Anatomie vor allem die Handhabung eines Atemschutzgeräts. Zur praktischen Belastungsübung ging es auf die Atemschutzübungsstrecke Schwarzenfeld. Zum Abschluss des Lehrgang wurde praktisch geübt Aufgabe: vermisste Personen. Der Schwerpunkt lag auf dem korrekten Anlegen des Geräts und dem sicheren Verhalten in den verrauchten Räumen. Unter der Federführung von Kreisbrandmeister Josef Lingl fand die zweiwöchige Ausbildung statt. Kreisbrandrat Robert Heinfling hob die Verantwortung dieser „Spezialeinheit“ hervor. "Sie retten leben", so Heinfling.