// */
Anzeige
Anzeige
Auf den Spuren von Bauernhäusern und Kirchen

Auf den Spuren von Bauernhäusern und Kirchen

3 Minuten Lesezeit (578 Worte)

Der Arbeitskreis Heimatforschung bot einen interessanten Tag mit Heimatgeschichte, Architektur und Kunst.

 

Am Samstag fand die alljährliche heimatkundliche Exkursion des Arbeitskreises Heimatforschung statt. Auch in diesem Jahr konnte Vorsitzender Hans Wrba wieder zahlreiche Teilnehmer begrüßen. Ein sehr interessantes und abwechslungsreiches Programm war von Haymo Richter zusammengestellt worden. Besonders die Begegnung mit dem Bildhauer Johann Paul Hager stand auf dem Programm. Man wolle auch in diesem Jahr über den Tellerrand hinausblicken, so Wrba. Ein besonderer Gruß ging an Ludwig Baumann und Haymo Richter.

Nach der Abfahrt in Cham war die erste Station Steinbühl. Die dortige Expositurkirche beherbergt nicht nur Skulpturen des Bildhauers Hager, sondern beeindruckt auch durch das gotische Presbyterium und ihre Fresken, die 1956 frei gelegt wurden. Sie sei ein Juwel des Zellertals, eine der ältesten Kirchen in unserem Bereich, so Haymo Richter. Der Altar wurde 1352 geweiht. Beeindruckend waren die Besucher auch von der „Hufeisentür“. Die Hufeisen wurden hier von den Bauern als Votivgaben angebracht. Dann ging es weiter nach Arnbruck, dort wurde ein saniertes Bauernhaus in der Dorfmitte besichtigt, das jetzt als Hofladen der Familie Graßl genutzt wird. Der Eigentümer erzählte den Besuchern aus Cham von der Idee und der Sanierung.

Auch in der Pfarrkirche St. Bartholomäus in Arnbruck finden sich Skulpturen von Johann Paul Hager. Außerdem hat die Kirche Deckengemälde des Kirchenmalers Josef Wittmann zu bieten. Auf der Rückfahrt ging es dann vorbei an der großen Totenbrettgruppe. Auch während der Busfahrt erzählte Haymo Richter viel Wissenswertes und Interessantes zur Region oder den jeweiligen Ortschaften. In Oberried wurden dann auch zwei sanierte Bauernhöfe besichtigt und hier gab es auch wieder die Gelegenheit mit einem Besitzer zu sprechen. In Unterried gab es dann einen „Italienischen“ Bauernhof der Familie Strohmeier zu sehen. Diese Häuser wurden, anders als zu dieser Zeit in der Gegend üblich, nicht mit Holz sondern mit Ziegeln erbaut. Es gab viele italienische Wandermauerer, die die Ziegel dann auch vor Ort herstellten. Seit 1901 ist die Familie Strohmeier jetzt auf dem Hof, erbaut wurde das Haus 1873. Auf der Frath angekommen führte die Seniorchefin die Besucher über das Anwesen und zeigte das Ensemble. Der Ort wurde erstmals 1440 urkundlich erwähnt und seit 1642 ist die Familie Geiger auf dem Hof.

Ein „italienischer“ Bauernhof

Im Gasthof wurde dann auch zu Mittag gegessen. Gestärkt ging es dann weiter nach Geiersthal. Dort erzählte Mesner Paul Fleischmann zuerst von der Burg Altnußberg, auf die man von der Kirche aus einen sehr schönen Blick hat und stellte Geiersthal vor. Dann ging es in die Pfarrkirche, die über 800 Jahre alt ist und auch wieder Hager-Figuren beheimatet sowie Fresken aus dem 15. Jahrhundert. Weitere Skulpturen von Hager finden sich in der barocken St. Augustinus-Kirche in Viechtach, der nächsten Station. Die Kirche werde auch der Dom des bayerischen Waldes genannt, so Richter. Außerdem gibt es dort Deckenfresken von Otto Gebhard. Auch die Nebenkapelle St. Anna mit dem Totentanz wurde besichtigt.

Der Abschluss der Exkursion war Wettzell. Dort wurde die Galerie „Wolferlhof“ von Achim Lerche besucht, der diese auch in einem sanierten Bauernhaus eröffnet hat. Dann kehrte die Gruppe noch in den Gasthof Graf in Wettzell ein. Dort dankte Hans Wrba Haymo Richter herzlich für den interessanten Tag mit einem Präsent.

Info: Johann Paul Hager: Bildhauer aus Kötzting, geboren 1698 in Stadtamhof, verstorben 1769 in Kötzting. Der Bildhauer kam wohl in den Landkreis Cham, da es dort ein reiches Betätigungsfeld für ihn gab. Sein bedeutendstes Werk ist der Altar in Weißenregen. Es finden sich zahlreiche seiner Werke in den Landkreisen Cham und Viechtach.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

01. Dezember 2021
Schwandorf. Mit der Aktion „verschenkt Sicherheit – Rauchmelder retten leben!" starten die Feuerwehren im Landkreis Schwandorf eine eigenständige Aktion pünktlich zum Niklaus. Denn der kleine Lebensretter passt in jeden „Stiefel" und ist ein Geschenk...
01. Dezember 2021
Schwarzenfeld. Ab der kommenden Woche, ab dem 7. Dezember, können sich Bürgerinnen und Bürger an insgesamt sechs Tagen in der Woche direkt in Schwarzenfeld einem Corona-Schnelltest unterziehen....
01. Dezember 2021
Schwandorf. Wie schon im vergangenen Jahr gibt es auch 2021 wieder den MINT-Adventskalender der MINT-Region Schwandorf. Hinter jedem Türchen wartet auf die Kinder und Jugendlichen ein anderes Thema aus der Welt rund um Naturwissenschaft und Technik....
01. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf berichtet: Mit 126 Fällen am Dienstag stieg die Gesamtzahl auf 13.511. Heute, am 1. Dezember, sind bislang 80 neue Infektionen mit dem Corona-Virus bekanntgeworden. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank von gestern 583,...
01. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet Folgendes: In den vergangenen sieben Tagen sind im Landkreis Schwandorf 956 neue Corona-Infektionen festgestellt worden....
30. November 2021
Maxhütte-Haidhof. Auch wenn der Weihnachtsmarkt heuer bereits zum zweiten Mal coronabedingt ausfallen muss und das Christkind die Christkindlpost nicht persönlich entgegennehmen kann, so möchte die Stadt Maxhütte-Haidhof es nicht versäumen, für die K...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...