/** */
Anzeige
Anzeige
An-der-Bushaltestelle Alle Bilder: © Franz Niebauer

Auf Fuori, Entra und Brava, hört er.....

2 Minuten Lesezeit (488 Worte)

Regensburg. Man hat schon von vielen Tieren gehört, was sie alles können und machen. Dies tun sie zum Teil instinktiv oder es wird ihnen beigebracht. Beigebracht von Menschen, die Freude daran haben, Tiere zu führen, wie beispielsweise Claudia Detzer.

Claudia Detzer ist Blindenführhund-Ausbilderin. Sie bereitet Hunde für den späteren Einsatz mit Blinden auf ihre Aufgabe als Blindenführhund, vor. Die Einschulung beginnt zwischen einem und eineinhalb Jahren. In der Zeit lernt der Hund, es sind sehr selten Mischlingshunde, wegen der Zuchtlinie, man hat von Mischlingen keine HD ED Werte der Mutterhündin oder des Rüden, etwa 40 verschiedene Kommandos. Das sind sogenannte Hörzeichen. So zum Beispiel: „VAI" = Weg finden. Die Kommandos gibt Trainerin Claudia Detzer auf italienisch. Begonnen werden die Ausbildungseinheiten in reizarmen Gegenden und werden dann langsam bis zum Ende der Ausbildung in Lagen, wie Einkaufszentren, Fußgängerzonen und im Großstadtverkehr, gesteigert.

Trainiert wird unter anderem das Überqueren der Straße bei Ampeln, das Ein- und Aussteigen bei öffentlichen Verkehrsmitteln und besonders an risikorelevanten Stellen, wie bei Baustellen. Eingeübt werden auch Fahrten in Bus und Bahn. Ebenso das Freilaufen in Parks und im freien Gelände. Wichtig ist hier der absolute Gehorsam des Tieres und für den Führhundhalter eine akustische Mitteilung des Hundes mittels eines Glöckchens am Halsband. Bei der sogenannten Einschulung lernen die blinden oder stark seheingeschränkten Hundebesitzer dann die richtigen Hörzeichen zu geben. 

Im Training wird der Umgang mit Führgeschirr und das Verhalten im freien Lauf des Hundes geübt. Das Benutzen des Führgeschirr und die Sensibilität damit muss ebenfalls erst einmal eingeübt werden. Claudia Detzer betont: „Hörzeichen werden in italienischer Sprache gegeben, damit gewöhnliche "Sitz-Platz-Bleib-Befehle" anderer die Zusammenarbeit nicht stören können." Die Regensburger Bürgermeisterin Dr. Astrid Freudenstein war sehr angetan von der Arbeit Claudia Detzer. Sogleich freundete sie sich mit Linus, den „Blindenführhundschüler", an. Beide verstanden sich auf Anhieb. 

Die Möglichkeit eine Patenschaft einzugehen, so Claudia Detzer, ist die Ausbildung von Blindenführhunden sehr wichtig. Die Welpen bleiben ca. ein Jahr bei den „Paten", das können Familien, ältere Ehepaare oder auch Alleinstehende sein. Wichtig ist natürlich, es muss viel Zeit mitgebracht werden. Die Hunde lernen in diesen Patenschaften das Alltägliche, und sind so für die Ausbildung und später für ihren Blindenführhundbesitzern gewappnet. Bürgermeisterin Dr. Astrid Freudenstein gefiel das sehr, aber, wie sie dann betonte, wären in ihrem Haushalt zwei liebe Kätzchen am „Dominieren", was Claudia Detzer dazu veranlasste zu sagen, dass dies für einen ausgebildeten Blindenführhundekein Problem sein sollte, da sie sonst nicht für diesen „Job" geeignet wären.

Eines muss noch vermerkt werden, das sehr wichtig und erwähnenswert ist, Blindenführhunde dürfen mit ihrer Begleitung auch in Lebensmittelläden, Bäckereien und beispielsweise auch in Metzgereien: §19 AGG*. Dies gilt ungeachtet eines generellen Verbotes zur Mitnahme von Hunden und auch ungeachtet der Regelungen zum Hausrecht. Heißt: Ein Blindenführhund darf überall mit! Egal ob in die Metzgerei, ins Flugzeug oder in den Zug.

*AGG Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz 

Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

19. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit der Kräuterpädagogin Hedwig Weber wurden im MehrGenerationenHaus Maxhütte-Haidhof Kunstwerke aus essbaren Wildkräutern in Form einer Wildkräuterpizza erschaffen....
19. Oktober 2021
Nabburg/Ostbayern. Personaleinbindung und Personalbindung in Zeiten der Digitalisierung: Die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz und das BayernLab laden am Freitag, den 29. Oktober 2021, um 10:00 Uhr zu einer kostenlosen Online-Veranstal...
18. Oktober 2021
Schwandorf. 29 Fälle am Freitag, 28 am Samstag, neun am Sonntag und sieben bislang heute (Stand 18. Oktober, 15.30 Uhr). Mit dieser Bilanz steigt die Gesamtzahl der Infektionen mit dem Corona-Virus über das Wochenende auf 9.317. Die Sieben-Tage-Inzid...
18. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit vier flauschigen Alpakas ging es im Rahmen des Jugendprogramms der Stadt Maxhütte-Haidhof auf eine Alpaka-Wanderung um den Steinberger See....
16. Oktober 2021
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...