Ausflug mit Oma und Opa auf die Burg Falkenstein

Auch in diesem Jahr laden wieder viele Museen im Landkreis Cham am Mittwoch, 7. September, von 14 bis 17 Uhr speziell Großeltern und ihre Enkelkinder zum Besuch ein.

Organisiert wird die generationenübergreifende Aktion vom Kultur- und Museumsreferat des Landkreises Cham, das Kooperationspartner des „Lokalen Bündnisses für Familie im Landkreis Cham“ ist. Der Nachmittag soll dazu anregen, Jung und Alt beim gemeinsamen Ausflug und Museumsbesuch miteinander ins Gespräch zu bringen. 

Das Museum Jagd und Wild auf der Burg Falkenstein bietet an diesem Ferientag die kunst- und museumspädagogische Aktion „Tiere zeichnen im Museum“ an. Unter Anleitung der Stamsrieder Künstlerin Resi Wltschek sind Kinder und ihre Großeltern dazu eingeladen, bei den Tierpräparaten im Museum Jagd und Wild ganz genau hinzuschauen, besondere Motive für sich zu entdecken und diese zeichnerisch aufs Papier zu bringen. Resi Wltschek steht dabei mit künstlerischem Blick, fachkundigem Rat und guten Tipps zur Seite. Um besser planen zu können, wird um Anmeldung im Tourismusbüro Falkenstein gebeten. Die Teilnahme ist kostenlos, Zeichenmaterial wird gestellt, der Eintritt ins Museum Jagd und Wild ist frei. 

Die Kunst-Aktion spannt einen Bogen zur aktuellen Ausstellung „Jagd und Humor – Karikaturen und Cartoons von Jörg Mangold und Haralds Klavinius“. Die Künstlerin Resi Wltschek, die selbst gerne Naturmotive als Bildthemen auswählt, hat bei Jörg Mangold ein Malseminar absolviert.

Die Sonderausstellung lädt Jagende und Nichtjagende zum Schmunzeln und Nachdenken ein. Die Künstler wollen vermitteln, das Leben nicht so tierisch ernst zu nehmen. Denn: Verloren ist, wer den Humor verlor.

Dr. Jörg Mangold ist Arzt, Jäger, Maler, Autor, Moderator, Kabarettist und Leiter von Malseminaren. Er zählt zu den bekanntesten deutschen Tier- und Landschaftsmalern und engagiert sich im Bayerischen Landesjagdverband für ethische und jagdkulturelle Themen. Haralds Klavinius ist Illustrator, Cartoonist, Jäger, Sportschütze und Musiker. Seine Jagd- und Angel-Cartoons werden regelmäßig in europäischen Fachzeitschriften veröffentlicht, auf jagdlichen Ausstellungen, Messen und Veranstaltungen präsentiert. Er illustrierte Werbekampagnen für Unternehmen und entwickelte Comic-Figuren. 

Großeltern und Enkelkinder können den Ausflug verbinden mit einer Wanderung durch das Naturschutzgebiet „Falkensteiner Schlosspark“. Er ist weithin bekannt, vor allem wegen seiner bizarren Felsformationen wie Himmelsleiter, Froschmaul oder Herzbeutelgässchen. Wer eine gute Kondition mitbringt, sollte außerdem den Bergfried der Burg Falkenstein erklimmen und den herrlichen Blick ins Regental und zu den Höhenzügen des Bayerischen Waldes genießen (Aufstieg Bergfried gebührenpflichtig). Bei einer gemütlichen Einkehr in der Burggaststätte kann ein erlebnisreicher Ferientag mit Oma und Opa ausklingen. 

Alle Angebote der beteiligten Museen im Landkreis zur Sonderaktion „Mit den Großeltern unterwegs in den Museen“ sind zu finden unter http://www.landkreis-cham.de/Kultur.aspx 

Museum Jagd und Wild, Burgstraße 10-12, 93167 Falkenstein, geöffnet: täglich 11-18 Uhr.

Sonderaktion „Tiere zeichnen im Museum“ am Mittwoch, 7. September, Beginn ist um 14 Uhr. Anmeldung im Tourismusbüro Falkenstein bis Dienstag, 06.09. erbeten, Tel. 09462/9422-20, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.markt-falkenstein.de