Ausstellung der Regensburger Sonntagsmaler
Landrätin Tanja Schweiger eröffnete heute gemeinsam mit Brigitte Böhm, der zweiten Vorsitzenden des Kunstkreises Regensburger Sonntagsmaler, im Foyer des Landratsamtes eine Werkschau dieses Kunstkreises. Die Ausstellung, die bis 27. November besichtigt werden kann, umfasst eine breit gefächerte Auswahl an Arbeiten mit zahlreichen Stilrichtungen und Techniken. Sie steht unter dem Motto „Unser schöner Landkreis Regensburg“.Dass die Ausstellung den Besucherinnen und Besuchern einen Eindruck von der Schönheit des Regensburger Landes vermitteln wird, davon ist Landrätin Tanja Schweiger, wie sie bei der Ausstellungseröffnung betonte, überzeugt. „Es ist einfach bewundernswert, wie Sie die Blicke auf die Schönheiten unseres Landkreises einfangen. Sind es auffallende Gebäude oder einfach verstecke Winkel“, dankte die Landrätin bei der Ausstellungseröffnung.
 
Brigitte Böhm beschrieb ihre Motivation fürs Malen so: „Ich liebe meine Heimat und möchte ihre Besonderheit anderen näherbringen.“ Besonders gefalle ihr, dass sie im Bild festhalten könne, was vergänglich sei. Zum Beispiel gebe es den bekannten „Altdorferblick” auf Schloss Wörth, „einfach heute so nicht mehr.“
 
Der Kunstkreis Regensburger Sonntagsmaler e.V feiert heuer sein 40-jähriges Bestehen. Seit der Gründung im Jahre 1975 verstehen sich die Laienkünstlerinnen und -künstler als Kulturträger in Stadt und Landkreis Regensburg. Erfahrungsaustausch, Weiterbildung durch Kunst- und Kulturreisen, Museumsführungen und Malausflüge in die nähere Umgebung bereichern und  inspirieren die Werke der derzeit rund 70 Vereinsmitglieder.