Auszeichnung vom tschechischen Polizeipräsidenten

Auszeichnung vom tschechischen Polizeipräsidenten

1 Minuten Lesezeit (276 Worte)

Kriminalhauptkommissar (KHK) Werner Liegl wurde im Rahmen eines Besuchs vom Polizeipräsidenten der Tschechischen Republik und des Bayer. Landespolizeipräsidenten im Gemeinsamen Zentrum Petrovice- Schwandorf eine besondere Ehre zu teil. In Anwesenheit von Herrn Landespolizeipräsident Prof. Dr. Schmidbauer und aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gemeinsamen Zentrums zeichnete der Polizeipräsident der Tschechischen Republik, Herr Generalmajor Mgr. Bc. Tomáš Tuhý, den bayerischen Polizisten für sein langjähriges und erfolgreiches Wirken in der deutsch-tschechischen Polizeizusammenarbeit aus.

 

Seit 1983 war KHK Liegl als Angehöriger der Grenzpolizeiinspektion Furth im Wald in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit der tschechischen Polizei tätig. Als sog. Urkundenmultiplikator war er ferner maßgeblich beim Aufbau des Dokumenteninformationssystems (Dokis) beteiligt. Auch bei der Einführung des Täterbildverfahrens leistete er in enger Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landeskriminalamt Pionierarbeit. Die unmittelbare Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen der Tschechischen Polizei wurde im Jahr 2006 mit dem Wechsel in die Verbindungsstelle Furth im Wald weiter intensiviert. Als Ende 2007 mit Auflösung der grenzpolizeilichen Dienststellen die Verbindungsstelle in das neu errichtete Gemeinsame Zentrum integriert wurde, blieb Liegl seinen tschechischen Kollegen treu und wechselte mit ihnen ebenfalls nach Schwandorf.

Für seine Verdienste in der grenzpolizeilichen deutsch-tschechischen Zusammenarbeit wurde Werner Liegl mit der höchsten Auszeichnung der Tschechischen Polizei für die internationale Polizeizusammenarbeit gedankt. Polizeipräsident Tuhý überreichte dem angehenden Pensionisten eine Urkunde und eine Ehrenmedaille. Auch Landespolizeipräsident Schmidbauer dankte dem Beamten für sein langjähriges Engagement in der deutsch-tschechischen Polizeizusammenarbeit.

Am 11.05.2016 konnte KHK Werner Liegl dann noch eine Ehrung vom Direktor der Bezirksdirektion der Polizei des Pilsner Bezirks, Herrn Oberst Mgr. Pavel Krákora, in Empfang nehmen. Auch Herr Krákora dankte KHK Werner Liegl mit einer Urkunde für seine Verdienste.

KHK Werner Liegl geht mit Ablauf des 31.05.2016 in Pension.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige