/** */
Anzeige
Anzeige
AWO-Kindergarten wächst um eine Gruppe

AWO-Kindergarten wächst um eine Gruppe

2 Minuten Lesezeit (477 Worte)

Im AWO-Kindergarten in der Pestalozzi-Straße haben die Bauarbeiten zur Erweiterung um eine Gruppe begonnen. 25 Kinder sollen darin ab dem kommenden Frühjahr betreut werden. Die Kosten für den Umbau belaufen sich auf rund 620.000 Euro.

Bei einer Baustellen-Besichtigung stellte Bürgermeister Thomas Gesche die gute Zusammenarbeit zwischen der Stadt und dem AWO-Bezirksverband Niederbayern/Oberpfalz e.V. mit Geschäftsführer Alois Fraunholz heraus. Die Arbeiterwohlfahrt tritt als Bauherr auf, stellt das Grundstück für den noch folgenden Anbau bereit und beteiligt sich an den Umbau-Kosten mit einem Eigenanteil in Höhe von 45.000 Euro. Die Regierung der Oberpfalz hat eine finanzielle Förderung des Projekts in Höhe von etwa 180.000 Euro in Aussicht gestellt. Den Löwenanteil der Kosten trägt also die Stadt. 

Derzeit wird der Mehrzweckraum im Obergeschoss des AWO-Kindergartens für die neue, dann fünfte Gruppe umgebaut. Ein neuer Mehrzweckraum soll als Anbau im großen Gartengelände des Kindergartens entstehen. Der AWO-Kindergarten war 1992 als dreigruppige Einrichtung eröffnet worden, 1997 kam eine sogenannte „Notgruppe“ hinzu; seit dem Jahr 2006 hat der AWO-Kindergarten offiziell vier Gruppen. 

Erst im September vergangenen Jahres war in Wölland der neue, zweigruppige Louise-Haas-Kindergarten in Betrieb gegangen. Und im Frühjahr dieses Jahres musste der Stadtrat schließlich den Bedarf einer weiteren Kindergartengruppe anerkennen, wie es im Amtsdeutsch heißt. 

Einfacher drückt es Bürgermeister Gesche aus: „Burglengenfeld wächst weiter und es leben Dank des Zuzugs immer mehr Kinder in unserer Stadt.“ Wie im Falle der Erweiterung des AWO-Kindergartens sei dies zwar mit „erheblichen zusätzlichen finanziellen Verpflichtungen“ für die Stadt verbunden. „Aber ich denke, wir sind uns einig, dass Geld, das in Bildung und Betreuung investiert ist, gut investiertes Geld ist.“ 

Kindergartenleiterin Ulrike Beer lobte die Firma Blöth aus Teublitz, die den Zuschlag für die Baumeisterarbeiten erhalten hatte. „Die Arbeiter nehmen viel Rücksicht auf unseren Tagesablauf und besonders die Mittagsruhe, wir werden eigentlich kaum gestört.“ Der Lärm halte sich in Grenzen und eine Staubschutzwand trenne die Baustelle von Gruppen- und Intensivraum im Obergeschoss. Letztlich gehe darum, in puncto Betreuung die „Bedürfnisse der Familien in Burglengenfeld befriedigen zu können“. Für die 25 in der neuen Gruppe zu vergebenden Plätze lägen bereits 21 Anmeldungen vor. 

Architektin Anna Piwonka dankte dem Bürgermeister und Stadtbaumeister Franz Haneder dafür, „dass Sie uns zur Seite stehen“. Zudem lobte sie die „Flexibilität und hohe Kooperationsbereitschaft“ von Kindergartenleiterin Ulrike Beer. Läuft alles nach Plan, werden die Arbeiten im Obergeschoss wohl im Februar abgeschlossen, sodass die neue Gruppe voraussichtlich im März 2016 ihren Betrieb aufnehmen kann.

Die nötigen Arbeiten im Erdgeschoss sind für die Faschingsferien 2016 eingeplant, wenn laut Piwonka „nur wenige Kinder da sind“. Sobald es die Witterung zulässt, beginnen die Bauarbeiten für den Anbau/den neuen Mehrzweckraum im Gartengelände. 

Geschäftsführer Alois Fraunholz sagte, dem AWO-Bezirksverband Niederbayern/Oberpfalz sei es wichtig, den Kindergarten „bedarfsgerecht weiterzuentwickeln“. Ein besonderer Fokus liege dabei auch auf den Belangen der Kinder mit Migrationshintergrund oder von Flüchtlingen: Integration funktioniere dann am besten, „wenn wir uns von Kindesbeinen an darum kümmern“, sagte Fraunholz.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

27. Oktober 2021
Berlin/Schwandorf/Cham. Nach acht Jahren im Amt übergab MdB Karl Holmeier den Vorsitz der Ostbayernrunde am Dienstag an MdB Thomas Erndl aus dem Wahlkreis Deggendorf....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Die „Digitale Nachbarschaft" bietet Informationen für Fragen rund um das „Netz" und seine Risiken – und zwar bevor wir in die digitale Falle tappen....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Realschuldirektor Christian Zingler, der am 1. August die Leitung der Realschule am Kreuzberg in Burglengenfeld übernommen hat, stattete Landrat Thomas Ebeling einen Antrittsbesuch ab....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Fast wäre es ein Wortspiel: Jede dritte Impfung im Landkreis Schwandorf ist eine Drittimpfung. Denn von den 1.541 Impfungen, die unser Impfzentrum in Nabburg und die Hausärzte im Landkreis Schwandorf in den letzten...
27. Oktober 2021
Schwandorf. Für die Jägerschaft im Landkreis bietet das Landratsamt am Freitag, 26. November, um 17 Uhr im Sitzungssaal des Landratsamtes erneut eine Schulung zur Entnahme von Trichinenproben bei Wildschweinen an....
27. Oktober 2021

Schwandorf. In den vergangenen sieben Tagen sind im Landkreis Schwandorf 243 neue Corona-Infektionen festgestellt worden

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...