Anzeige
bahnhof vlnr: Johann Lehrnbecher, Roland Kittel, OB Andreas Feller.

Bahnhof Schwandorf: Service auch in ruhigen Zeiten

2 Minuten Lesezeit (424 Worte)
Empfohlen 
Schwandorf. Über 6.000 Reisende steigen normalerweise am Schwandorfer Bahnhof ein, aus oder um. In Zeiten von Corona ist das anders. Um geschätzte 80% ist die Anzahl der Passanten bzw. Reisenden gesunken. Die Leute verzichten größtenteils auf das Pendeln mit Bus und Bahn oder sind im Home-Office. 

Auch die fehlenden Touristen merke man aktuell gravierend. Vormittags spreche man sonst häufig englisch am Bahnhof. Amerikanische oder japanische Touristengruppen seien sonst täglich vor Ort. Auch die vielen Pendler und Besucher aus dem tschechischen Raum vermisse man erst, wenn sie plötzlich fehlen, meint Johann Lehrnbecher. 

Lehrnbecher ist Betreiber des DB ServiceStores und des Backhauses im Bahnhof Schwandorf. Im März 2003 hat er die damalige Bahnhofswirtschaft übernommen und ist seitdem dem Bahnhof treugeblieben. Auch in der Coronazeit sind die beiden Geschäfte für Reisende und alle Bürger weiterhin 7 Tage die Woche von 5 Uhr bis 22:15 Uhr (Mo-Fr) und 6.00 Uhr bis 22.15 Uhr an den Wochenenden geöffnet.

Bei ihrem Besuch konnten sich Oberbürgermeister Andreas Feller und Wirtschaftsförderer Roland Kittel vom großen Sortiment der beiden Geschäfte überzeugen. „Wir haben eine große Auswahl an Schaller Backwaren im Backhaus, sowie warme und kalte Sandwiches, Getränke aller Art, sowie eine riesige Snacktheke und natürlich sämtliche Tabakwaren im ServiceStore", so Lehrnbecher.

Aktuell wird der Schwandorfer Bahnhof im Rahmen des Handwerkerprogramms 2020 aufgewertet. Die Deutsche Bahn möchte mit diesen kurzfristigen Konjunkturimpulsen deutschlandweit die Wirtschaft stärken. Im Zuge dessen wird der Bodenbelag im Wartebbereich des Empfangsgebäudes saniert, die Beleuchtung wird mit LED ersetzt, es finden Malerarbeiten statt und eine Eingangstür wird ausgetauscht. Außerdem werden die Sitzmöbel in der Bahnhofshalle und an den Bahnsteigen erneuert. 

Oberbürgermeister Feller machte sich ein Bild vom Sanierungsfortschritt und begrüßt die Erneuerungen. „Es ist wichtig, dass der Schwandorfer Bahnhof optisch und funktional verbessert wird. Zwingend notwendig ist auch der zeitnahe Ausbau der Barrierefreiheit des Bahnhofs," so OB Feller und bekräftigte damit seine Forderung an die Deutsche Bahn zum barrierefreien Bahnhofausbau.

Ab dem 11. Januar 2021 hält Johann Lehrnbecher besondere Angebote für die Schwandorfer, speziell für Handwerker bereit: Von Mo. bis Fr. von 8 Uhr bis 11 Uhr wird er eine Happy Hour einführen. Angeboten werden diverse Brotzeiten (unter anderem Leberkassemmel, Bierschinkensemmel, Butterbreze, Salamibaguette, 0,5l Wasser, Kaffee ToGo oder a` halbe Bier) für jeweils 1€. „Wir möchten uns auf diesem Weg ausdrücklich bei allen unseren Mitarbeitern bedanken, die unter diesen schweren Bedingungen weiterhin für unsere Kunden da sind. Auch unseren vielen Stammkunden möchten wir so für Ihre Treue trotz Corona danken", so Lehrnbecher.

Roland Kittel und OB Andreas Feller diskutieren Verbesserungsmöglichkeiten der Barrierefreiheit.
Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. Januar 2021
Kreis Schwandorf. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Landkreis hat mit den 41 Fällen vom Donnerstag die 4000er-Marke geknackt. 4.014 Personen zählt die Statistik nun. Die Sieben-Tage-Inzidenz wird vom Landesamt für Gesundheit und Lebensm...
22. Januar 2021
Nittenau. Etwas verspätet wegen Corona, doch nun bot sich die Gelegenheit: Der 1. Bürgermeister der Stadt Nittenau, Benjamin Boml, hat die Johanniter-Krabbelstube „Regentalkinder" besucht, um sich über die aktuelle Situation zu informi...
22. Januar 2021
Schwarzenfeld. Zu einem Verkehrsunfall wurden am Donnerstag, 21.01.2021, Beamte der Polizeiinspektion Nabburg zu auf die Kreisstraße SAD 3, Höhe Gemeindeteil Irrenlohe, gerufen. Dort hatte es zwischen einem Audi Q5 und einem Ford ...
22. Januar 2021
Kreis Schwandorf. Angesichts der besonderen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie geht der Landkreis Schwandorf heuer auch beim Thema Berufsorientierung neue Wege: Die Bildungsmesse, die ansonsten einmal jährlich in der Stadthall...
22. Januar 2021
Schwarzenfeld, A93. Am Donnerstag, 21. Januar, gegen 11.15 Uhr fuhr ein rumänisches Gespann, beladen mit drei Pkw auf der A93 in Richtung Hof. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellten die Beamten der Autobahnpolizei Schwandorf schon...
21. Januar 2021
Schwandorf. Wie erwartet, hat sich die CSU-Kreisvorstandschaft in Schwandorf am Donnerstagabend einstimmig für die CSU-Ortsvorsitzende und 2. Bürgermeisterin der Großen Kreisstadt, Martina Englhardt-Kopf, als Empfehlung für die anstehenden parteiinte...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Januar 2021
Amberg. Am Samstag, 23. Januar wird es beim Amberger Congress Centrum eine Demonstration der sogenannten „Querdenker“ geben, wie die Stadt Amberg mitteilt. Auch der Oberbürgermeister äußert sich dazu. ...
20. Januar 2021
Sulzbach-Rosenberg. Der Schneefall am Dienstagnachmittag überforderte wieder etliche Autofahrer, und so hieß es für die Beamten der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg mit allen verfügbaren Kräften raus aus dem Sulzbacher Schloss und rein ins Winter...
17. Januar 2021
Amberg. Aus dem Erlös des sehr gut verlaufenen Christbaum- und Lebkuchenverkaufs ist es dem Hilfswerk des Lions-Clubs Amberg-Sulzbach wieder möglich, weitere örtliche Projekte der Kinder- und Jugendhilfe zu unterstützen. So überreichte eine Abordnung...
15. Januar 2021
Amberg. Einer aufmerksamen Frau blieb am Donnerstag die offensichtliche Notlage eines Senioren nicht verborgen. Die Frau handelte umsichtig und rettete dem Mann vielleicht das Leben. ...
15. Januar 2021
Amberg. Ein düpierter Herr musste sich selbst wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz anzeigen, hatte sich doch ein prekärer Sachverhalt zugetragen. Er hatte sich eine Prostituierte in die Wohnung bestellt, die wie vereinbart erschien,...
14. Januar 2021
Kreis Amberg-Sulzbach. Seit Jahresbeginn wurden im Landkreis Amberg-Sulzbach 157 neue COVID-19-Fälle registriert. Das geht aus einer Statistik hervor, die das Gesundheitsamt Amberg veröffentlicht hat. Die Gesamtzahl der COVID-19-Fälle stieg demnach ...

Für Sie ausgewählt