// */
Anzeige
Anzeige
Barrierefreiheit: Neues Pflaster an der Sparkassenstraße

Barrierefreiheit: Neues Pflaster an der Sparkassenstraße

2 Minuten Lesezeit (422 Worte)

Wieder ein Schritt auf dem Weg zu mehr Barrierefreiheit in Burglengenfeld: Zwischen der Sparkasse und dem Buch- und Spielladen kann die zum Marktplatz führende Sparkassenstraße nun leichter überquert werden. Das grobe Kopfsteinpflaster wurde durch sogenanntes gesägtes Pflaster ersetzt.

Rund 8000 Euro haben die Arbeiten gekostet, die die Firma Münnich aus Maxhütte-Haidhof im Auftrag der Stadt erledigt hat, informierte Stadtbaumeister Franz Haneder bei einem Termin vor Ort. Die entsprechenden Finanzmittel sind im Haushalt für das Jahr 2015 eingestellt, ein Beschluss des Stadtrats war für die Vergabe nicht notwendig, da Bürgermeister Thomas Gesche gemäß der Regelungen in der Geschäftsordnung für den Stadtrat Burglengenfeld solche Aufträge bis zu einer Gesamtsumme von 20.000 Euro selbst vergeben kann.

„Ich hoffe, dass besonders unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger, Menschen mit Handicap oder auch Eltern mit Kinderwägen an dieser Stelle nun ohne größere Problem die Straße überqueren können“, sagte Bürgermeister Thomas Gesche.

Verbesserungen in puncto Barrierefreiheit gibt es bald auch im Rathaus. Der Stadtrat hatte hier den Einbau von Treppenliften beschlossen. Ein Vertreter der beauftragten Firma Thyssen Krupp war bereits im Rathaus, um Vermessungen vorzunehmen. Parallel dazu laufen die Vorbereitungen zum Bau eines Treppenlifts beim Funktionsgebäude im Naabtalpark. Die Montage erfolgt voraussichtlich noch in diesem Jahr. Zusätzlich wird im Funktionsgebäude ein WC behindertengerecht umgebaut werden; gleiches ist im kommenden Jahr im Rathaus vorgesehen.

Bürgermeister Gesche informierte zudem, dass die Verwaltung einige im Stadtrat besprochene Themen auf den Weg gebracht hat, die zum Teil auch auf Anregungen der Fokusgruppe Verkehr aus dem Bürgerbeteiligungsprojekt „Burglengenfeld 2030“ fußen. So hat die Stadt bei den vorgesetzten Behörden (Landratsamt, Staatliches Bauamt) die Errichtung eines Schutzstreifens für Radfahrer in der neu geteerten Friedhofstraße sowie der weiterführenden Schmidmühlener Straße beantragt.

Ferner hat die Stadt hat längere Ampelschaltzeiten beantragt. Dies gilt für die Fußgängerampel an der Regensburger Straße zwischen Versicherungsbüro Unger und Löwen-Apotheke, dies gilt auch für die Ampelanlage an der Pithiviers-Brücke. Mit längeren Ampelschaltzeiten würde es älteren Bürgerinnen und Bürger, Behinderten und Kindern leichter möglich, bei einer Grünphase die Straßenseite in dem jeweiligen Bereich zu wechseln.

Die Stadt hat auch beantragt, dass die Taktung der Ampel an der Kallmünzer Straße/ Kreuzung Regensburger Straße geändert werden sollte (längere „Grün-Phase“).

Die Stadt hat des Weiteren die bessere Beschilderung der Asklepios Klinik im Städtereieck (so nennt sich nun das Krankenhaus Burglengenfeld) beantragt auf sämtlichen Vorwegweisern bzw. weiterführenden Wegweisern im Stadtgebiet.

In der Straße im Naabtalpark haben im Bereich des Bulmare-Blockheizkraftwerkes wie vom Stadtrat beschlossen bereits die ersten Verkehrszählungen stattgefunden, die nötig sind, um hier einen Zebrastreifen errichten zu können. Anfang Dezember finden weitere Verkehrszählungen im Bereich REWE-Markt/Funktionsgebäude statt.

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

26. November 2021
Schwandorf. Aus den „deutlich mehr als 100 Fällen", die wir am Mittwoch gemeldet haben, sind bis zum Ende des Tages 121 geworden. Gestern, am 26. November, haben wir 236 neue Fälle weitergemeldet und heute sind bereits mehr als 180 Infektionen bekann...
26. November 2021
Nittenau. Ende Oktober erhielten die MitarbeiterInnen der Verwaltung und der Außenstellen Bauhof, Museum, Touristik, Freibad und Campingplatz die Möglichkeit, sich als ErsthelferInnen ausbilden zu lassen....
26. November 2021
Nittenau. Ab sofort ist ein Defibrillator im Foyer der Regentalhalle zu finden. „Uns ist es wichtig, für den Fall der Fälle gerüstet zu sein", betont Bürgermeister Benjamin Boml, „der Defibrillator ist bei einer Notlage ein ideales Hilfsmittel, bis d...
26. November 2021
Nittenau. Die Grund- und Mittelschule Nittenau durfte sich am 19. November über den Besuch vom Landtagsabgeordneten Joachim Hanisch aus Bruck freuen....
26. November 2021
Nittenau. Bereits seit einigen Jahren organisiert die Grund- und Mittelschule Nittenau zum Bundesweiten Vorlesetag einige Aktionen und auch am 19. November wurde im Rahmen der Kampagne wieder vorgelesen....
25. November 2021
Maxhütte-Haidhof. Tobende Hunde und stolze Frauchen und Herrchen - die Hundewiese in Maxhütte-Haidhof ist der Treffpunkt für alle Hundehalter rund um Maxhütte-Haidhof....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...