/** */
Anzeige
Anzeige
Runder-Tisch_Feld-Wald-Wild Der Leiter des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Wolfhard-Rüdiger Wicht (4.v.re) lud Bauern, Waldbesitzer und Jagdgenossen zum Runden Tisch ins Landratsamt Amberg-Sulzbach, um über aktuelle Themen zu sprechen. (c) by Christine Hollederer

Bauern, Waldbesitzer und Jagdgenossen ziehen Bilanz

3 Minuten Lesezeit (546 Worte)
Empfohlen 

Landkreis Amberg-Sulzbach. Alle drei Jahre erstellt die Bayerische Forstverwaltung für die rund 750 bayerischen Hegegemeinschaften in Bayern Forstliche Gutachten zur Situation der Waldverjüngung. Ergebnis im Landkreis Amberg-Sulzbach: „Alle 16 Hegegemeinschaften sind auf dem richtigen Weg", betonte Wolfhard-Rüdiger Wicht, der Leiter des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Amberg beim Runden Tisch mit Landwirten, Waldbesitzern und Jägern im Landratsamt Amberg-Sulzbach. Laut Gutachten gebe es durchwegs weniger Leittriebverbiss bei der Waldverjüngung.

Wesentlicher Maßstab für die Bewertung der Verbisssituation im Gutachten ist das Erreichen des „Waldverjüngungsziels" des Bayerischen Jagdgesetzes. Demnach sollen sich die standortgemäßen Baumarten im Wesentlichen ohne Schutzmaßnahmen natürlich verjüngen können. In den so genannten „grünen" Hegegemeinschaften mit tragbarer oder günstiger Verbisssituation kann das Waldverjüngungsziel erreicht werden. Dies ist bei sieben der 16 Hegegemeinschaften im Landkreis der Fall. In neun Hegegemeinschaften ist der Verbiss laut Wicht allerdings noch zu hoch.


Anzeige

Im Anschluss an die Vorstellung des Gutachtens der Bayerischen Forstverwaltung ging der Leiter des Veterinäramts Amberg, Dr. Werner Pilz, auf das Thema Afrikanische Schweinepest (ASP) ein. Diese wurde jüngst in Belgien, aber vor allem in Tschechien nachgewiesen. Der Landkreis Amberg-Sulzbach trifft seit einigen Wochen und Monaten Vorbereitungen für den Fall eines Ausbruchs der ASP in der Region. So wurden so genannte Steenhäuser angeschafft und werden Sammelstellen eingerichtet. Zudem wurden Hegeringleiter geschult und Bergeboxen verteilt sowie entsprechende Hinweisschilder an Rast- und Parkplätzen entlang der A 6 aufgestellt und ein Rahmenplan erstellt. Hier wies Dr. Pilz vor allem auf die Bedeutung einer fachbereichsübergreifenden Zusammenarbeit der Unteren Jagdbehörde, des AELF, der Bayerischen Staatsforsten von Polizei, THW und Freiwilliger Feuerwehr hin.

Auf Anregung von Kreisobmann Peter Beer wurde zudem über das Thema Freizeitsport in Wald und Flur diskutiert. Maria Reif, Sachgebietsleiterin Naturschutzrecht am Landratsamt, erläuterte zunächst die rechtliche Situation, anschließend berichtete Martin Seits, der Leiter des Forstamtes in Amberg, über seine Erfahrungen am Mariahilfberg mit Querfeldeinradlern und anderen Problemen.
Ein weiteres Thema waren die Schäden durch Krähen in der Landwirtschaft. Die Population nehme zu, stellte Jagdberater Dieter Dehling fest. Vor allem im Bereich Auerbach führe das zu Problemen; So machten sich Krähen an Silos zu schaffen, was zu letztlich zu Schimmelbildung und verdorbenem Futter führe. Deshalb fordern die Jagdpächter eine Lösung, die aber aktuell nicht in Sicht sei, so Dehling, da bspw. dem Krähenfang das Tierschutzrecht entgegensteht. Dr. Günther Baumer regte hier einen Versuch mit wissenschaftlicher Begleitung an.


Weitere Themen:

Markus Martini stellte sich bei den Landwirten, Waldbesitzern und Jagdgenossen als neuer Wolfsbeauftragter für die Oberpfalz vor. Sein Büro hat er seit November im Kultur-Schloss Theuern. Dort ist er montags, dienstags und mittwochs unter der Telefonnummer 09621/391990 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar.

Der Naturpark Hirschwald stellt zum 1. März 2019 einen Naturpark-Ranger ein. Dieser kümmert sich neben Naturschutz und Landschaftspflege u.a. um die Entwicklung und Umsetzung von Besucherlenkungskonzepten sowie Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit. Bewerbungen sind noch bis 6. Januar an den Naturpark Hirschwald möglich.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

27. Oktober 2021
Berlin/Schwandorf/Cham. Nach acht Jahren im Amt übergab MdB Karl Holmeier den Vorsitz der Ostbayernrunde am Dienstag an MdB Thomas Erndl aus dem Wahlkreis Deggendorf....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Die „Digitale Nachbarschaft" bietet Informationen für Fragen rund um das „Netz" und seine Risiken – und zwar bevor wir in die digitale Falle tappen....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Realschuldirektor Christian Zingler, der am 1. August die Leitung der Realschule am Kreuzberg in Burglengenfeld übernommen hat, stattete Landrat Thomas Ebeling einen Antrittsbesuch ab....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Fast wäre es ein Wortspiel: Jede dritte Impfung im Landkreis Schwandorf ist eine Drittimpfung. Denn von den 1.541 Impfungen, die unser Impfzentrum in Nabburg und die Hausärzte im Landkreis Schwandorf in den letzten...
27. Oktober 2021
Schwandorf. Für die Jägerschaft im Landkreis bietet das Landratsamt am Freitag, 26. November, um 17 Uhr im Sitzungssaal des Landratsamtes erneut eine Schulung zur Entnahme von Trichinenproben bei Wildschweinen an....
27. Oktober 2021

Schwandorf. In den vergangenen sieben Tagen sind im Landkreis Schwandorf 243 neue Corona-Infektionen festgestellt worden

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...