Bei Baumfällarbeiten verletzt

Symbolbild: by_Thomas Max Müller_pixelio.de

Illschwang/Pesensricht. Am Donnerstag gegen 9 Uhr erreichte die Integrierte Leitstelle in Amberg ein Notruf eines Waldarbeiters, da dessen Arbeitskollege durch einen umfallenden Baum verletzt worden war.

Der Rettungsdienst und die Polizei begaben sich zu einem Waldstück bei Pesensricht, etwa 200 Meter westlich des Autobahnzubringers.

Dort konnten die Retter einen 32-Jährigen feststellen, der von einem umfallenden Baum gestreift und durch die Äste mittelschwer verletzt wurde. Er kam zur medizinischen Behandlung ins St.-Anna-Krankenhaus. Die Ärzte konnten eine Lebensgefahr ausschließen.

Nach derzeitigen Ermittlungsstand hatte der 32-Jährige einen Baum angesägt und dabei festgestellt, dass sein Traktor in der Falllinie des zu fällenden Baum stand. Er lief zum Traktor, um diesen in Sicherheit zu bringen. Der Baum war aber schon zu weit angesägt und fiel während des Versuchs, den Traktor zu erreichen um und streifte den 32-jährigen Waldarbeiter. Sein 29-jähriger Arbeitskollege blieb unverletzt.

Ein Verschulden Dritter konnte ausgeschlossen werden.