/** */
Anzeige
Anzeige
Blaulicht_Fabian_Kaiser Zum Weltschlaganfalltag am 29. Oktober geben die Johanniter hilfreiche Tipps. Bild: © Fabian Kaiser

Bei Verdacht auf Schlaganfall unbedingt in die Klinik!

2 Minuten Lesezeit (462 Worte)

Die Johanniter betonen: Ein Schlaganfall ist ein Notfall, bei dem jede Minute zählt. Auch in Corona-Zeiten ist es daher entscheidend, ins Krankenhaus zu gelangen!

Zum 29. Oktober, dem „Weltschlaganfalltag", weisen die Johanniter darauf hin, dass ein Schlaganfall als potenziell lebensbedrohlicher Notfall gilt. „Deshalb ist schnelle ärztliche Hilfe entscheidend. Am besten in einer Klinik mit einer Stroke-Unit, also einer auf die Behandlung des Schlaganfalls spezialisierten Abteilung", sagt Frank Zirngibl, Leiter des Rettungsdienstes der Johanniter in Ostbayern.

Immer ein Fall für den Notruf 112 – denn jede Minute zählt

„Bei jedem Verdacht, dass es sich um einen Schlaganfall handeln könnte, ist es zwingend, den Notruf 112 zu wählen!", betont Zirngibl. Aktuell beobachten Kliniken und Mediziner allerdings: Viele Betroffene schrecken davor zurück, solange ihnen die Situation als kontrollierbar erscheint. Aus Angst vor einer Corona-Infektion wollen sie nicht in die Klinik. „Das ist hoch riskant", warnt Frank Zirngibl. „Gerade beim Schlaganfall zählt – wie beim Herzinfarkt – jede Minute. Je früher die Behandlung einsetzt, desto besser sind auch die Aussichten, mögliche Spätfolgen zu vermeiden und zu reduzieren, etwa Lähmungen oder Sprachverlust." Krankenhäuser sind unverändert darauf eingestellt, akut eingelieferte Patienten zu behandeln. Selbstverständlich gelten dabei überall strengste Hygieneregeln zum Schutz vor einer Infektion mit dem Corona-Virus.

„Das gilt natürlich ebenso für Rettungsfahrzeuge und ihre Besatzung", erklärt Zirngibl. Die Rettungskräfte klären direkt, in welche Klinik ein Patient gebracht werden soll. Sie können unterwegs medizinische Hilfe leisten und die Klinik auf dem Laufenden halten. All das ist Teil der optimalen Betreuung nach einem Schlaganfall oder Herzinfarkt. Daher ist es immer besser, die Rettungskräfte zu rufen, als mit einem privaten Pkw in die Klinik zu fahren.

Typische Symptome eines Schlaganfalls - der FAST-Test

Wenn man erste Symptome bei anderen Personen oder bei sich selbst entdeckt, sich aber noch nicht sicher ist, ob es sich tatsächlich um einen Schlaganfall handelt, eignet sich der sogenannte FAST-Test. Dieser besteht aus vier Teilen:

Face (Gesicht): Fordern Sie die betroffene Person auf, zu lächeln. Hängt ein Mundwinkel nach unten oder wirkt das Lächeln verzogen, kann das ein Anzeichen für einen Schlaganfall sein.

Arms (Arme): Bitten Sie die betroffene Person, beide Arme gerade nach vorne zu strecken. Bei einem Schlaganfall ist dies unter Umständen nicht möglich.

Speech (Sprache): Fordern Sie den Betroffenen auf, einen einfachen Satz nachzusprechen. Sollte das nicht gelingen, kann das ein Zeichen für einen Schlaganfall sein.

Time (Zeit): Wenn die Person diese Aufgaben nicht erfüllen konnte, geht es um jede Sekunde. Verständigen Sie sofort den Rettungsdienst unter der Notrufnummer 112. Beantwortung der fünf W- Fragen ist von großer Bedeutung, dass Sie dabei ausdrücklich Ihre Vermutung auf einen Schlaganfall äußern.

„Manchmal lassen die Beschwerden nach wenige Minuten wieder nach", sagt Zirngibl. „Es ist wichtig, trotzdem gleich ärztliche Hilfe zu holen! Denn es kann zu einem weiteren, eventuell stärkeren Schlaganfall kommen."

Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Aus den 26 Fällen, die wir am Mittwoch, 20. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch 30. Gestern, am Donnerstag, 21. Oktober, wurden 60 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Freitag...
22. Oktober 2021

Nittenau. Seit dem Jahr 2007 verleiht das Bayernwerk das „Lesezeichen" für 50 besonders engagierte öffentliche Büchereien in Bayern.

22. Oktober 2021

Nittenau. Am 8. November findet eine Podiumsdiskussion statt. Hier können sich alle BewerberInnen des Jugendparlaments vorstellen.

22. Oktober 2021

Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml konnte am Mittwochabend über 50 interessierte BürgerInnen im Pfarrheim Nittenau begrüßen.

22. Oktober 2021
Wackersdorf. Das Gemeindeplenum ist wieder komplett. Nachdem Stefan Weiherer (Grüne) seinen Rücktritt erklärt hatte, ist nun seine Parteikollegin Ulrike Pelikan-Roßmann nachgerückt. Bürgermeister Thomas Falter vereidigte die Grünen-Vertreterin und ve...
22. Oktober 2021
Wernberg-Köblitz/Berlin. Die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion Marianne Schieder wird bei den bevorstehenden Koalitionsverhandlungen gemeinsam mit dem Vorsitzenden der SPD in Nordrhein-Westfal...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...