Beliebtes Tretcar-Turnier

Beliebtes Tretcar-Turnier

2 Minuten Lesezeit (347 Worte)

Respektable Leistungen zeigten die 20 Teilnehmer bei dem beliebten Tretcar-Turnier des AC Nittenau. Die legten sich mächtig ins Zeug, um den anspruchsvollen Parcours möglichst fehlerfrei und schnell zu bewältigen. Auf der Angerinsel ging es am Sonntagnachmittag im wahrsten Sinne des Wortes rund. Der Faszination „Tretcar-Fahren“ kann sich kaum jemand entziehen. Dieses Gefährt kann immer noch mit Skateboard oder Waveboard konkurrieren.

Kaum mehr wegzudenken ist das Tretcar-Turnier des AC Nittenau aus dem städtischen Ferienprogramm. Dieser Wettbewerb für Kinder genießt darüber hinaus eine lange Tradition. Denn bereits seit den siebziger Jahren hat das Turnier nichts von seinem Reiz eingebüßt. In diesem Jahr waren es 20 Kinder, die im Alter von sechs bis zwölf Jahren in Gruppen eingeteilt teilnahmen. Auf der Angerinsel wurde wieder ein anspruchsvoller Parcours aufgebaut. Eine Testfahrt zeigte den Kindern die „Tücken“ der Strecke auf. In erster Linie kommt es dem AC Nittenau auf das fehlerfreie Passieren an, erst sequentiell geht es um die Geschwindigkeit. Im Slalom und im Rückwärtseinparken übten sich die Mädchen und Jungen.

Dritter Bürgermeister Jürgen Kuprat dankte den Verantwortlichen des AC Nittenau für seinen Beitrag zum Ferienprogramm sowie für die langjährige Ausrichtung dieser beliebten Veranstaltung. Gemeinsam mit AC-Vorsitzendem Hans Seebauer, zweitem Vorsitzenden Thomas Schneeberger und Jugendwart Magdalena Schwaiger wurden die Sieger gekürt. Kein Kind ging leer aus, jedes erhielt zur Erinnerung eine Urkunde. Die jeweils drei Erstplatzierten einer Gruppe freuten sich über eine Medaille, Luca Kerscher sich als Gesamtsieger über seinen Pokal.

Vorsitzender Hans Seebauer beglückwünschte die strahlenden Sieger und dankte dem langjährigen Sponsor Hans Fuchs für die Unterstützung sowie dem bewährten Helferteam unter Leitung von Thomas Schneeberger. Die Sieger in der Gruppe I (2011/10): 1. Moritz Götzer, 2. Aostafa Belal Al 3. Fabian Reiber. In der Gruppe Jungen II (2009/08): 1. Elias Schmidbauer, 2. Lukas Aschenbrenner, 3. Simon Schindler. Jungen III (2007/06): 1. Tobias Reiber. Jungen IV (2005/04): 1. Luca Kerscher, 2. Fabian Traut, 3. Elias Beer. Mädchen I (2011/10): Aya Alfandi, Mädchen II (2009/08): 1. Elina Pöllinger, 2. Luise Gebhard, 3. Loli Hasson, Mädchen III (2007/2006): 1. Simona Beer, Mädchen IV (2005/04): 1. Christina Koch, 2. Shahad Alfandi, 3. Katharina Herbst.

 

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige