Belobigung-Frau-Sulik (von links) PHK Stefan Amann, Frau Oana Sulik, EPHK Armin Kott Bild: © PHM Holger Roidl

Sonntag. Am Sonntag, 11. Juli, gegen 17.15 Uhr, war ein grüner Ford Kuga eines 72-jährigen Schwandorfers ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des FC Ettmannsdorf, in Schwandorf, geparkt, als ein grauer VW-Passat Variant rückwärts ausparkte und hierbei mit dem Heck an die Front des Ford Kuga stieß. Am Ford Kuga entstand dadurch ein Schaden laut Gutachten von knapp über 1.500 Euro. Der 46-jährige VW-Fahrer aus dem Bereich Sulzbach-Rosenberg setzte allerdings seine Fahrt fort und entfernte sich vom Unfallort, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachgekommen zu sein.


Die 38-jährige Schwandorferin, Oana Sulik, welche vor Ort war, konnte nicht nur den Verkehrsunfall beobachten und sich das amtliche Kennzeichen des Fluchtfahrzeuges notieren, sie schrieb auch keinen Hinweiszettel, sondern begab sich sogar auf die Suche des Eigentümers des beschädigten Ford Kuga, um ihm dann persönlich ihre Beobachtungen mitzuteilen.

Aufgrund der wachsamen Augen von Oana Sulik und auch ihrer Bereitschaft zur Aufklärung einer Straftat konnte der 46-jährige Unfallverursacher durch die PI Schwandorf letztendlich ermittelt und wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort angezeigt werden. Auch der 72-jährige Kuga-Besitzer blieb nicht auf seinem Sachschaden sitzen und hatte somit die Chance einer Schadensregulierung.

Aufgrund ihres vorbildlichen Verhaltens und ihres gezeigten Bürgersinnes erhielt Oana Sulik durch den Präsidenten des Polizeipräsidiums Oberpfalz, Polizeipräsident Norbert Zink, ein Belobigungsschreiben, verbunden mit einer monetären Aufmerksamkeit und einem Blumenstrauß.

Am heutigen Tag, am Donnerstag, 14. Oktober, wurde durch die Dienststellenleitung der PI Schwandorf, EPHK Armin Kott und PHK Stefan Amann, die zuvor genannten „Wertschätzungen" an die aufmerksame Zeugin ausgehändigt. Auch die PI Schwandorf bedankte sich hierbei recht herzlich für das gezeigte Verhalten.