Anzeige
Beratungsstelle Barrierefreiheit jetzt im Landratsamt Regensburg

Beratungsstelle Barrierefreiheit jetzt im Landratsamt Regensburg

3 Minuten Lesezeit (507 Worte)

Die Beratungsstelle der Bayerischen Architektenkammer - die zuvor bei der Regierung der Oberpfalz untergebracht war - ist ab sofort im Landratsamt Regensburg angesiedelt. Jeden letzten Donnerstag im Monat, zwischen 14.30 Uhr und 16.30 Uhr beantwortet Architekt Markus Donhauser alle wichtigen Fragen zum Thema „Barrierefreiheit“.

Die Beratung ist kostenlos und richtet sich an Betroffene, alle am Bau Beteiligten, also Nutzer, Bauherren, Architekten, Kommunen, öffentliche Auftraggeber, Verwaltungen, Sonderfachleute sowie grundsätzlich Interessierte. 

„Für uns war es selbstverständlich, für die Beratungsstelle im Haus Platz zu schaffen“, so Landrätin Tanja Schweiger beim Pressegespräch. Das Landratsamt sei in Sachen Barrierefreiheit eine gute Adresse, denn „das Thema Inklusion und Barrierefreiheit liegt uns sehr am Herzen. Deswegen haben wir auch im vergangenen Jahr mit unserer Servicestelle für Senioren und Menschen mit Behinderung einige Ortsbegehungen gemacht, um zu sehen, wo in den Gemeinden noch Bedarf besteht, räumliche Barrieren zu beseitigen“, erklärte die Landrätin. Auch Josef Seidl, Sachgebietsleiter der Servicestelle für Senioren und Menschen mit Behinderung im Landratsamt, betonte, dass die beiden Beratungsstellen jetzt noch enger zusammenarbeiten können: „Für viele Fragen haben wir jetzt einen zusätzlichen Ansprechpartner bei uns im Haus.“ 

Das Angebot der Beratungsstelle Barrierefreiheit reicht von der individuellen Erstberatung zu allen relevanten Fragen der Barrierefreiheit bis hin zu Vorträgen und Schulungen. „Wir klären etwa Fragen bei der Planung von Altenpflegeheimen oder beraten beim Umbau oder Neubau von Schulen, Verwaltungs- und Bürogebäuden. Natürlich sind auch private Bauherren bei uns herzlich willkommen“, so Architekt Markus Donhauser. Die Beratungsstelle hilft aber nicht nur bei der architektonischen Gestaltung von Gebäuden, Straßen und Plätzen. Markus Donhauser informiert auch über finanzielle Fördermöglichkeiten, Wohnformen im Alter und ist Ansprechpartner in Sachen digitale Barrierefreiheit. Hier setze man auf die Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern vor Ort, erklärte Thomas Lenzen von der Bayerischen Architektenkammer. 

Der nächste Beratungstermin findet am 25.02. 2016, zwischen 14.30 Uhr und 16.30 Uhr im Landratsamt, Raum 4.003., Altmühlstraße 3, 93059 Regensburg statt. Eine Terminvereinbarung ist nicht zwingend erforderlich, jedoch von Vorteil. Nutzen Sie dazu bitte das Kontaktformular unter www.byak-barrierefreihet.de. Zusätzlich sind die Experten der Bayerischen Architektenkammer täglich per Email oder telefonisch für Ihre Fragen erreichbar.

Kontakt:

Bayerische Architektenkammer, Beratungsstelle Barrierefreiheit, Weisenhausstraße 4, 80637 München; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ; Ihr Beratungstelefon: 089/13 98 80-80.

Hintergrund:

Bereits 1984 hat die Bayerische Architektenkammer mit Unterstützung des Bayerischen Sozialministeriums die „Beratungsstelle Barrierefreies Bauen“ eingerichtet. In diesen 30 Jahren hat sie über 60.000 kostenlose Beratungen durchgeführt und über alle wesentlichen Aspekte des barrierefreien Planens und Bauens informiert. Seit 2015 bietet die Bayerische Architektenkammer ein nochmals erweitertes Beratungsangebot und ist mit ihrem neuen Namen „Beratungsstelle Barrierefreiheit“ ein zentraler Bestandteil des Programms „Bayern barrierefrei 2023". Um noch mehr Beratungen in ganz Bayern zu ermöglichen, hat die Bayerische Architektenkammer die Anzahl der Beratungsstandorte von den bisherigen 8 auf insgesamt 18 erweitert.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

14. Mai 2021
Schwandorf. Die Autobahn GmbH des Bundes informierte am Mittwoch in Schwandorf über die derzeitigen und künftig geplanten Baumaßnahmen entlang der A93 im Raum Schwandorf. Der Direktor der Niederlassung Nordbayern, Reinhard Pirner, folgte dazu einer E...
13. Mai 2021
Schwandorf. Musikalische Früherziehung – wenn man diesen Begriff hört, könnte man denken, es sollten kleine Mozarts und Beethovens herangedrillt werden. Dass nichts weiter wegliegen könnte, stellten die Musikschule Schwandorf am Mittwochmorgen im Kin...
13. Mai 2021
Perschen. Das gesamte Team des Freilandmuseums Oberpfalz freut sich, dass ab dem 14. Mai 2021 das Museum wieder öffnen darf. Dabei steht selbstverständlich die Sicherheit für die Besucher und Mitarbeiter an oberster Stelle. ...
12. Mai 2021
Schwandorf. Mit 23 Fällen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen zwar auf 8.055, die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt aber von 96,0 auf 85,2 und liegt damit an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100. Das Landratsamt auf diese erfreulic...
12. Mai 2021

Drei Gemeinden sind seit vier Wochen oder länger ohne Fall.

12. Mai 2021

34.730 erhielten im Impfzentrum und 20.246 bei den Hausärzten die Corona-Impfung.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt