Bericht aus der Sitzung des Schulausschusses

Bericht aus der Sitzung des Schulausschusses

2 Minuten Lesezeit (413 Worte)

Errichtung einer weiteren Sporthalle für die Realschule Neutraubling:

Genehmigung der Beauftragung von Planungsbüros

Das Schulzentrum Neutraubling, dem das Sonderpädagogische Förderzentrum, die Mittelschule, die Realschule und das Gymnasium Neutraubling angehören, benötigt dringend eine weitere Sporthalle. Der Landkreis bemüht sich bereits seit 2011 um die Bedarfsanerkennung und hat diesbezüglich schon mehrere Anträge beim Kultusministerium bzw. bei Regierung der Oberpfalz gestellt.

Ende April 2015 teilte die Regierung der Oberpfalz dem Landkreis mit, dass eine weitere Sporthalleneinheit für das Schulzentrum Neutraubling (zukünftig 10, statt bisher 9) für erforderlich gehalten wird. Mit der neuen Halle, die schätzungsweise 2,0 bis 2,25 Mio. Euro kostet, kann vor allem der Sportunterricht der Realschule verbessert werden. Die Anerkennung des zusätzlichen Sporthallenbedarfs durch die Regierung ist Voraussetzung für eine finanzielle Beteiligung des Freistaates Bayern an den Baukosten von über 600.000 Euro. Die Verwaltung des Landkreises Regensburg hat bei der Regierung der Oberpfalz bereits einen Antrag auf Förderung der Sporthalle im Haushaltsjahr 2016 gestellt. Dieser Antrag muss noch mit entsprechenden Planunterlagen und einer konkreten Kostenberechnung ergänzt werden. Mehrere Planungsbüros wurden inzwischen aufgefordert, für die Objekt- bzw. Fachplanung ein Honorarangebot abzugeben und die Schwerpunkte ihrer Planungsüberlegungen vorzustellen.

Der Schulausschuss des Kreistags hat in seiner jüngsten Sitzung am Dienstag Landrätin Tanja Schweiger dazu ermächtigt, die Planungsaufträge an die wirtschaftlichsten Bieter zu erteilen.

Sachstandsbericht zur Erweiterung des Gymnasiums Lappersdorf mit Errichtung von Räumen für die Volkshochschule Regensburger Land e. V.:

Mit dem Landkreis Schwandorf werden seit über einem Jahr regelmäßig Gespräche geführt und alle Schritte abgesprochen, um eine für beide Seite akzeptable Lösung bezüglich des Ausmaßes der Erweiterung des Gymnasiums Lappersdorf zu erzielen. Dazu wurden dem Landkreis Schwandorf vom Landkreis Regensburg erhebliche Zugeständnisse gemacht. Unter anderem wurde die geplante vierzügige Erweiterung auf dreieinhalbzügig vermindert und die Kostenübernahme der Schülerbeförderung aus Regenstauf nach Burglengenfeld weiter zugesagt. Ende Oktober 2015 legte das Landratsamt Regensburg dem Landkreis Schwandorf eine neue Entwurfsplanung vor: Diese enthielt 9 Unterrichträume und eine Hauptnutzfläche von 633 Quadratmetern. Dazu kommen Räumlichkeiten für die Volkshochschule Regensburger Land, die im Sommer 2015 zusätzlichen Raumbedarf angemeldet hatte. Der Kreistag des Landkreises Schwandorf lehnte diesen Entwurf Ende 2015 ab.

Am 14.01.2016 fand an der Regierung der Oberpfalz ein Treffen zwischen den Landkreisverwaltungen Schwandorf und Regensburg statt. Die Gesprächsteilnehmer vereinbarten, dass der Landkreis Regensburg bei der Regierung der Oberpfalz die schulaufsichtliche Genehmigung für die Erweiterung des Gymnasiums Lappersdorf mit einer Hauptnutzfläche von 633 Quadratmetern beantragen wird. Dieser Antrag wurde inzwischen gestellt. Die Regierung der Oberpfalz wird in diesem Rahmen auch Belange der Raumordnung überprüfen und den Landkreis Schwandorf um Stellungnahme bitten.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige