Hausrzte-Wackersdorf-1 Dr. Sebastian Zahnweh (rechts) und Dr. Peter Krüger (links) sowie die Hebamme Daniela Schaller werden im MGH ihre Patienten betreuen. Bild: © Hans-Peter Weiß

Wackersdorf. Die Zweigstelle der „Wackersdorfer Hausärzte" in der Hauptstraße öffnet am 4. Oktober im MGH ihre Türen. In der Kinder- und Familienpraxis werden Dr. Sebastian Zahnweh, Dr. Peter Krüger und die neu hinzugekommene Hebamme Daniela Schaller ihren Dienst aufnehmen.


Die neuen Praxisräume der „Wackersdorfer Hausärzte" im Mehrgenerationenhaus (MGH) sind fast fertig. Rund 25 000 Euro hat die Gemeinde für die Übergangslösung investiert, betonte Bürgermeister Thomas Falter bei der Besichtigung der Praxisräume. Da die Räume in der Eichenstraße aus allen Nähten platzen, hat sich die frühere Hausmeisterwohnung mit eigenem Eingang angeboten. Praxisinhaber Stefan Roi sprach von einer perfekten Ergänzung und einem passenden Umfeld. Am 4. Oktober nimmt die Kinder- und Familienpraxis ihren Dienst auf. Ab November haben schwangere Frauen auch eine Hebamme als Ansprechpartnerin. Immer freitags wird die Hebamme Daniela Schaller Sprechstunden haben. Ärztliche Unterstützung werden junge Familien durch Dr. Peter Krüger erfahren.

Nach einem Praxis-Rundgang bedankte sich Stefan Roi für die Super-Zusammenarbeit bei Bürgermeister Falter und freut sich schon auf die Fertigstellung des neuen Ärztehauses. Dem deutlichen Zuwachs des Patientenstammes will man mit der Erweiterung des Praxisteams Rechnung tragen. „Für unsere Patienten wollen wir ein möglichst umfassender Ansprechpartner sein. Es wird keinen Praxisurlaub geben, so dass wir immer für die Patienten da sind", betonte Stefan Roi. Die Praxis im MGH ist mittwochs ganztags geschlossen und über die Telefonzentrale zu erreichen.

Währenddessen wird nebenan fleißig am Ärztehaus gebaut. Über 500 Quadratmeter stehen dann den Wackersdorfer Hausärzten zur Verfügung. Barrierefrei sind diese über einen Aufzug zu erreichen. Parkplätze sind natürlich auch vorhanden. Wie Bauamtsleiter Uwe Knutzen mitteilte, liegen die Bauarbeiten voll im Zeitplan. Das 5,7 Millionen Euro teure Objekt soll Ende 2022 fertig werden. Das angegliederte Parkdeck mit über 50 Stellplätzen schlägt noch einmal mit rund 900 000 Euro zu Buche.

Die beengten Verhältnisse in der Eichenstraße nutzt der Mediziner Stefan Roi (Zweiter von links hinten) mit seinem Team zur Freude von Bürgermeister Falter (links) für die Praxiserweiterung.          Bild: © Hans-Peter Weiß
Der Bau des Ärztehauses liegt voll im Plan was den Baufortschritt bzw. die Finanzen angeht.      Bild: © Hans-Peter Weiß