Anzeige
Team-bes-KinderJulia-Schtz_Kreisjugendamt (c) by Julia Schötz, Kreisjugendamt

Besondere Kinder – Vortrag zur Autismus-Spektrum-Störung – Rund 100 Fachkräfte treffen sich im Amberger Rathaus

2 Minuten Lesezeit (486 Worte)

Amberg. Das Thema „Besondere Kinder – Kennzeichen von Autismus-Spektrum-Störung" stand im Fokus des mittlerweile 16. Forums Frühe Hilfen, einer Kooperationsveranstaltung der Koordinierenden Kinderschutzstellen der Stadt Amberg und des Landkreis Amberg-Sulzbach. Gemeinsam laden sie zwei Mal jährlich Fachkräfte zu Fachvorträgen ein, um regionale Angebote vorzustellen, sich untereinander zu vernetzen und fortzubilden. Rund 100 Personen waren dieses Mal der Einladung in den Großen Rathaussaal gefolgt. 

Anzeige
Ernst Malerfachbetrieb



Kinder, die an einer Autismus-Spektrum-Störung leiden, fallen meist schneller auf, werden als „anders" betitelt, können manchmal nicht aus ihrer Haut und erhalten dafür häufig immer noch wenig Verständnis aus ihrem Umfeld. Aber diese Kinder sind nicht einfach „anders", sondern „besonders", wie Dr. Franz Hench, Oberarzt der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Amberg, und Daniela Bernschneider, Vorstandsmitglied im Amberger Kinderschutzbund in Amberg und Gründerin der Selbsthilfegruppe für betroffene Eltern „BeKi- Besondere Kinder" erläuterten.
Beide gaben sowohl fachlichen Input zum Thema und steuerten Praxisberichte aus dem Alltag mit besonderen Kindern bei. Nach einem Grußwort und einer Einführung durch den 2. Bürgermeister der Stadt Amberg Martin J. Preuß informierte zunächst Dr. Hench über die Merkmale von Autismus, die verschiedenen Formen, über Ursachen und Auswirkungen sowie über den aktuellen Forschungsstand.
Der Begriff Autismus hat seinen Darlegungen zufolge seinen Ursprung im Griechischen und bedeutet im übertragenen Sinne „auf sich selbst bezogen". Man verstehe darunter eine tiefgreifende Entwicklungsstörung mit durchgehenden und meist schon recht früh auftretenden Auffälligkeiten. Häufig ist die soziale Interaktion und Kommunikation beeinträchtigt. Außerdem kennzeichnen stereotype Verhaltensmuster und Interessen das Störungsbild.
VA "Besondere Kinder"

Hench warnte aber vor vorschnellen Diagnosen. Schließlich handle es sich um ein komplexes Störungsbild, das mit verschiedensten Kriterien einhergeht und daher einer intensiven klinischen Abklärung bedarf. Was viele Fachkräfte überraschte: Jungen sind drei- bis viermal häufiger betroffen als Mädchen. Die Ambulanz der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Amberg, seit Mitte des Jahres in der Marienstraße zu finden, sei ein kompetenter Ansprechpartner für Familien mit autistischen Kindern und kann unterstützen, die bestmögliche Förderung und Therapie für die Kinder zu gewährleisten.
Im Anschluss berichtete Daniela Bernschneider aus dem Alltag mit autistischen Kindern. In ihrer Selbsthilfegruppe „BeKi" haben Betroffene die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen, sich gegenseitig zu unterstützen und zu beraten. Mit einem autistischen Kind kann ein vermeintlich normaler Gang über den Marktplatz ein kleines Abenteuer werden. Sobald ein kleines Detail nicht in die gewohnte Tagesstruktur eines Autisten passt, kann dies zu einem Ausraster führen. Dann hilft nichts mehr, nur Ruhe bewahren, so Bernschneider. Die Blicke und Kommentare anderer Menschen, die häufig erst einmal wenig Verständnis zeigen, helfen dabei natürlich nicht.
Besonders wichtig sei es daher, die feste Struktur möglichst einzuhalten und, wenn möglich, auf Veränderungen früh hinzuweisen. Erste Anzeichen für autistisches Verhalten gebe es meist bereits im Säuglingsalter. Die Babys meiden den Blickkontakt beim Wickeln oder Füttern und können oftmals Körperkontakt nur schwer ertragen. Für die Eltern sei das natürlich hart und deshalb besonders wichtig, sich Hilfe zu suchen – vor allem weil die Betreuung von Autisten in vielen Fällen eine Lebensaufgabe bleibt.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

18. April 2021
Schwandorf. Gerissene Bänder, gebrochene Knochen, ein schmerzhafter Arbeitsunfall: Auch wenn Unfallchirurgen und Orthopäden in Pandemiezeiten nicht an vorderster medizinischer Front stehen, so sind sie derzeit nicht weniger gefragt. ...
18. April 2021
 Landkreis Schwandorf. Zum 350. Mal seit Beginn der Pandemie vor 13 Monaten berichtet das Landratsamt Schwandorf – wie gewohnt auch an Sonntagen – über die aktuelle Corona-Situation im Landkreis Schwandorf. Mit 46 Fällen am Freitag und...
17. April 2021
Am 17. April 2021 jährt sich zum 76. Mal die Nacht des Bombenangriffs auf Schwandorf am 17. April 1945. Aufgrund der Einschränkungen der Corona-Pandemie findet keine öffentliche Gedenkfeier statt. Es erfolgte daher eine Kranzniederlegung im...
17. April 2021
Wackersdorf. Bürgermeister Falter verkündete eine gute Nachricht: Die „Wackersdorfer Hausärzte" bekommen Zuwachs. Ab Oktober wird Dr. Peter Krüger Teil der neuen Kinder- und Familienpraxis sein, die sich übergangsweise im Mehrgenerationenhaus (MGH) e...
17. April 2021
Neunburg v. W./Diendorf.  Am Freitagnachmittag ereignete sich in einem Waldstück bei Diendorf ein Arbeitsunfall. Ein 70-Jähriger wollte zusammen mit seiner Ehefrau einen Baum fällen. ...
17. April 2021
Oberviechtach. Am Samstag kam es in den frühen Morgenstunden aus bisher nicht geklärter Ursache zu einem Wohnhausbrand in Oberviechtach. Dabei kam nach Mitteilung der Polizei die 83-jährige Bewohnerin ums Leben....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...
08. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Am Dienstagmittag wurde es offiziell. Per Pressemitteilung verkündeten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und sein Kabinettskollege, Kultusminister Michael Piazolo, die Entscheidung, dass am Standort Sulzbach-Rosenberg ein...
25. März 2021
Hirschau. Am Donnerstag Mittag (25.03.2021, 12:50 Uhr) ereignete sich folgenschwerer Unfall, der bei Beachtung der vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen nicht passieren hätte dürfen. Auf der B14 aus Richtung Gebenbach und weiter ostwärts unterwegs war e...
23. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Eine der aktuell größten Investitionen des Landkreises geht auf die Zielgerade: An der Walter-Höllerer-Realschule in Sulzbach-Rosenberg begannen im Februar 2019 umfassende Arbeiten zu einer kompletten Generalsanierung des Hauptgeb...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Nach dem Totalausfall im vergangenen Jahr für die Strecke Ehenfeld-Neukirchen sieht es momentan auch schlecht aus für 2021: Der 36. Landkreislauf in Ambrg-Sulzbach am 8. Mai mit Startort Ehenfeld und Ziel in Traßlberg finde...

Für Sie ausgewählt