/** */
Anzeige
Anzeige
Beste Sammlerpaare für das Müttergenesungswerk geehrt

Beste Sammlerpaare für das Müttergenesungswerk geehrt

2 Minuten Lesezeit (367 Worte)

Amberg. Ein „wichtiger Mosaikstein in der sozialen Landschaft“ ist für Bürgermeister Martin J. Preuß und den Leiter des Amtes für soziale Angelegenheiten Martin Reinhardt das im Jahr 1950 von Elly Heuss-Knapp gegründete Müttergenesungswerk (MGW). Als gemeinnützige Stiftung setzt sich das MGW für die Gesunderhaltung und gesundheitliche Wiederherstellung von Müttern ein. Einen bedeutenden Beitrag dazu leisten alljährlich die Schülerinnen und Schüler, die mit der Sammelbüchse in der Hand um eine Spende für die Stiftung bitten.

Anzeige

 

 

Eine Aufgabe, die nach Ansicht des zweiten Amberger Bürgermeisters nicht immer einfach und darum umso lobenswerter ist. Martin J. Preuß bedankte sich aus diesem Grund im Rahmen einer kleinen Feierstunde bei all Jenen, die trotz alledem Einsatz gezeigt hatten und für die Mütter auf die Straße gegangen waren. Stellvertretend für sämtliche Beteiligte zeichnete er die besten Sammlerpaare des Jahres 2018 aus: Julia Eckl und Lilli Pfab aus der Klasse 9e der Schönwerth-Realschule, die von den Passanten 161,73 Euro erbeten hatten, Lukas Plößl und Franz Schottenheim aus der Klasse 9b des Max-Reger-Gymnasiums, die 141,18 Euro in ihrer Sammelbüchse zählten, sowie Sandro Hoffmann und Eric Irlbacher aus der Klasse 7c der städtischen Wirtschaftsschule, die mit einem Betrag von 88,83 Euro Platz drei bei den Sammlerpaaren eroberten.

Ihnen überreichte Martin J. Preuß zusammen mit seinem Dankeschön Kinogutscheine sowie eine Urkunde der Elly-Heuss-Knapp-Stiftung als Andenken an ihren Sammlerfleiß. Außerdem waren sie im Anschluss zu einem kleinen Rundgang durch das Amberger Rathaus eingeladen, um unter der Führung von Hans-Georg Schrüfer, dem Leiter der Zentralen Dienste bei der Stadt Amberg, unbekannte Ecken und Räume des Gebäudes zu erkunden. Außerdem wusste er ihnen Interessantes und Wissenswertes zur Bau- und Entwicklungsgeschichte des Rathauses zu erzählen.

Gemeinsam mit den besten Sammlerinnen und Sammlern nahmen auch die Vertreter der beteiligten drei Schulen sowie Michael Imgrund als Vertreter der Caritas an der Veranstaltung teil. Insgesamt hatte die Straßensammlung in diesem Jahr 1.595,63 Euro erbracht. Den Großteil steuerte die städtische Wirtschaftsschule mit einem Gesamtbetrag von 976,79 Euro bei. Auch den Schulen und den zuständigen Wohlfahrtsverbänden – neben der Caritas hatte auch das Bayerische Rote Kreuz die Betreuung einer Schule übernommen – galt der Dank des Bürgermeisters, der hoffte, dass sie auch im kommenden Jahr wieder mitmachen werden, um Müttern zu helfen.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den sieben Fällen, die wir am Montag, 18. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch neun. Gestern, am Dienstag, 19. Oktober, wurden 67 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Mittwoch, 20. Ok...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf teilt Folgendes mit: In den vergangenen sieben Tagen, vom 13. bis 19. Oktober, sind im Landkreis Schwandorf 180 neue Infektionen festgestellt worden....
20. Oktober 2021
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Bis Sonntag, den 31. Oktober 2021 können Schwandorferinnen und Schwandorfer aus 14 Vorschlägen zum Bürgerhaushalt ihren Favoriten auswählen....
19. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit der Kräuterpädagogin Hedwig Weber wurden im MehrGenerationenHaus Maxhütte-Haidhof Kunstwerke aus essbaren Wildkräutern in Form einer Wildkräuterpizza erschaffen....
19. Oktober 2021
Schwandorf. Seit Mitte des Jahres wird in enger Abstimmung mit der Stadt Schwandorf, dem Wasserwirtschaftsamt Weiden und dem beauftragen Stadtplanungsbüro die Neugestaltung des Schwandorfer Stadtparks geplant.(Advertorial)...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...