Betäubungsmittelkonsument von Militärpolizei in Vilseck gestellt

Betäubungsmittelkonsument von Militärpolizei in Vilseck gestellt

1 Minuten Lesezeit (259 Worte)

Symbolbild: (c) by_manwalk_pixelio.png

Vilseck. In den Abendstunden des Dienstag wurde ein 30-jähriger Mann aus Vilseck beobachtet, als er in der Nähe der Haupteinfahrt zum Südlager der US-Army parkte und in Richtung eines Versorgungsgebäudes ging. Die Militärpolizei stellte den Mann nach seiner Rückkehr zu dem Fahrzeug zur Rede, dabei verhielt er sich auffällig, weshalb die örtliche Polizei hinzugerufen wurde.

Die Anhaltung des Verdächtigen und die Übergabe an die bayerische Polizei zeigt die positive Zusammenarbeit der amerikanischen und bayerischen Polizeikräfte, welche letztlich zur Auffindung von Betäubungsmitteln geführt hat.

Gegen 19:10 Uhr parkte der Mann aus Vilseck sein Fahrzeug in der Nähe einer Zufahrt zum Gelände der US Armee. Der Sicherheitsdienst bemerkte, dass der Mann zu Fuß entlang des Übungsgelände ging. Die mittlerweile verständigte Militärpolizei traf den Mann an, als er wieder auf dem Weg zu seinem Fahrzeug war. Auf Ansprache versuchte er noch etwas zu verstecken.

Nachdem eine Streife der Polizeiinspektion Auerbach hinzugerufen worden ist und den Mann kontrollierte, konnte frisch geerntetes Marihuana und etwas Crystal aufgefunden werden. In dem nicht einsehbaren Bereich entlang des Militärgeländes hatte er eine Marihuana Pflanze angebaut und teils abgeerntet. Die völlige Aberntung der Pflanze hat die Polizei für ihn übernommen.

Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung des Tatverdächtigen wurden weitere Utensilien zur Aufzucht und Pflege solcher Pflanzen und Marihuana aufgefunden. Da er zudem im Verdacht steht, beim Führen des PKW unter Drogeneinfluss gestanden zu haben, wird er sich auch dafür verantworten müssen.

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Amberg wurde der Vilsecker nach den polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Amberg übernommen.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige