RegioPlus-Challenge-2021 Daniel Reil (links) und sein Team kochen das ganze Jahr über mit regionalen Lebensmitteln. Die Vorgaben der RegioPlus Challenge waren deshalb leicht zu erfüllen. Projektmanagerin Annika Reich (rechts) ist begeistert von der Motivation der Firma Lüdecke und des Küchenchefs. Bild: © Christine Hollederer

Betriebskantinen kochen eine Woche saisonal und regional

2 Minuten Lesezeit (405 Worte)

Amberg-Sulzbach. Eine Woche lang nur das essen, was in der Region wächst. Zu diesem Experiment hatte die Öko-Modellregion Amberg-Sulzbach und Stadt Amberg, die Stabstelle Klimaschutz und das Fairtrade Bündnis der Stadt im Rahmen eines Wettbewerbs eingeladen.


Während der 7-tägigen „RegioPlus Challenge" sollten ausschließlich Nahrungsmittel und Getränke auf den Tisch, die in einem Umkreis von 50 Kilometern rund um den Wohnort herum produziert worden waren. Nach einer Woche ausschließlich regionaler, bio-regionaler und saisonaler Küche zieht die Projektmanagerin der Öko-Modellregion Amberg-Sulzbach und Stadt Amberg, Annika Reich, eine positive Bilanz des Wettbewerbs: „Der Auftakt ist uns geglückt, wir hatten viele begeisterte Teilnehmer, darunter mit der Firma Lüdecke in Amberg und der Firma Hammermeister in Gebenbach auch zwei Betriebskantinen. Aufgrund des guten Zuspruchs aus der Bevölkerung wiederholen wir das Projekt im kommenden Jahr und wollen dann noch mehr Menschen erreichen als es heuer schon waren."

Genusstechnisch war es für viele der Teilnehmer sicherlich eine neue Erfahrung und oft auch spannend, die Vielfalt und Qualität unserer heimischen Nahrungsmittel kennenzulernen. Ausnahmen gab es natürlich. Um beispielsweise nicht auf den morgendlichen Kaffee verzichten zu müssen, waren täglich drei Joker erlaubt.

Daniel Reil, Küchenchef bei der Firma Lüdecke in Amberg, setzte diese Joker zum Beispiel für Gewürze wie Pfeffer und Salz oder auch Piment ein. Die Betriebskantine des Amberger Unternehmens beteiligte sich an der RegioPlus Challenge. Die Umstellung fiel dem Küchenchef und seinem Team nicht allzu schwer. „Wir sind ohnehin das ganze Jahr über bestrebt, regionale und saisonale Produkte zu verkochen", erzählt Küchenchef Daniel Reil. Auch Bio-Produkte finden den Weg in die Küche der Kantine.

Die rund 200 Mitarbeiter der Firma Lüdecke seien im Vorfeld über die Challenge informiert worden. Fazit nach einer Woche Challenge: „Experiment geglückt. Die Gerichte wurden sehr gut angenommen", sagt Reil. An der Neuauflage der RegioPlus Challenge im kommenden Jahr will sich die Kantine der Firma Lüdecke jedenfalls wieder beteiligen, kündigt der Küchenchef an.

„Bis zur nächsten Challenge Ende September 2022 können alle Hobbyköche ihre eigene Privat-Challenge ins Leben rufen", sagt Projektmanagerin Annika Reich. Rezepte hierzu sind auf der Internetseite www.regiopluschallenge.com/rezepte abrufbar.

Denn auch das war Teil der Challenge. Die Menschen konnten ihre Lieblingsrezepte mit Produkten aus der Region per Mail an die Projektmanagerin der Öko-Modellregion Amberg-Sulzbach und Stadt Amberg schicken und so an einem Gewinnspiel teilnehmen. Zum Abschluss der Challenge zog Oberbürgermeister Michael Cerny die Gewinner des Rezeptwettbewerbs. Diese wurden benachrichtigt und durften sich über Gutscheine von Biobetrieben aus dem Landkreis im Wert von jeweils 50 Euro freuen.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige