Bezirksorchester: öffentliche Generalprobe

Bezirksorchester: öffentliche Generalprobe

2 Minuten Lesezeit (374 Worte)

Seit Montagvormittag (8. 2.) haben sich im Haus der Begegnung in Ensdorf wieder 60 Musiker aus der gesamten Oberpfalz zum Bezirksorchester versammelt. Auch in diesem Jahr sind Musikanten aus der Region vertreten, die Musikvereinen aus Amberg, Schmidmühlen und Burglengenfeld angehören. Das Auswahlorchester des Bezirks Oberpfalz besteht seit Mai 2000. Es bietet seinen Mitgliedern die Möglichkeit, mit Gleichgesinnten konzertante Blasmusik auf hohem Niveau zu spielen.

Das Bezirksorchester versteht sich als Ergänzung zum heimatlichen Musikverein und will die Oberpfalz nach außen hin positiv repräsentieren. Dabei sollen Talente überregional gefördert und gefordert werden, damit diese mit ihren neuen oder ausgebauten Kenntnissen wieder ihre Heimatvereine stärken können. Zudem will sich der Musikbund mit diesem Orchester als eine Austauschplattform für Musiker etablieren. Natürlich sollen bei all dem Musizieren auch der Spaß und das Gesellschaftliche nicht zu kurz kommen. An einem Tag teilte sich das Orchester in die verschiedenen Instrumentengruppen auf und sieben eigens dafür bestellte Registerdozenten erarbeiteten mit den Musikern jeweilige Problemstellen. An jedem Probentag wird unter der Leitung von Dirigent Matthias Prock gemeinsam bis zu acht Stunden konzentriert musiziert.

Matthias Prock leitet das Bezirksorchester seit 2014. Er sammelte erste musikalische Erfahrungen als Domsänger bei den Regensburger Domspatzen. Kirchenmusikalisch geprägt nahm er 1996 sein Studium an der Hochschule für Katholische Kirchenmusik in Regensburg auf. Nach seinem Examen folgte am selben Institut sein zweiter Studienabschluss als „Musiklehrer mit Hauptfach Orgel“ bei Prof. Norbert Düchtel. Seit Ende 2001 bei der Bundeswehr war er begeistert von der Vielfalt der Militärmusik, entschied er sich für die Laufbahn der Offiziere des Militärmusikdienstes und studierte an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf. Es folgte die Verwendung als stellvertretender Chef und somit als Musikoffizier beim Stabsmusikkorps der Bundeswehr in Berlin. Das Ulmer Heeresmusikkorps 10 steht seit 2012 unter seiner Leitung.

Den Abschluss der Ensdorfer Probenphase bildet wieder ein Konzert, das traditionell immer in einem anderen Bezirk der Oberpfalz stattfindet, dieses Mal im Kreis Neumarkt. Am Donnerstag, dem 11. Februar, wird um 19 Uhr eine öffentliche Generalprobe im Haus der Begegnung stattfinden. Interessierte sind dazu herzlich willkommen. Bizets Overtüre aus „Carmen“ und die „Jazz- Suite“ von Schostakowitsch stehen ebenso auf dem Programm wie komplexe Blasorchesterwerke von Alfred Reed und James Barnes. Tanzmusik aus verschiedenen Epochen wie „Flashdance“ und „It don‘t mean a thing“ wird ebenfalls zu hören sein.

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige