/** */
Anzeige
Anzeige
BILDERGALERIE: Auf Hochglanz polierte Oldtimer bringen Augen zum Leuchten

BILDERGALERIE: Auf Hochglanz polierte Oldtimer bringen Augen zum Leuchten

3 Minuten Lesezeit (548 Worte)

Bodenwöhr/Windmais. Warum heißt der Bulldog Bulldog? Weil er - von vorne betrachtet - eine gewisse Ähnlichkeit mit der beliebten Hunderasse aufweist. Die Bayern lieben das Wort und irgendwann setzte sich der Markenname als Bezeichnung für alle Traktoren durch. Dabei gibt es von denen eine unglaubliche Bandbreite. Davon konnten sich die vielen Besucher beim 11. Oldtimer-Treffen in Windmais am Sonntag ein farbenfrohes Bild machen.

Anzeige

Die  Windmaiser Schlepper- und Motorenfreunde sind oberpfalzweit als Fachleute für die alten Schnauferl anerkannt, entsprechend groß war der Andrang - trotz des nicht gerade einladenden Wetters. Wolken am Himmel, Dieselwolken am Boden, dazu eine Parade an alten Autos, Mopeds und Motorrädern: jung und alt hatten Spaß an diesem Ausflug. Die Stars waren aber natürlich die Schlepper, die allesamt taufrisch wirkten, obwohl die meisten von ihnen schon sehr viele Jahrzehnte auf der Kurbelwelle haben.

Steuermann, lass die Wacht...

Einer dieser Stars: Der Lanz von Altbürgermeister Albert Bauer.  Darin verbirgt sich ein Einzylinder-Zweitakt-Glühkopfmotor. Bevor man starten kann, muss die Ölpumpe betätigt werden, damit der im Betrieb zu schmierende Bereich „vorgeölt“ ist. Danach wird die „Glühnase“, die sich im Zylinderkopf befindet, mit einer Lötlampe zum Glühen, sozusagen auf Betriebstemperatur gebracht werden, daher auch die Bezeichnung „Glühkopf“. Zum Starten selbst muss man dann schon die eigene Muskelkraft einsetzen.

Zuerst wird das Lenkrad samt Steuersäule abgenommen und seitlich in die Kurbelwelle gesteckt. Durch kräftige Pendelbewegungen gegen den Kompressionswiderstand wird der Motor dann gestartet und zum Laufen gebracht, was nicht immer beim ersten Mal gelingt. Klappt es endlich, dröhnt zunächst ein dumpfes kraftvolles Blubbern aus dem schlotartig nach oben ragenden Auspuff. Erst langsam, dann immer schneller kommt der Lanz in Schwung, was man auch an seinen unruhigen Bewegungen erkennt.

In regelmäßigen Abständen verlassen kleine dunkle Dampfwölkchen seinen Schlot und zeugen davon, dass er unter gleichmäßigem Tuckern tatsächlich läuft.  Dann kommt das Steuer wieder zurück an seinen Platz, und Albert Bauer kam gemeinsam mit seinem Lanz auf Touren.


300 ausgestellte Oldtimer ließen sich bewundern, die Hälfte von ihnen, zumeist Traktoren der Marke Lanz, Hanomag, Schlüter, Kramer oder Allgaier, aber auch historische Feuerwehrautos und Motorräder tuckerten durch die infolge der Zuschauermassen eng gewordenen wenigen Straßen des beschaulichen Dörfchens.

Hier geht´s zur Bildergalerie!

Der eine oder andere kam beim Anblick der Veteranen ins Schwärmen und Fachsimpeln, erkannte so manches „alte Stück“ aus früheren Tagen wieder oder erinnerte sich, selbst einmal stolzer Besitzer eines ähnlichen Vehikels gewesen zu sein. Auch Landrat Thomas Ebeling, selbst Mitglied der Oldtimerfreunde, nahm auf einem knallrotem Porsche am Umzug, der sich pünktlich um 14 Uhr in Bewegung setzte, teil. Nach rund einer Stunde war das Spektakel beendet und es ging in die gut gefüllten Schlepperhalle.

Ein Höhepunkt der Ausstellung war der 8 m lange U-Boot-Motor, der vor einer großen Zuschauerkulisse vom Gründungsvorstand Hans Deinfelder angeworfen und nach mehreren Versuchen endlich zum Laufen gebracht wurde. Vermittelt wurde das Ungetüm vor rund 15 Jahren durch den Berchtesgadener Hermann Berfotz, der mit seinem Haflinger die weiteste Strecke hinter sich brachte, um ebenfalls am Umzug teilzunehmen.

Ein besonderer Anziehungspunkt für die Kinder war eine voll funktionsfähige Grubenbahn, wie sie früher in Erzhäuser in der ehemaligen Ziegelei, beim Erzabbau oder beim Dampfschotterwerk in Pingarten Verwendung fand. Feingefühl, Geschick und ein ruhiger Fuß am Gaspedal waren auf der „Schlepperwippe“ gefragt, um sie mit dem Traktor ins Gleichgewicht zu bringen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. Oktober 2021
Steinberg am See. „Obwohl der Heimatkundliche Arbeitskreis kein Museumsverein ist, steht das Museum im Mittelpunkt und erforderte auch den größten Aufwand", betonte der Vorsitzende Jakob Scharf bei der Jahreshauptversammlung. Bei den Neuwahlen wurde ...
22. Oktober 2021
Schwandorf. Zum Ende der Saison in den Bau-, Bauneben- und Außenberufen sind Arbeitgeber aufgrund der Witterung oder Auftragslage teils gezwungen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu entlassen....
21. Oktober 2021
Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml und die Organisatorin des Weihnachtsmarktes, Birgit Auburger, suchen für den Nittenauer Weihnachtsmarkt ein Christkind....
21. Oktober 2021
Oberviechtach. Lange musste das „Dinner mit Killer" des OVIGO Theaters aufgrund der Corona-Pandemie pausieren. Nun kommen die spannenden Krimis, die mit einem leckeren 4-Gänge-Menü kombiniert werden, zurück. Möglich macht es die 3G-Plus-Regel....
21. Oktober 2021
Nittenau. Am 14. Oktober trafen sich die Kreisheimatpfleger in Nittenau. Auf der Tagesordnung standen unter anderem eine Führung im Stadtmuseum und die Besichtigung des HeimatMOBILS....
21. Oktober 2021
Pertolzhofen. Beim Schützenverein „Schloßfalke" Pertolzhofen krachten mehrere Tage die Gewehre und Pistolen im neuen Schützenheim bei der Ausrichtung des 62. Gauschießen des Schützengaues „Grenzland" Oberviechtach....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Ähnliche Artikel

02. Dezember 2018
Schwandorf
Dabei ist sehr schön zu erkennen, dass es in den Anfangsjahren des motorisierten Zweirades eigentlich nur um die Möglichkeit ging, von A nach B zu kom...
01. Dezember 2018
Kreis Schwandorf
Jacqueline Dorrer will noch ein paar Monate im Ausbildungsbetrieb arbeiten und dann die Meisterprüfung machen. Dazu wünschten ihr Obermeister Bernhard...
30. November 2018
Markt Kallmünz
Bereits die Vorhut der Rallyeteilnehmer mit Max Schneider, Vorsitzender des AMC und Nico Seidl als sein Beifahrer wurden von den Zuschauern mit viel B...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...