/** */
Anzeige
Anzeige
Binser am liebsten in Steinberg

Binser am liebsten in Steinberg

2 Minuten Lesezeit (437 Worte)

Steinberg am See. Die Kulturnacht etabliert sich. Vor drei Jahren vom SPD-Ortsverein ins Leben gerufen, hat sich die Veranstaltung als einschlagender Erfolg erwiesen. Der Musikkabarettist Helmut A. Binser glänzte mit seinem neuen Bühnenprogramm und heimste reichlich Beifall ein.

Anzeige

 

Als kulturelle und niveauvolle Veranstaltung für den ländlichen Raum wurde die Steinberger Kulturnacht 2006 erstmals auf die Bühne gebracht. Der Anfangserfolg hat sich zur Freude der Organisatoren Markus Greimel und Erika Oberndorfer durchgesetzt. Auch diesmal war die Sporthalle restlos ausverkauft. Die SPD-Ortsvorsitzende Oberndorfer freute sich bei der Begrüßung der rund 300 Gäste, dass die Kulturnacht zum festen Bestandteil im Veranstaltungskalender wurde. Bürgermeister Harald Bemmerl dankte dem Orga-Leiter Greimel und seinen Helfern für die Umgestaltung der Sporthalle in einen Kulturstadel. Das man sich der Kultur angenommen hat, ist wichtig, meinte das Gemeindeoberhaupt, bevor der Oberpfälzer Musikkabarettist Helmut A. Binser die Bühne betrat. Er hat eigentlich den schönsten Beruf, wie er sagte. Er war schon auf der ganzen Welt, aber in Steinberg ist es am schönsten, meinte der gebürtige Rundinger. Er war schon vor vier Stunden angereist und hat sich alle Sehenswürdigkeiten angeschaut, erzählte Binser, bevor er sein neues Bühnenprogramm unter dem Motto „Ohne Freibier wär das nicht passiert“ startete.

Der stets in Schwarz auftretende Künstler heißt mit bürgerlichen Namen eigentlich Martin Schönberger. Neben seiner Quetschen greift er auch zur Gitarre und reißt dazwischen immer wieder mal einen Stimmungswitz. Binser, der sich als 1860-Fan outet, erzählt aus seiner Kindheit, zeigt Vergleiche auf wie es früher war, greift sozialkritische Themen auf und prangert so nebenbei auch Umweltgifte und den Umgang mit Flüchtlingen an. Der Bayerwaldler in seinen roten Turnschuhen und schwarzer Hornbrille schreibt seit zehn Jahren Lieder. In sein erstes Liebeslied rückt er die Oberpfälzer Frau in den Mittelpunkt. Applaus brandet auf, als Binser meint, sie sei die beste von allen, ist kultiviert, schlau, eben eine tolle Frau.

Der lebenslustige Binser, dessen Lieblingstier der Zapfhahn ist, verspricht den zahlreich anwesenden SPD’lern wieder bessere Zeiten. Mit seinem hintersinnigen Humor und seinem Dialekt begeisterte Binser in seinem zweistündigen Programm das Publikum. Unter den Gästen weilte auch der indische Ortsgeistliche Pater Stephan, der zwar sehr gut Deutsch spricht, aber mit dem Bayerwald-Dialekt ziemliche Probleme hatte.
In seinem Schlusslied zählt Binser gefühlt über 100 Orte im Schnelldurchlauf auf, an denen er schon war. Zuletzt kommt Steinberg an die Reihe. Wenn er wieder Urlaub hat, komme er für sieben Wochen nach Steinberg, verspricht Binser abschließend. Bereitwillig gab er seinen Fans abschließend Autogramme und ließ sich für das Familienalbum ablichten. Für das kommende Jahr wurden wiederholt die „3Männer – nur mit Gitarre“ verpflichtet. Am 18. Oktober 2019 werden sie zum zweiten Mal in der Seegemeinde gastieren.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

26. Oktober 2021
Nittenau. Am 15. Oktober endete die Campingsaison für TagestouristInnen. Beata Käsz blickt auf ihr erstes Jahr als Campingwartin zurück....
26. Oktober 2021
Nittenau. Schwimmmeister Andreas Hanka zog Bilanz zur Freibadsaison 2021. Von Seiten der Stadtverwaltung nahm Christian Schwandtner Stellung zum Nittenauer Wochenmarkt, der heuer seine Premiere hatte. Auch Zuschussanträge wurden abgehandelt sowie übe...
25. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den 37 Fällen, die wir am Freitag, 22. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch 48. Am Samstag, 23. Oktober, wurden 38 und am Sonntag sechs neue Infektionen bekannt. Heute am Montag, 25. O...
25. Oktober 2021
Schwandorf/Landkreis. Am Samstagmorgen um 09:30 Uhr meldete die MERO (Mitteleuropäische Rohölleitung) -Leitstelle in Vohburg- ein Leck im Abschnitt B 21 – der sich wiederum im östlichen Landkreis Schwandorf verläuft. Unverzüglich alarmiert die Integr...
25. Oktober 2021
Neunburg. Im Schützenheim bei Nefling fand die Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Erheiterung statt, zu der 22 Mitglieder erschienen sind. Schützenmeister Michael Baumgärtner erinnerte mit einer Gedenkminute an die verstorbenen Mitgliede...
24. Oktober 2021
Neuenschwand/Bodenwöhr. Irdische Menschen brauchen ein irdisches Zuhause, einen Ort, wo Familien sich zusammenfinden. Auch Jesus hat sein Zelt unter uns aufgeschlagen. Worte von Domdekan Prälat Dr. Josef Ammer aus Regensburg am Kirchweihsonntag, bevo...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...