Das Gemeindezentrum soll attraktiver werden. Bild: © Peter Czommer

Fitnesspark für Jung und Alt in Zeitlarn

Zeitlarn. Eine „Frischzellenkur" verordnet der Gemeinderat der Mehrzweckhalle des Gemeindezentrums in Zeitlarn. Im Jahr 1994 war der Baubeginn. Jetzt ist sie etwas in die Jahre gekommen. "Bei dieser Gelegenheit möchte die Gemeinde den Vorplatz neugestalten", erklärte Bürgermeisterin Andrea Dobsch bei der Sitzung in eben dieser Halle am 13. Januar des neuen Jahres.

Miriam Kießling (rechts) überreicht symbolisch einen Scheck über 3000 Euro an vkm-Vorsitzende Christa Weiß. Bild: © Engelbert Weiß

Kiessling-Spedition spendet 3000 Euro für Therapiezentrum Theo

Regenstauf/Regensburg. 3000 Euro hat die Donau-Speditions-Gesellschaft Kiessling an den vkm Regensburg für den Bau von Theo, Zentrum für tiergestützte Therapien Ostbayern überwiesen.

Pfarrheim und das alte Rathaus Bild: © Peter Czommer

Städtebau im Fokus des Zeitlarner Gemeinderats

Zeitlarn. In seiner jüngsten Sitzung des Gemeinderates wurde über verschiedene Großprojekte abgestimmt, denen weitere Schritte folgen werden. Auch über die Stelle eines Klimaschutzmanagers wurde entschieden.

Das Landratsamt in Amberg Bild: © Peter Czommer

Bedeutungsvolle Straßennamen für Zeitlarner Neubaugebiet

Zeitlarn. Namen mit Bezug zur eigenen Heimat in Mitterfeld III; das beschloss der Gemeinderat in seiner November-Sitzung.

Bürgermeisterin Andrea Dobsch und der Vorsitzende des Krieger- und Soldatenvereins Zeitlarn, August Baier vor dem Kriegerdenkmal Bild: © Karl-Heinz Dirnberger

Beim Volkstrauertag Zeitlarn der Opfer gedacht

Zeitlarn. Pfarrer Josef Schießl hatte mit Gemeindereferentin Manuela Buchhauser den Gedenkgottesdienst zelebriert. Nach den schrecklichen Erfahrungen der Kriege hatten die Gläubigen wie bei jeder Heiligen Messe den Friedensgruß gesprochen. Danach begrüßte der Priester am Ehrenmal an der Kirche St. Bartholomäus die Bürgerinnen und Bürger.

Von links: Reinhard Ühlin von der Krieger- und Soldatenkameradschaft Regendorf, Bürgermeisterin Andrea Dobsch und die Familie von Harnier, sowie Pfarrer Josef Schießl (rechts). Bild: © Karl-Heinz Dirnberger

Einweihung des Harnier-Platzes in Regendorf

Regendorf/Zeitlarn. Vor einer eindrucksvollen Kulisse an der Regendorfer Kirche trafen sich dort am vergangenen Samstagabend Bürgerinnen und Bürger, Abordnungen aus dem Gemeinderat und den Vereinen zusammen mit Pfarrer Josef Schießl und der Familie Harnier.

Die Flurlage am Wenzenbach zur vorgeschlagenen Querung Bild: © Peter Czommer

Feinabstimmung des Haushalts der Gemeinde Zeitlarn

Zeitlarn. „Viele Positionen im Haushalt beruhen am Jahresanfang auf Schätzungen", erinnerte Bürgermeisterin Andrea Dobsch. Und wie in den meisten vorangegangen Jahren erfordern auch dieses Jahr unvorhersehbare Entwicklungen im Vermögens- und Verwaltungsbereich die Nachsteuerung des Haushalts.

Festzug Bild: © Peter Czommer

100 Jahre Krieger- und Soldatenverein Zeitlarn

Zeitlarn. Der Wettergott meinte es gut mit dem KSK. Nach seiner Gründung im Jahre 1921 konnten die Mitglieder am vergangenen Wochenende stolz ihr Jubiläum feiern.

Baugebiet „Riesen“ in Regendorf Bild: © Peter Czommer

Bebauung anpassen an die Moderne der Zeit

Zeitlarn. Im Ort Regendorf bestehen nach der Bayerischen Bauordnung aus dem Jahr 1993 veraltete Festsetzungen zur Bebauung von Grundstücken. Sie sind mittlerweile nicht mehr zeitgerecht. Nun novellierte die Staatsregierung mit Wirkung vom 1. Februar die Bauordnung. Neue Regeln u. a. zu Abstandsflächen für neue Gebäude, zum Bauen mit Holz, zu Geschosszahlen, zur Stellplatzpflicht, Gartenzäunen und Mauern sollen das Bauen einfacher und günstiger machen.

Bild: © Peter Czommer

Ehrung von Widerstandskämpfer Freiherr Adolf von Harnier

Zeitlarn. Der Gemeinderat beriet am Donnerstag, 5. August, über einen Antrag der Freien Wähler. Danach sollte in Regendorf eine Straße oder ein Platz nach dem entschiedenen Regimegegner der Nationalsozialisten benannt werden.

(von links) Vereidigter Sachverständigter Josef Ledermann, Stefan Krantz Telekom, Bürgermeisterin Andrea Dobsch und Stefan Prechtl Laber-Naab Infrastruktur GmbH Bild: © Karlheinz Dirnberger

Zeitlarn erweitert Glasfasernetz

Zeitlarn. Bürgermeisterin Andrea Dobsch und der Konzernbevollmächtigte der Telekom Region Süd Stefan Krantz unterzeichneten am 3. August 2021 den Vertrag über einen Glasfaserausbau in der Regentalgemeinde. Mit dabei Sebastian Prechtl von der Laber-Naab Infrastruktur GmbH, bei der die Gemeinde Gesellschafter ist, und Vereidigter Sachverständige Josef Ledermann. Übereinstimmend betonten sie: „Die wichtigsten Beteiligten sind die Eigentümer und die Kunden.

Spiel- und Sportplatz in der Troppauer Straße Bild: © Peter Czommer

Jugend findet Zeitlarn attraktiv

Zeitlarn. Die Jugendlichen leben gerne in der Gemeinde Zeitlarn. „Und die überwiegende Mehrheit möchte auch später gerne in der Region bleiben", stellte der Jugendpfleger des Landkreises, Florian Hirschauer fest.

Ein Schutzstreifen für die Radfahrer Bild: © Peter Czommer

Sicherheit für Radfahrer und ein Kreisverkehr

Zeitlarn. Eine Überraschung für heimische und auswärtige Radfahrer hatte Bürgermeisterin Andrea Dobsch bereit. Nach einer Verkehrsschau mit dem Straßenbauamt Regensburg kamen die Teilnehmer zu dem Ergebnis, dass auf der Ostseite der Hauptstraße ein Schutzstreifen für die Radler ausgewiesen werden kann.

Haus der Bayerischen Geschichte Bild: © Peter Czommer

„KulturGUThaben“ und offene Ganztagsbetreuung für die Grundschule

Zeitlarn. In der Gemeinderatssitzung wurden folgende Themen behandelt: Jugendliche, die im Jahr 2021 das 16. Lebensjahr vollenden, können den „KulturGUTbonus" der Gemeinde Zeitlarn in Höhe von 50 Euro in Anspruch nehmen.

Fünf Flurstücke entsprechen den neuen Abstandsbestimmungen zu Bahnlinien und Autobahnen. Bild: © Peter Czommer

Photovoltaik und Grüngut - Themen im Gemeinderat Zeitlarn

Zeitlarn. Photovoltaik-Anlagen nach einem gesamtheitlichen Nutzungskonzept: Auf Antrag der CSU-Fraktion prüfte die Verwaltung ausführlich die Möglichkeit, gemeindeeigene Grundstücke für Photovoltaik-Freiflächenanlagen entlang der Bahnlinie Regensburg-Hof zur Verfügung zu stellen. Die Recherchen ergaben, dass fünf Flurstücke den neuen Abstandsbestimmungen zu Bahnlinien und Autobahnen entsprechen.

Bebauungspläne sind in Zeitlarn auf dem Prüfstand. Bild: © Peter Czommer

Zeitlarns Plädoyer für zeitgerechte umweltfreundliche Flächennutzung

Zeitlarn. Nachverdichtung und Innenverdichtung ist das Gebot der Stunde bei der Nutzung des begrenzten Angebots von Grund und Boden. Diesem Grundsatz folgte die große Koalition in Berlin trotz aller Beteuerungen nicht. Sie hat am 7. Mai beschlossen, die Baugenehmigung für Einfamilienhäuser am Ortsrand weiterhin großzügig zu erleichtern.

Feldkreuz mit bedeutendem geschichtlichen Hintergrund Bild: © Peter Czommer

Hommage an ehemalige Neubürger in Zeitlarn-Regendorf

Zeitlarn. Zu allen Zeiten haben Neubürger in die Kommunen neuen Schwung gebracht. Nach dem 2.Weltkrieg kamen zum Beispiel Heimatvertriebene und Flüchtlinge, die sich in den Gemeinden integrierten und das Gemeindeleben bereicherten. Vor dem Krieg schon gab es in Deutschland sogenannte Umsiedlungen.

Zufahrt zum Wertstoffhof Bild: © Peter Czommer

Gemeinde Zeitlarn honoriert sozialen Auftrag und das Engagement von Vereinen und der Kirche.

Zeitlarn. Die Beträge der derzeitigen Platzpauschale bestehen seit 2014. In den vergangenen acht Jahren ist die Inflation weiter gestiegen. Die Förderung von Investitionsprojekten ist aufgrund der Finanzkraft der Gemeinde vom BLSV von 30 auf 20 Prozent gesunken.

Das Bild zeigt ein Gebäude der Grundschule Zeitlarn, das genügend Raum für Umbauten bietet. Bild: © Peter Czommer

Zeitlarn baut Betreuungsangebot für Kinder aus.

Zeitlarn. Aus dem Finanzplan für die Jahre 2021 bis 2024 geht hervor, dass die Buchungszeiten für die Mittagsbetreuung(MINA) zurückgehen. Dadurch ergibt sich aktuell im Vergleich zum Vorjahr ein höheres Defizit um 12375 €. Zudem bietet die Regierung neue Fördermöglichkeiten für eine moderne Mensa mit Kantine. Die Fördervoraussetzungen sind jedoch eng gestrickt.

Gemeinderätin Verena Kronschnabl mit beschenkten Kindern Bild: © Peter Czommer

Mobile Osterfreuden in der Gemeinde Zeitlarn

Über 250 kleine Oster-Überraschungstüten waren schon mit leckerer Schokolade befüllt, dann stieg und stieg die Inzidenz. Um keine unnötigen Ansteckungsrisiken in Form von Ansammlungen einzugehen, entschlossen sich die Freien Wähler Zeitlarn mit ihrem ehemaligen „Wahlkampfmobil", der kleinen weiss-türkisen Ape, durch das Dorf zu tuckern.

Anzeige

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige