Diese Aufnahme des Hammersees entstand im letzten Sommer. Die Ultraschallanwendung wird nicht mehr fortgeführt. Bild: sir

Ruhige Sitzung mit Kontroversen

​Vorlageberichte, in denen Sachverhalte zunächst dargelegt werden, Diskussionen und Nachfragen sowie Stellungnahmen bilden das übliche Prozedere bei kommunalen Sitzungen. Nicht anders verhielt es sich bei der letzten Gemeinderatssitzung am Mittwochabend, jedenfalls bis zum vorletzten Tagesordnungspunkt.

Der Kinderchor gratulierte mit Blumen. Pfarrer Johann Trescher segnete jedes einzelne Kind mit einem Kreuzzeichen.

Fröhlich mit der Pfarreiengemeinschaft gefeiert

​Er macht kein großes Aufhebens um seine Person, und doch ahnte Pfarrer Johann Trescher bereits, dass er nicht so ganz auskommen wird: Sehr viele Anfragen erreichten den beliebten Geistlichen, wie er denn seinen Geburtstag verbringt und wie er denn an diesem Tag zu erreichen wäre?

Bürgermeister Hans Frankl (links), Landrat Thomas Ebeling (Fünfter von links) griffen gemeinsam mit Behördenvertretern und bauausführendem Unternehmen zur Schaufel. Mit dem obligatorischen Spatenstich beginnen die Ausbauarbeiten der SAD 1. Bild: sir

Start des Ausbaus der SAD 1 bei Bruck

Die Kreisstraße SAD 1 in Bruck wird ausgebaut. „Endlich ist es soweit", zeigten sich Landrat Thomas Ebeling und Bürgermeister Hans Frankl erleichtert über den Start dieser Maßnahme, der am Freitag gemeinsam mit Vertretern des bauausführenden Unternehmens, der Regierung der Oberpfalz, des Marktes Bruck, des Planungsbüros und des Landratsamtes mit dem symbolischen Spatenstich seinen Lauf nahm.

Bild: Schieder

Das Osterfest mit vielen Gläubigen gefeiert

Nichts ist mehr so wie es war: Ostern ändert alles. Kaum jemand kommt an diesem Ereignis um die Geschichte der Auferstehung Jesu herum: Wenn die Kirchenglocken an Gründonnerstag verstummen und erst wieder in der Osternacht den Triumph über Sterben und Tod verkünden, bleibt das der Öffentlichkeit kaum verborgen.

Kreisel bei Muckenbach ab sofort nutzbar

Ab sofort freie Fahrt auf dem Muckenbacher Kreisel! Am Mittwochvormittag verkündeten Vertreter des Straßenbauamts Amberg-Sulzbach, der Stadt Nittenau und der bauausführenden Firma die weitgehende Fertigstellung der sogenannten „Nord-Ost-Umgehung", der Staatsstraße 2149 Nittenau-Walderbach, Verlegung östlich Nittenau.

Franz Singerer (rechts) steht an der Spitze des Vereins Ring der Eisenzeit. Bild: sir

Geschlossener Ring der Eisenzeit mit vollem Programm

​Franz Singerer heißt der neue Vorsitzende des Vereins Ring der Eisenzeit. Bei der Jahreshauptversammlung blieben die Neuwahlen zunächst ohne Ergebnis. Ein neuer Termin wurde anberaumt, um eine neue Vorstandschaft zu wählen – mit Erfolg.

Kam sehr gut an: Das Fastenessen der Kolpingsfamilie Bodenwöhr. Bild: sir

Engagement der Kolpingsfamilie für Misereor

​ „Wir könnten eine Fastensuppe anbieten", der Gedanke innerhalb einer Vorstandschaftsrunde der Kolpingsfamilie Bodenwöhr vor ein paar Jahren geboren, entwickelt sich zu einem Dauerbrenner. Bereits zum fünften Mal nahm diese Idee Gestalt an: Umfangreiche Vorbereitungen wurden im Pfarrheim vorgenommen, damit sich die Gäste wohlfühlen konnten.

Pfarrer Adolf Schöls referierte beim Krankenpflegeverein Bodenwöhr. Bild: sir

Den Umgang mit dem Tod thematisiert

​ Der Tod gehört zum Leben. Was so selbstverständlich anmutet, wurde und wird immer stärker aus dem Bewusstsein verbannt. Sterben, Tod, Trauer wird verdrängt, wurde so zum Tabuthema. Bei der Jahreshauptversammlung des Krankenpflegevereins Bodenwöhr (wir berichteten) fungierte Pfarrer Adolf Schöls aus Nittenau als Referent, willkommen geheißen von seinem örtlichen Mitbruder, Pfarrer Johann Trescher.

Pfarrer Johann Trescher dankte seinem Amtskollegen aus Nittenau, Pfarrer Adolf Schöls (rechts) für seine Ausführungen zum Thema, was bei einem Todesfall zu beachten bzw. zu tun ist. Bild: (c) sir

Krankenpflegevereine bilden eine wichtige Solidargemeinschaft

​Pflegebedürftigkeit, dieser Begriff ruft bei vielen Menschen Beklemmungen hervor, verbunden mit Ohnmachtsgefühlen, wie „Da kann man nichts machen" bis hin zu finanzieller Sorge. Auch Angehörige machen sich Gedanken, ob sie den vielfältigen Anforderungen einer Pflege gewachsen sind, wenn es dazu kommen sollte. Der Gesetzgeber hat vor Jahrzehnten mit der Einführung der Pflegeversicherung reagiert. Doch reicht das aus?

Robert Stangl trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Nittenau ein, im Beisein von Bürgermeister Karl Bley, NAC-Vorsitzendem Frank Duscher und AC-Vorsitzendem Hans Seebauer (von links).

Ehrung für Robert Stangl

​Die Stadt Nittenau freut sich über die Erfolge seiner Sportler. Einer von ihnen ist Robert Stangl, der sich im Goldenen Buch der Stadt verewigte. 

Segen für Täuflinge gespendet

Das Täuflingstreffen in der Pfarrei Bodenwöhr entwickelt sich allmählich zu einer liebgewordenen Tradition. Bereits zum dritten Mal in Folge waren alle Kinder, die im Vorjahr das Sakrament der Taufe empfangen hatten, mit Eltern und Geschwistern zu einer kurzen Andacht in die Pfarrkirche St. Barbara eingeladen. Es ist Sonntagnachmittag. ​

Auf den Fischbacher Faschingszug flogen nicht nur die Bienen

​ Rauer Wind und Regenschauer, unliebsame Begleiter des Faschingszuges in Fischbach schreckten die vielen Schaulustigen nicht.

Kolpingsfamilie feiert Weiberfasenacht

Der Fasching strebt allerorten dem Endspurt entgegen. Und auch in Nittenau lässt man mit „Nittenau helau" die fünfte Jahreszeit kräftig hochleben. Die Nittenauer Weiberfasenacht genießt im weiteren Umfeld einen hohen Bekanntheitsgrad.

Matthias Matuschik

Unterhaltsame Kritik im Live im Antik

​ „Gerne wider", nein, was dem Leser wie ein Rechtschreibfehler spontan ins Auge springt, entpuppt sich als Name für ein Programm, Politik und Alltagssituationen, satirisch durchsetzt. Samstagabend im „Live im Antik", Matthias Matuschik, auch als Moderator „Matuschke" im Radio bestens bekannt, ist kein Unbekannter in Nittenau, bereits zum dritten Mal entert er hier die Bühne. Dementsprechend hoch ist die Erwartungshaltung im vollbesetzten Haus – und das Publikum sollte auch diesmal nicht enttäuscht werden.

Die Gastgeber eröffneten mit ihrem Tanz

BILDERGALERIE: Kindergarden aus ganz Ostbayern in Nittenau

Zu den Klängen eines Wiener Walzers präsentierten sich die Kinderprinzenpaare der 26 Faschingsgesellschaften auf der Bühne in der Regentalhalle. Dieser Tanz bildete den Auftakt für die Auftritte der Kindergarden mit Garde- und Showtanz. Als Gastgeber des ostbayerischen Kindergardetreffens fungierte die Allotria Nittenau, bereits zum vierten Mal.

Alicia Jäger (Dritte von links) und Simon Heimerl (Dritter von rechts) wurden neu in die SPD Nittenau aufgenommen, Monika Kulzer (rechts) für 25-jährige Mitgliedschaft in der SPD Nittenau geehrt. Es gratulierten (von links) MdEP Ismail Ertug, SPD-Ortsvorsitzender Martin Grill, Bürgermeister Karl Bley und SPD-Kreisvorsitzender Peter Wein.

Der Neujahrsempfang der SPD Nittenau informativ und unterhaltsam

Zum Neujahrsempfang der SPD Nittenau kamen umliegende Ortsgruppen sowie MdEP Ismail Ertug und SPD-Kreisvorsitzender Peter Wein. Dabei ging es um die Politik auf allen Ebenen. Auch Neuaufnahmen und eine Ehrung standen auf der Tagesordnung.

Die Sternsinger freuten sich auf ihre bedeutsame Aufgabe, Spenden für Kinder und Jugendliche in Peru zu sammeln, die aufgrund ihrer Behinderung mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen haben.

Sternsinger solidarisch mit benachteiligten Kindern

„Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit", so lautet das Leitwort des diesjährigen Dreikönigssingen, der größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder. Im Fokus steht dieses Engagement für Kinder mit Behinderung in Peru.

Bürgerliste setzt auf Zusammenhalt der Gemeinde

Bodenwöhr/Blechhammer. Viele kennen ihn noch von früher, andere wollten Hubert Süß, den Kandidaten der Bürgerliste und sein Wahlprogramm, kennenlernen. Am Samstagabend wurden noch Stühle hereingetragen, denn sehr viele Interessierte waren der Einladung zum Infoabend gefolgt. Unter den Anwesenden waren auch einige Weggefährten, mit denen der Bürgerlistenkandidat viele Erinnerungen pflegt. Alois Feldmeier, Sprecher der BLB, meinte, dass es offenbar viel Besprechungsbedarf gebe, angesichts des sehr guten Besuchs. Auch CSU-Mitglieder und deren Anhänger hatten sich eingefunden, und so versprach der Abend sehr spannend zu werden. Süß konnte verkünden, dass die Firma FischerHaus nach einem längeren Gespräch zwischen Barbara Fuchs und ihm bereit sei, der Gemeinde das Wasserrecht zu verkaufen.

Prinz Sandro I. und Prinzessin Julia I. regieren bei der Allotria

Prinz Sandro I. und Prinzessin Julia I. heißt das neue Prinzenpaar der Allotria. Am Samstagabend wurd

Orgelkonzert mit Nachhall für soziale Einrichtungen

Vor 25 Jahren wurde die damals neue Orgel in der Pfarrkirche St. Bartholomäus eingeweiht. An dieses Jubiläum wurde mit einem Orgelkonzert erinnert. Eintritt wird nicht erhoben, Spenden werden für einen sozialen Zweck verwendet, so die Verlautbarung vor dem Konzert, das Ende Oktober stattgefunden hatte. Die Organisten Monika Kagerer, Katharina Wagner und Stefan Knopf, Trompeter Matthias Kummert sowie der Kirchenchor Alten- und Neuenschwand unter der Leitung von Doris Götz begeisterten mit ihren Darbietungen ein breites Publikum. Am Samstagvormittag war es soweit, wurden die Spenden in Höhe von jeweils 400 Euro an den Verein „Traumzeit“ und an die Kinderkrippe Si-Sa-Sinnesland Bodenwöhr übergeben.

Anzeige

Advertorial

04. Dezember 2021
Region
Advertorial
Genießen
Wir machen anderen eine Freude und lassen es uns im Kreis der Familie gut gehen: Für viele sind die Weihnachtsfeiertage die schönste Zeit im Jahr. Doch nachhaltig ist das Fest meist noch nicht. Das kann aber auch anders gehen - und muss keinesfa...
21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...
16. Oktober 2021
Kreis Kelheim
Amberg
Kreis Amberg-Sulzbach
Kreis Cham
Kreis Regensburg
Regensburg
Kreis Schwandorf
Schwandorf
Region
Advertorial
Gesund leben
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige