/** */
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Die Plakate zur Bildungsmesse gab es in gedruckter Form - die Messe selbst fand erstmals im virtuellen Raum statt.

NACHLESE: Erste Digitale Bildungsmesse ein voller Erfolg

Kreis Schwandorf. Bei einer Bildungsmesse geht es darum, zwanglos und barrierefrei zwischen Angeboten zu wählen, mehr über die Möglichkeiten zu erfahren, die zur Verfügung stehen, und sich in die Themen, die das eigene Interesse und die Neugier geweckt haben, zu vertiefen. Das klappt gut, wenn man zwischen den Ständen umher schlendert, neue Leute kennenlernt und Gespräche führt. Doch wie sollte das in Corona-Zeiten funktionieren? Der Verein "Lernende Region Schwandorf" hat den Charakter der bewährten Bildungsmesse dafür erfolgreich in ein virtuelles Format übertragen - Aussteller und Besucher waren begeistert. (Advertorial)

v.l.: Manfred Stiefel, Stefanie Rester-Schmid, Sebastian Scheitinger, Kurt Scherl, Florian Danzl, Helmut Kosler, Marcel Morawe, Christian Glaab, Ernst Maler.

Köstliche Vielfalt und Aromen: Spitzenergebnisse bei Brot- und Semmelprüfung

Kreis Schwandorf. BROTzeit ist die schönste Zeit! Dies kam einem in den Sinn, als aus dem Sandsteingebäude der Kreishandwerkerschaft am Charlottenhof der warme, würzige Duft von frischgebackenem Brot drang. Die jährliche Brot- und Semmelprüfung der Bäckerinnung Schwandorf war der Anlass für die verführerischen Aromen. Der geneigte Genießer ist im Landkreis ja verwöhnt, was die Leistungen der Bäckerei-Betriebe betrifft. Auch diesmal gab es die fachliche Bestätigung für das subjektive Empfinden, das einen immer wieder in die freundliche Atmosphäre der Bäckereien lockt. (Advertorial)

Claudia Mendel, Geschäftsführung KHS Schwandorf, Ernst Maler, Kreishandwerksmeister, Manfred Stiefel, Sachverständiger Deutsches Brotinstitut, Stefanie Schmid, Bäckerei Heinrich Schmid Burglengenfeld, Kurt Scherl, Bäckerei Scherl Schwandorf Obermeister Christian Glaab, Bäckerei Glaab Schwandorf (v.l.).

Fruchtig, fein und furchtbar lecker: Ausgezeichnete Stollen der Schwandorfer Bäcker-Innung

Kreis Schwandorf. (Advertorial) Süße Früchte, Butter-, Quark- und Mohnaromen durchziehen das altehrwürdige Sandsteingebäude am Charlottenhof. Wo ansonsten funktionale Büro-Stimmung bei der Kreishandwerkerschaft dominiert, gibt es neben den leckeren Düften an diesem Tag so etwas wie weihnachtliche Vorfreude. Die große Stollenprüfung für handwerkliche Bäckereien steht an. Um es vorweg zu sagen: Die Vorfreude wurde nicht enttäuscht - die Stollen aus dem Landkreis sind von ausgezeichneter Qualität, Weihnachten kann kommen!

Sie präsentierten im Foyer der Schwarzachtalhalle das Programm des 8. Neunburger Kunstherbstes (von rechts) KVU-Vorsitzender Peter Wunder, Koordinator Karl Stumpfi, Bürgermeister Martin Birner, Hallenmanagerin Rosa Schafbauer und KVU-Vorstandsmitglied Hans Fischer. Bild: © Alfred Grassmann

Kunstherbst `20: Kultur in Krisenzeiten

Ein Veranstaltungspaket mit 15 Terminen war für das Kulturfestival im Schwarzachtal bereits fest geschnürt, als die Pandemie im Frühjahr hereinbrach. Großveranstaltungen wurden abgesagt bzw. auf 2021 verschoben. Der Kunstverein Unverdorben und deren Kunstherbst-Partner haben sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, aber sich letztendlich dafür entschieden den Kulturinteressierten in der Region ein verschlanktes Programm mit 9 Terminen von September-November anzubieten.

Kaffee, Kücheln und Kleidung: Samstags-Event in der Neutorgasse

Sulzbach-Rosenberg. Alle, die heuer das Corona-Virus um einen oder zwei Küchel auf dem Altstadtfest gebracht hat, erfahren jetzt eine schmackhafte Genugtuung: Am Samstag, 18. Juli, geht es um ganz besonderen Kaffee, Küchel-Genuss zugunsten eines Kinderheims und um Kleidung für Sie und Ihn aus der Kommode. Die Neutorgasse bittet zu einem unterhaltsamen und geschmackvollen Tag.

NaturEinklang: Freude am Leben

Maxhütte-Haidhof. Unter dem Motto  "Wenn Menschen Freude an ihren Leben haben und sich wohl fühlen,
bei dem was sie tun, dann können sie Veränderungen in der Welt bewirken" startete am Samstag zum 10. Mal die Messe für Lebensfreude und Wohlbefinden NaturEinKlang in der Stadthalle Maxhütte-Haidhof.

Bild: www.chamlandschau.de

ChamlandSchau öffnet ihre Pforten

Cham. Weit mehr als 50.000 Besucher pilgern jährlich zur wohl besucherstärksten Gewerbeschau der Oberpfalz: Die Chamlandschau öffnet am Freitag, 13. September auf dem Volksfestplatz wieder ihre Pforten. Rund 200 Aussteller aus den Themenbereichen Handel, Handwerk und Dienstleistung präsentieren sich und ihr Portfolio. Die Besucher haben bis Montag, 16. September, 18 Uhr Zeit für einen ausführlichen Rundgang. Natürlich wartet wieder ein großes Rahmenprogramm auf die Besucher.

Zahlreiche Besucher bei der Vernissage.

Ein besonderes Kunsterlebnis auf Burg Lengenfeld

Burglengenfeld. Die 15. Kunstausstellung auf der Burglengenfelder Burg ist täglich bis zum 10. August ab 15 Uhr für Besucher geöffnet. Die Werke der psychisch gehandicapten Künstler, die in der Einrichtung des Sozialwerkes Heuser leben, sind ebenso zu sehen wie die Schöpfungen von "Jedermann-Künstlern". Eine Kunsttherapeutin bietet täglich eine professionelle Führung an. Wer mag, kann sein Lieblingsstück auch kaufen.

„Bilder für die Seele“ – Jubiläumsausstellung auf Burg Lengenfeld

Burglengenfeld. Faszinierende, energiegeladene Kontraste bilden im Rahmen der diesjährigen Jubiläums-Kunstausstellung auf der 1200-jährigen Kaiser- und Herzogsburg Lengenfeld ein sehenswertes Spannungsfeld. „Art Brut" im Kunstgeschehen von psychisch, seelisch gehandicapten Künstlern wird im Rahmen der 15. Auflage der Ausstellung ebenso zu sehen sein wie Kunst von „Jedermann-Künstlern", also Hobby-Künstlern, die sogenannte naive Kunstbildwerke schaffen. Die Vernissage der Ausstellung ist für den 26. Juli geplant – zu sehen sind die Werke danach noch bis zum 9. August.

Das Schönste am Sommer: Erlebnisbad Schwandorf

Schwandorf. So beginnen sonst eigentlich nur schöne Träume. Eine Tür öffnet sich und vor einem erstreckt sich, soweit das Auge schweifen kann, ein grünes und blühendes Land mit viel Wasser dazwischen. Fröhliche Menschen jeden Alters sausen umher, vergnügen sich bei allerlei Freizeitspaß oder relaxen in der Sonne. Diesen schönen Traum gibt es auf 42.000 Quadratmetern mitten in Schwandorf – willkommen im Erlebnisbad an der Schwimmbadstraße. 

2734 Kilometer auf Pilgerfahrt: Jürgen Schossig (65) radelt nach Santiago de Compostela

Amberg. Wie viele hört man sagen „Den Jakobsweg bis Santiago de Compostela, den würde ich auch mal gerne gehen, aber....“ Der Rentner Jürgen Schossig (65 Jahre) aus Amberg machte aus dem „würde“ ein „werde“! War er in den vergangenen Jahren bereits mit seinem Schwager per Velo - mit reiner Muskelkraft und nicht etwa mit einem E-Bike auf - Tour nach Paris, Rom und Amsterdam gegangen (wir berichteten), so machte er sich in diesem Jahr bewusst allein auf diese ganz besondere Reise. Und das ohne jegliche Kenntnisse der französischen und spanischen Sprache. Mit nur ein paar Wörtern Englisch, dafür aber mit umso mehr Mut und Vertrauen im Gepäck machte sich der Radl-Rentner auf die Pilgerreise. Er hat dem Ostbayern-Kurier von seinen Erlebnissen und Erkenntnissen auf dem Jakobsweg von Amberg nach Santiago de Compostela erzählt.

Bilderreise durch Fernost in der Oberpfalz

Träumende Buddhas, die Stille eines fernöstlichen Tempels, Brücken aus der Natur in die Natur – und das alles umgeben von 6,5 Hektar Gartenanlagen, die auf jedem Quadratmeter faszinieren und die Besucher fast sofort zur Ruhe kommen und immer wieder staunen lassen. Der Nepal Himalaya Park auf der Martiniplatte in Wiesent holt Fernost nach Ostbayern. Wir haben für Sie eine ausführliche Bildergalerie zusammengestellt. Unser Tipp: Klicken und lesen Sie erst, wenn Sie ein paar Minuten Zeit haben zum Entspannen und Träumen.

Radel-Rentner unterwegs nach Amsterdam

Waren es in den vergangenen zwei Jahren die europäischen Metropolen Paris und Rom, so machten sich die beiden „Radl-Rentner“ Jürgen Schossig aus Amberg und Werner Döllinger aus Regenstauf in diesem Jahr „per Pedalo“ auf den Weg nach Amsterdam.

Novularis-Glücksfee zog Gewinner

Auch bei der diesjährigen Frühjahrsmesse in Maxhütte-Haidhof war der Stand der Novularis GmbH ein Besuchermagnet. War im vergangenen Jahr dort ein Fahrsimulator die Attraktion, so konnten man in diesem Jahr am "Glücksrad" drehen. Wenn das Rad auf dem Feld "Hauptpreis" zum Stehen  kam, wanderte zusätzlich zum Kleingewinn ein Zettel mit Namen und Adresse des "Drehers" in einen Lostopf.

"Nächte der Entspannung" im Bad

"Nächte der Entspannung im Hallenbad Dachelhofen" locken Wellness-Willige am 23. Januar und 13. Februar 2016 in den Schwandorfer Ortsteil. In Schwimmbad, Sauna-Innen- und Außenbereich sowie am Buffet ist einiges geboten, so OB Andreas Feller am Dienstag bei der Vorstellung des Programms.

Spatenstich für Baugebiet in Leonberg

Spatenstich für das Baugebiet „Heimgärten“ in Maxhütte-Leonberg: Am Dienstag fiel der offizielle Startschuss für die Entstehung von 13.900 qm neuem Bauland, erschlossen vom Baunternehmen G. Ehrenreich GmbH. Bis zum April soll alles so weit sein, dass die ersten Bauherren loslegen können.

Kümmersbruck - Waffenschmiede zur Zeit der Karolinger?

Liegt die Wiege des Montanwesens Amberg-Sulzbach in Kümmersbruck? Diese Frage stellte der Archäologe Dr. Mathias Hentsch bei einem Pressegespräch vor Ort den interessierten Anwesenden, allen voran Bürgermeister Roland Strehl. Beim Ausheben des Fundaments für einen Neubau am Bachweg in Kümmersbruck war man auf Nachweise gestoßen, welche auf eine sehr frühe Montangeschichte hindeuten. Eine mögliche Deutung er Funde: Es könnte sich um eine Waffenschmiede aus karonlingischer Zeit (8./9. Jahrundert) handeln.

Reinschauen ins erweiterte Aktiv-Bad

Bühne frei für das frisch sanierte Aktivbad in Kümmersbruck: Am Samstag können sich neugierige Wasserratten von 10 bis 20 Uhr ein Bild davon machen, wie die Erweiterung um ein Multifunktions-Becken gelungen ist. Dazu gibt es viel Programm:

Region Schwandorf

14. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Bürgermeister Rudolf Seidl und die beiden GRÜNEN aus dem Stadtrat Sigrid Markgraf-Rank und Dr. Franz Schmidkunz pflanzten mit dem städtischen Gärtner-Trupp drei bereits kräftige Eichen. „Die Bäume sollen dazu beitragen, das innerört...
14. Juni 2021
Schwandorf. Das Robert-Koch-Institut (RKI) und das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) vermelden heute eine Gesamtzahl an Corona-Infektionen von 8.368 und eine Inzidenz von 11,5. ...
13. Juni 2021
Oberviechtach. Am Sandradl 20 in Oberviechtach laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Der Vorsitzende Michael Welnhofer verfolgt mit seinen Helfern ein sehr ehrgeiziges Ziel. Seit vielen Jahren richtet der Verein Veranstaltungen aus, die Tanzgrupp...
13. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Endlich geht es wieder los. Nach langer Corona-Pause startet der Seniorenbeirat mit den Handarbeitsnachmittagen. Mal traditionell ganz fein gestrickt, passend für Tracht oder Dirndl, mal bunt und „kracherd" für die jungen Leut`, mal...
12. Juni 2021
Schwandorf. Wie komme ich zu Fuß in Schwandorf zum Türmerhaus, zum Tourismusbüro, zu Volkshochschule? Diese Fragen beantwortet nun das neue Fußgängerleitsystem, welches die Stadtverwaltung am Donnerstag vorgestellt hat. ...
12. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Mit diesem Slogan werben derzeit die fünf Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Maxhütte-Haidhof mit der FF Leonberg, FF Maxhütte-Winkerling, FF Meßnerskreith, FF Pirkensee und FF Ponholz. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

08. Juni 2021
Kastl. Da rief der betrügerische Mitarbeiter von Microsoft an und versuchte auf die übliche Masche Zugang zum PC eines 48-Jährigen zu bekommen. ...
08. Juni 2021
Amberg. Der Zenit ist überschritten, mehr als 50 Prozent der Bevölkerung sind in der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach inzwischen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. ...
25. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. And the winner is….. das Ehepaar Sander! Heidemarie und Wolfgang Sander gewannen mit ihrem Film „Wer fährt schon in die Oberpfalz" beim renommierten internationalen Film-Print-Multimedia-Wettbewerb „Das Goldene Stadttor 2021" den 1. ...
21. Mai 2021
Amberg. Wer sich tagsüber im Inneren der Basilika St. Martin in Amberg aufhält, staunt über die prächtigen Buntglasfenster, die durch den Blick nach draußen ihre volle Schönheit offenbaren. ...
17. Mai 2021
Sulzbach-Rosenberg. In der Nacht von Samstag, 15. Mai, auf Sonntag, 16. Mai, wurde eine Streifenbesatzung der PI Sulzbach-Rosenberg zur Unterstützung einer Rettungswagenbesatzung alarmiert. ...
12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

21. Mai 2021
Bodenwöhr. Süße Nachrichten zum Weltbienentag am Donnerstag; Die Firma FischerHaus hat sich verstärkt. Und zwar um gleich mehrere zehntausend neue Kräfte. Sie kümmern sich – ebenso wie die gut 140 MitarbeiterInnen der Stammbelegschaft - unermüdlich u...
22. April 2021
Eschenbach. 15 neue Wohnungen für Eschenbach: Im August können wohl die ersten Mieter das Bauprojekt des Katholischen Wohnungsbau- und Siedlungswerks der Diözese Regensburg beziehen. Es sind noch Wohnungen verfügbar. Derzeit läuft der Innenausbau. (A...
22. April 2021
Regenstauf. Seit Anfang des Jahres laufen die Vorbereitungen zur Erstvermietung der Wohnungen am Grasigen Weg. Einige Wohnungen sind noch verfügbar. Die ersten Mieter werden Ende Juni einziehen. (Advertorial)...