/** */
Anzeige
Anzeige

Vortrag über das Pflanzengift Glyphosat und dessen Folgen

Glyphosat vernichtet alles, „was kreucht und fleucht“. Darum setzen viele Landwirte das Pflanzengift gerne ein. Die Umweltverbände dagegen laufen „Sturm“ und fordern das sofortige Verbot des Unkrautvernichtungsmittels. Sie sehen Menschen, Tiere und Umwelt in Gefahr. Acht Parteien, Umweltverbände und kirchliche Organisationen hatten die emeritierte Direktorin des Instituts für Bakteriologie und Mykologie der veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig, Professor Dr. Monika Krüger, zu einem Vortrag eingeladen. Das Interesse war enorm. 350 Zuhörer füllten am Mittwochabend den Saal des Restaurants am Miesberg.

Verkehrsberuhigung in der Innenstadt Schwandorfs

Die Einzelhändler des Schwandorfer Wirtschaftsforums fordern die Stadt auf, die Entscheidung über die Verlängerung des Verkehrsversuchs in der Friedrich Ebert-Straße zu überdenken. Sie haben eine Umfrage unter den Kunden gestartet und sehen sich in ihrer Haltung bestätigt.

Familienwoche in Wackersdorf

Zwölf Städte und Gemeinden im Landkreis beteiligen sich vom 7. bis 15. Mai mit rund 80 Veranstaltungen an der Familienwoche, zu der das „Lokale Bündnis  für Familie“ aufruft. „Wir sind eine familienfreundliche Gemeinde,  da wollen wir natürlich dabei sein“, betonte Bürgermeister Thomas Falter bei der Programmvorstellung. Startschuss  ist am 7. Mai.

Polizeistatistik für Schwandorf

In der Stadt Schwandorf registrierte die Polizei im vergangenen Jahr insgesamt 1795 Straftaten (plus 161). Den Anstieg der Delikte seit 2011 um 400 Fälle findet Polizei-Chef Armin Kott „durchaus beachtlich“.  Er sieht allerdings keine Anzeichen für „eine erhöhte Gewaltbereitschaft“. Vielmehr falle ihm ein „eklatanter Anstieg“ bei den Schmierereien (60), Sachbeschädigungen (155), Rauschgiftvergehen (208) und Betrugsdelikten (176) auf. Auch der räuberische Diebstahl nehme signifikant zu, so der Erste Polizeihauptkommissar. Kontinuierlich steige auch die Zahl der Ladendiebstähle (178, plus 61). Vom Schüler bis zur Oma, unter den Tätern befinden sich alle Altersschichten.

Falter und Bemmerl: Freude über niedrige Verbrechenszahlen

„Die Bürger können sich in unseren Gemeinden sehr sicher fühlen“. Zu diesem Ergebnis kamen die beiden Bürgermeister Thomas Falter (Wackersdorf) und Harald Bemmerl (Steinberg am See) nach dem Sicherheitsgespräch mit Vertretern der Polizei.  

30 Jahre WAA-Aus: Wer sind die "apokalyptischen Narren"?

Gegen den Religionslehrer und Pfarrer Leo Feichtmeier (Nittenau)  hat die bayerische Staatsregierung in den Zeiten der WAA-Auseinandersetzungen zwei Disziplinarverfahren eingeleitet. In seiner Ansprache am Sonntag am Franziskusmarterl im Taxöldener Forst zitierte er den „Propheten der Kernenergie“. Der damalige bayerische Ministerpräsident Franz-Josef Strauß habe die Kernkraftgegner als „apokalyptische Narren ihrer eigenen Dummheit“ beschimpft. „Wer sind diese Narren 30 Jahre nach Tschernobyl und fünf Jahre nach Fukushima?“ fragte der Geistliche rhetorisch.

Röchling Automotive: 7,5 Millionen in Standort Wackersdorf investiert

Werkleiter Karl-Heinz Blöth, Geschäftsführerin Evelyn Thome und Bürgermeister Thomas Falter schnitten zur Feier des Tages die Torte an, die die Firma „Röchling Automotive“ zur Einweihung des Erweiterungsbaus im Industriegebiet „Taxöldener Forst II“ backen ließ. 7,5 Millionen Euro investierte das weltweit tätige Unternehmen in den letzten drei Jahren in die neuen Produktionsstätten am Standort Wackerdorf.  Davon 4,5 Millionen Euro in den Anbau.

Wackersdorfer "Wassersport" beim Ankneippen

Nach Pfarrer Sebastian Kneipp fördern Wasser, Bewegung, gesunde Ernährung, ein geregelter Lebensrhythmus und die Verwendung von Heilkräutern das körperliche und seelische Wohlbefinden. Im Kneipp-Verein Wackersdorf hat er eifrige Nachahmer dieser Idee gefunden. Am 22. April eröffneten die Mitglieder die Saison in der Kneipp-Anlage am Panoramabad. Bis Ende Oktober können die Bürger die Wellnessoase täglich von 7 bis 20 Uhr kostenlos nutzen.

Nicole Stöckl ist "Miss VHS 2015"

Nicole Stöckl (Zweite von links) hat im vergangenen Jahr an der Schwandorfer Volkshochschule 16 Veranstaltungen gebucht und wurde dafür zur „Teilnehmerin des Jahres“ gekürt.

Bund Naturschutz: Geld gut investiert

Der Bund Naturschutz pflegt die Natur, schützt die Amphibien und beteiligt sich am Ausbau umweltfreundlicher Technologien. „Das kostet Geld“, sagt Vorsitzender Klaus Pöhler. Der Kreisverband Schwandorf verfüge aber über genügend Geld, um die Projekte finanzieren zu können. 

Spende als Startkapital für Waldkindergarten

„Seit Kunst & Kulinaria mit im Boot ist, geht es voran“, stellt Veronika Peters zufrieden fest. Die Erlebnisbäuerin und Hauswirtschaftsmeisterin wird am 1. September in Richt einen Waldkindergarten eröffnen. Mit einem Startkapital von 3750 Euro. Dieser Betrag blieb bei der Charity-Veranstaltung am 19. März im Sperlstadl übrig.

Weltwasserwoche für Schüler im Freilandmuseum

104 Grundschulklassen aus der ganzen Oberpfalz mit über 2000 Kindern haben sich für die 17. Oberpfälzer Weltwasserwoche vom 18. bis 25. April im Freilandmuseum Neusath-Perschen angemeldet. Sie erwartet ein Parcours mit 17 Stationen. Zur Eröffnung kommen am Montag  um 10 Uhr auch Bezirkstagspräsident Franz Löffler und Landrat Thomas Ebeling.

Lindania: Positive Bilanz zu kurzem Fasching

25 Auftritte und zwei Faschingszüge: Weil die fünfte Jahreszeit heuer so kurz war, kamen die Gardemädchen der Faschingsgesellschaft „Lindania“ kaum zum Verschnaufen. „Wir haben die 62. Saison gut über die Runden gebracht“, stellte Vorsitzender Martin Krautner bei der Hauptversammlung kürzlich im Sportheim des FC Schwandorf fest.

Schwandorf: Wolf will 15 Millionen investieren

„Wir wollen weiter wachsen und unseren Spitzenplatz unter den fünf größten Wurstherstellern Deutschlands behaupten“, sagt Christian Wolf. Der Chef des Unternehmens mit 1300 Mitarbeitern und 300 Millionen Euro Jahresumsatz will deshalb am Hauptstandort Schwandorf in den nächsten drei Jahren 15 Millionen Euro investieren.

Steinberg: Pappeln müssen weichen

Am Mittwoch rückten die Holzfäller mit Kettensägen an und begannen damit, 25 Pappeln entlang der Zufahrtsstraße zur Segelschule Gradl am Steinberger See zu fällen. „Aus Sicherheitsgründen“, wie Bürgermeister Harald Bemmerl bei der Ortsbesichtigung des Bauausschusses am Dienstag betonte. Die Bäume sind zwischen 50 und 60 Jahre alt und hatten, wie sich der Bürgermeister informieren ließ, nur noch eine Lebensdauer von wenigen Jahren.

Brot- und Semmelprüfung in Schwandorf

Zehn Betriebe der Bäckerinnung beteiligten sich am Dienstag in den Räumen der Kreishandwerkerschaft in Charlottenhof an der Qualitätsprüfung für Brot- und Semmeln. Vom Bauern- bis zum Vollkornbrot   und von der Kaiser- bis zur Dinkelsemmel waren eine Menge lecker duftender Sorten vertreten.

Wann und wie übergebe ich meinen Hof?

„Regeln Sie Ihre Sache rechtzeitig!“ rät Josef Wittmann den Hofbesitzern. Der Kreisgeschäftsführer des Bayerischen Bauernverbandes wertete den guten Besuch einer Informationsveranstaltung am 17. März in Poggersdorf (Neunburg v.W.) als Beweis für die Brisanz des Themas. Notar Dr. Florian Mächtel beantwortete Fragen zur Hofübergabe.

Arbeitskreis Sucht wiederbelebt

Am 7. März 1979 wurde im Landkreis Schwandorf der Arbeitskreis „Sucht“ gegründet.  Ziel war die Vernetzung von präventiv arbeitenden gesellschaftlichen Gruppen, Institutionen und Initiativen. Der Arbeitskreis organisierte in den Anfangsjahren zahlreiche Aktionen und Aufklärungsveranstaltungen. „Zuletzt beschränkten sich die Aktivitäten aber auf mehr oder weniger gut besuchte Plenumssitzungen“, bedauerte der Geschäftsführer des Arbeitskreises, Diplom-Sozialpädagoge (FH) Josef Mickisch. Er will das Netzwerk wiederbeleben und organisierte am 9. März im Sitzungssaal des Landratsamts einen Neustart.

IHK-Urkunde für "20 Jahre Globus Schwandorf"

Der „Globus“ in Schwandorf geht in das 21. Jahr. 1995 siedelte sich der Verbrauchermarkt „Am Brunnfeld“ im Stadtosten an und hat sich zu einem wahren Magneten entwickelt. Zusammen mit den übrigen Filialisten zieht er täglich bis zu 10 000 Leute an. Auf diese Zahl kommt jedenfalls Standort-Leiter Reiner Debernitz. Er nahm am Dienstag eine Urkunde der Industrie- und Handelskammer entgegen. IHK-Vertreter Manuel Lischka überreichte sie ihm als Anerkennung für 20 Jahre „Globus Schwandorf“.

Wackersdorfer Kunst- und Kulturwochen in Vorbereitung

Die Vorbereitungen für die Wackersdorfer Kunst- und Kulturwochen (7. bis 23. Oktober 2016) sind in vollem Gange. „Es fehlt nur noch ein i-Tüpfelchen“, so der Kulturbeauftragte der Gemeinde, Walter Buttler, bei der Pressekonferenz mit Bürgermeister Thomas Falter. Höhepunkte ist die Veranstaltung mit dem fränkischen „Dreggsagg“ Michl Müller am 21. Oktober.

Anzeige

Region Schwandorf

24. Oktober 2021
Neuenschwand/Bodenwöhr. Irdische Menschen brauchen ein irdisches Zuhause, einen Ort, wo Familien sich zusammenfinden. Auch Jesus hat sein Zelt unter uns aufgeschlagen. Worte von Domdekan Prälat Dr. Josef Ammer aus Regensburg am Kirchweihsonntag, bevo...
24. Oktober 2021
Bruck. Der Widerstand gegen die Ansiedlung eines Rewe-Marktes in Bruck, genauer gesagt, in Mögendorf, ist enorm. Dies spiegelt sich zum einen in der Informationsveranstaltung der Brucker Grünen wider, zum anderen in der Sammlung von Unterschriften ge...
23. Oktober 2021

Nittenau. Albert Wankerl wurde am 14. Oktober 80 Jahre alt. Zweiter Bürgermeister Albert Meierhofer konnte ihm persönlich gratulieren.

22. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Aus den 26 Fällen, die wir am Mittwoch, 20. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch 30. Gestern, am Donnerstag, 21. Oktober, wurden 60 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Freitag...
22. Oktober 2021

Nittenau. Seit dem Jahr 2007 verleiht das Bayernwerk das „Lesezeichen" für 50 besonders engagierte öffentliche Büchereien in Bayern.

22. Oktober 2021

Nittenau. Am 8. November findet eine Podiumsdiskussion statt. Hier können sich alle BewerberInnen des Jugendparlaments vorstellen.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...